Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
01.03.2021, 20:19:06

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25328
  • Letzte: Drucker
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 719164
  • Themen insgesamt: 58163
  • Heute online: 709
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  "UEFI secure boot"?  (Gelesen 3090 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

"UEFI secure boot"?
« am: 04.02.2017, 21:04:59 »
Linux Mint 18 MATE 64-Bit

Neuerdings machen mir die Systemaktualisierungen Probleme. "UEFI secure boot" meldet auf Englisch mir Unverständliches. Wenn ich auf "vor" klicke, wird etwas von "Password" geschrieben. Ich will nicht bei jedem Einschalten ein Passwort eingeben müssen. Irgendwie schaffe ich es dann, diese Meldung abzustellen. Ich weiß nicht, was "UEFI secure boot" ist und installieren will ich das nicht. Soweit ich das verstanden habe, hätte ich "UEFI secure boot" eingeschaltet. Was ist das?
Wie kann ich diese dauernde nervige Aufforderung abstellen? Ich weiß ja nicht einmal, was das bedeuten soll.

Re: "UEFI secure boot"?
« Antwort #1 am: 04.02.2017, 21:23:32 »
Aktualisiere doch mal per Terminal und zeige hier dann eventuelle Fehlermeldungen.
Erst die Quellen auffrischen:
sudo apt updatedann das Update mit
sudo apt dist-upgradeAusgabe bitte zur besseren Lesbarkeit im Codeblock zeigen. Dazu die # Taste über dem Textfeld klicken und die Ausgabe zwischen die geklammerten Tags einfügen.

Re: "UEFI secure boot"?
« Antwort #2 am: 04.02.2017, 21:41:59 »
Hallo,
Du hast bei der Installation von LM18 im UEFI Modus ein Passwort vergeben, mit dem  secure boot im UEFI bei Bedarf ausgeschaltet werden kann.
Die Aktualisierungsverwaltung braucht jetzt dieses Passwort, um Updates zu installieren.
Oder du gehst ins UEFI und schaltest secure Boot aus.
« Letzte Änderung: 05.02.2017, 08:49:47 von tommix »

Re: "UEFI secure boot"?
« Antwort #3 am: 04.02.2017, 21:43:16 »
Erklärung in Kurzform - sie erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit
PC-Hersteller / Händler wurden bei Einführung von WIN8 von Microsoft
verpflichtet nur noch Geräte auszuliefern / zu verkaufen die u.a.
- ein UEFI (Nachfolger vom BIOS) haben
- im UEFI muß "secure-boot" aktiv sein und
- WIN muß im "UEFI-Bootmodus"  installiert sein.

Offiziell soll "secure-boot" verhindern das Schadsoftware, vor dem Start des Betriebssystems,
auf den Rechner gelangen kann - das klappt wohl auch - leider ist "secure-boot" manchmal auch hinderlich
bei der Installation eines zusätzlichen Betriebsystems - ein Schelm wer Böses dabei denkt  :D

Ich habe auch schon Linux-Updates gehabt wo sich "secure-boot" ( zu Recht ) gemeldet hat -
mit Eingabe deines Systempasswortes bestätigst du den Vorgang und gut ist.
Abschalten lässt sich "secure-boot" nur im UEFI

Re: "UEFI secure boot"?
« Antwort #4 am: 04.02.2017, 22:47:00 »
Neuerdings machen mir die Systemaktualisierungen Probleme. "UEFI secure boot" meldet auf Englisch mir Unverständliches. Wenn ich auf "vor" klicke, wird etwas von "Password" geschrieben.
In der Aktualisierungsverwaltung wird dir vermutlich  "efitools" zum Aktualisieren angeboten, meinst du das?
Ist das eine andere Passwortabfrage, als die, die bei jeder Aktualisierung abgefragt ist?
Wenn das richtig ist, folge toffifee's Tipp oder aktualisiere mit PW per Aktualisierungsverwaltung