Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
25.10.2020, 17:21:13

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24684
  • Letzte: zwockel
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 690654
  • Themen insgesamt: 55906
  • Heute online: 763
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)  (Gelesen 3073 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #15 am: 03.02.2017, 00:05:30 »
Off-Topic:
@ Gonk
Nachdem ich einige deiner Beiträge gelesen habe, vermute ich, daß du keine Ahnung hast.
Kein Wunder, wenn also deine Installationsversuche fehlschlagen und erst nach mehrmaligen "Drüberbügeln" irgend ein Erfolg zu vermelden war.
Keine gute Voraussetzung, um anderen Ratschläge zu geben.
Blind drauflos wurschteln, in der Hoffnung, daß es schon irgendwann klappen wird - das kann jeder, dazu muss er hier nicht um Unterstützung nachfragen.  ::)

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #16 am: 03.02.2017, 00:17:02 »
Na gut, das nehme ich an und gebe ab jetzt keine Beiträge mehr ab und bleibe dabei, Fragen zu stellen, und Du erklärst mir, warum mein Kernel-Update im dritten Anlauf innerhalb 1,5 Stunden bei gleicher Umständen erst funktioniert hat und vorher nicht, nach Fehlern ausgestiegen wurde. Oder Du löst einfach mal mein Problem im anderen Thread - das wäre allerliebst ;)

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #17 am: 03.02.2017, 11:41:12 »
Ich hatte eine kleine Odyssee Ubuntu (nicht Mint, aber der Effekt ist vermutlich der gleiche) parallel zu Win7 unter Verwendung von UEFI auf einem Lenovo Laptop zu installieren. Zu dem Zeitpunkt hatte ich keinen Schimmer was UEFI ist (und das mein Win7 so installiert war) also frisch an's Werk mit einem Live-USB-Stick.
Boot unterbrochen, Booten von USB ausgewaehlt, Live-System gebootet, umgeschaut und die Installation angeschmissen, hüh.
Lief alles super :-)

Aber nach dem Reboot startet wieder ganz normal Win. Kein grub, nix?!?!

Dann habe ich ein bisschen rumgesucht und irgendwann war mir klar, dass mein Win via UEFI bootet. Im BIOS gibt es 3 Einstellungen zu UEFI: UEFI als auch Legacy und noch eine dritte: UEFI/Legacy (oder so aehnlich).

Ich war jetzt in der Lage durch Umschalten im BIOS zwischen UEFI und Legacy wahlweise Win7 oder Ubuntu zu starten. Offensichtlich bevorzugt dieser dritte "Automatikmodus" UEFI, hat aber dem Ubuntu Live-Stick Legacy vorgegaukelt.

Ich habe dann fix auf UEFI umgestellt und die Installation nochmal gemacht und dann ging's auch sofort wie erwartet mit grub via UEFI.

Die Tücke ist aber, dass mir als ahnungslosem User gar nicht bewusst war, dass da irgendwas falsch läuft. Konnte ich nur daran erkennen, dass das Bootmenu auf dem Livestick im UEFI Modus angestartet etwas anders aussieht als im Legacy Modus (irgendwo im Netz gab's da ein paar Screenshots, die mir dann die Augen geöffnet haben).

 

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #18 am: 03.02.2017, 12:21:09 »
Wenn das UEFI-Setup so eingestellt ist, dass in beiden Modi gebootet werden kann, muss man beim Booten des Sticks aufpassen, dass dieser im richtigen Modus gebootet wird.
Im UEFI-Bootmenü erscheint er dann 2x, einmal mit dem Vorsatz UEFI:, dieser muss dann gewählt werden.
Der im Bild gewählte Eintrag würde im BIOS-Modus booten.

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #19 am: 03.02.2017, 12:43:41 »
Ausgangslage: 256SSD             1TB HDD (aber die HDD ist hier unwichtig)

256SSD in 60GB und den den Rest aufgeteilt.
1. Also zuerst hab ich Win10 installiert auf die 60GB. Dabei wurden die anderen Mini Partitionen automatisch gemacht wie auf dem Bild.

2. Anschließend Mint auf die ca. restlichen 180GB installiert.
ich habe jetzt nur die SWAP vergessen, deswegen installiere ich Mint neu und mach SWAP noch....

Aber ka... es gibt so viele Möglichkeiten wo ich den Bootleader hin installieren könnte.....
siehe zweites Bild......

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #20 am: 03.02.2017, 12:56:36 »
sdb2 wird wohl die EFI-Partition sein.
In der Ausgabe von
sudo parted --listaus dem Live-System würde das wahrscheinlich deutlicher zu sehen sein.

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #21 am: 03.02.2017, 13:00:21 »
ich werd mich mal einlesen, was diese ganzen kleinen Partitionen sind die Windows da macht... dass ich das auch mal verstehe.

Linux ist momentan nicht fähig zu booten, siehst du auf dem Bild, Fehlermeldung.

Klappt das dann trotzdem mit dem Live-System nachsehen??

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #22 am: 03.02.2017, 13:12:57 »
Zitat
Klappt das dann trotzdem mit dem Live-System nachsehen??
Wenn du installiert hast, müsste ja das Live-System funktioniert haben und auch die Befehlsausgabe bringen.
Mit den Meldungen auf dem Bild aus dem installierten System kann ich leider nichts anfangen.

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #23 am: 03.02.2017, 15:33:54 »
@Schabing
vllt. hilft hier ein Bild mehr als alle Worte
so sieht meine SSD aus - WIN 10 und daneben 3 x Linux - siehe Bild
ALLES installiert im UEFI-Modus - bei den Linux-Installationen kommt der Bootloader
immer in die "EFI-Partition" - bei dir vermutlich sdb2 - siehe @helli

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #24 am: 03.02.2017, 20:37:00 »
Super Antwort :) !!

Ich dachte, den Bootloader immer ins jeweilige Betriebssystem. Ok also alle auf einen haufen und in dieses EFI.

Ich muss mich erst einlesen, was diese ganzen kleinen Partitionen sind. Kenn mich da ned aus. Win10 macht ja schon alleine glaub 3 Stück ^

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #25 am: 03.02.2017, 23:12:06 »
oh em ge....naja ntfs ist alles win und sda ext4 ist linux...warum 3x linux und dann auch noch win 10...was und wieviel systeme brauchst du denn wirklich.... also eine swap fehlt...und eine extra home hast auch net angelegt....

nimm eine sda partion für ein linux in der installation auf partionprogramm (etwas anderes, nicht die vorgeschlagenen installationen)  gehen und dann da die swap und home partion einrichten...im efi bootmenü kommt die grup von allein rein

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #26 am: 04.02.2017, 11:38:18 »
@blue-linu
- WIn10 aus alter Gewohnheit - wird nur noch aktuell gehalten - ich trenne mich halt so schwer und bezahlt habe ich es auch  ;D
- der Trend geht zum Zweitlinux  ;)
- z.Zt. nutze ich verstärkt "lmmate" auf sda6 ( Linux Mint Mate 18.1 )
- auf sda5 ist "lmcin" - habe ich davor genutzt ( Linux Mint Cinnamon 18.1 ) - vllt. kehre ich noch mal zurück ?
- auf sda7 liegt ubuntu Mate 16.10. - zum Probieren und Vergleichen
Eine extra "Home-Partition" lege ich seit längerem nicht mehr an - meine Daten liegen auf der "Datenpartiton" (sda4)
VORTEIL: ich habe von jedem BS Zugriff auf meine Daten.
Ebenso "schenke" ich mir eine "SWAP" - bei 8 GB Arbeitsspeicher wird sie nach meinem jetzigen Kenntnisstand nicht benötigt -
zumindest habe ich bis jetzt keine Probleme erkannt.

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #27 am: 15.02.2017, 18:31:12 »
1.

Zitat
Ort für den Bootloader angeben

Das muss die EFI-Partition sein.
Wenn du nicht weißt, welche das ist, poste bitte die Ausgabe von
sudo parted --list


Bei einer UEFI-Installation darf es nicht sda sein, die EFI-Partition muss es sein.


ich wollte nochmal nachfragen, einfach um sicher zu gehen ;)

auf dieser Seite (ca. mitte rot umrandet) ist für den Bootloader die Festplatte angegeben. http://linuxwelt.blogspot.de/2013/11/linux-mint-auf-einem-usb-stick.html

Mein System ist ja UEFI. Also kann ich dabei bleiben, bei UEFI alle Bootloader (wenn ich mehrere Distris installieren sollte) auf die EFI Partition?


___________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________



2.

falls gewünscht kann ich auch in einem neuen Thread fragen, aber weils hier schon erwähnt wurde....

@Schabing
vllt. hilft hier ein Bild mehr als alle Worte
so sieht meine SSD aus - WIN 10 und daneben 3 x Linux - siehe Bild
ALLES installiert im UEFI-Modus - bei den Linux-Installationen kommt der Bootloader
immer in die "EFI-Partition" - bei dir vermutlich sdb2 - siehe @helli


@blue-linu
- WIn10 aus alter Gewohnheit - wird nur noch aktuell gehalten - ich trenne mich halt so schwer und bezahlt habe ich es auch  ;D
- der Trend geht zum Zweitlinux  ;)
- z.Zt. nutze ich verstärkt "lmmate" auf sda6 ( Linux Mint Mate 18.1 )
- auf sda5 ist "lmcin" - habe ich davor genutzt ( Linux Mint Cinnamon 18.1 ) - vllt. kehre ich noch mal zurück ?
- auf sda7 liegt ubuntu Mate 16.10. - zum Probieren und Vergleichen
Eine extra "Home-Partition" lege ich seit längerem nicht mehr an - meine Daten liegen auf der "Datenpartiton" (sda4)
VORTEIL: ich habe von jedem BS Zugriff auf meine Daten.
Ebenso "schenke" ich mir eine "SWAP" - bei 8 GB Arbeitsspeicher wird sie nach meinem jetzigen Kenntnisstand nicht benötigt -
zumindest habe ich bis jetzt keine Probleme erkannt.


das Thema interessiert mich gerade, weil ich es auf dieser Seite gesehen habe (11tes Bild)
http://linuxwelt.blogspot.de/2013/11/partitionierung-der-festplatten-linux.html

klar hat jeder seine eigene Meinung, aber ist ein "externer" also eigener Ort bzw. eigene Partition für die /home veraltet, oder eher das neue/klugere System wenn man mehrere Linux Distributionen hat?!

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #28 am: 15.02.2017, 18:53:48 »
Bei einer UEFI-Installation gehört der Bootloader in die vorhandene EFI-Partition.
Dort wird dafür ein Ordner angelegt.
Für Mint und Ubuntu wird der gleiche Ordner verwendet, dann streiten sich die beiden um die Vorherrschaft. Debian legt einen eigenen an und Windows hat auch seinen eigenen.

Der Beitrag ist schon etwas älter, da war UEFI erst im Kommen.
http://linuxwelt.blogspot.de/2013/11/linux-mint-auf-einem-usb-stick.html
« Letzte Änderung: 15.02.2017, 19:00:36 von helli »

Re: Bootloader Installationsort bei Dual-Installation (Win10+Mint)
« Antwort #29 am: 15.02.2017, 19:00:45 »
Bei einer UEFI-Installation gehört der Bootloader in die vorhandene EFI-Partition.
Dort wird dafür ein Ordner angelegt.
Für Mint und Ubuntu wird der gleiche Ordner verwendet, dann streiten sich die beiden um die Vorherrschaft. Debian legt einen eigenen an.

Der Beitrag ist schon etwas älter, da war UEFI erst im Kommen.
http://linuxwelt.blogspot.de/2013/11/linux-mint-auf-einem-usb-stick.html


cool Danke dir für die Bestätigung :) :)

für das andere Thema einen neuen eigenen Thread oder ;) ?
Ist denk vll etwas für mehr Diskussionsstoff?!