Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.11.2019, 04:39:54

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22843
  • Letzte: dtemp
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 620474
  • Themen insgesamt: 50087
  • Heute online: 468
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 102
Gesamt: 107

Autor Thema:  Mauszeiger unsichtbar  (Gelesen 5170 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #15 am: 03.02.2017, 12:04:23 »
Was bedeutet denn Nouveau?
Das ist der Name des quelloffenen Treibers für nVidia-Grafikkarten:   
Zitat
Card: NVIDIA NV34 [GeForce FX 5200]
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: nouveau (unloaded: fbdev,vesa)

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #16 am: 03.02.2017, 20:25:54 »
Ok ich muss also den Nouveau-Treiber installieren?

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #17 am: 03.02.2017, 21:01:10 »
Nei, nouveau wird bereits verwendet.

Du könntest einen Blick in die Systemverwaltung > Treiberverwaltung werfen, was dort angeboten wird.

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #18 am: 03.02.2017, 22:49:26 »
Ich hab eine alte Ubuntu CD gefunden und getestet (Ubuntu 11.04)
Dort wird die Maus normal angezeigt. Was mache ich aber mit Mint? Ich will Ubuntu eigentlich nicht benutzen. Es kann ja eigentlich nicht so schwierig sein. Die Hardware ist ja in der Lage dazu.

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #19 am: 04.02.2017, 14:56:44 »
Hi :)
ist der mauszeiger im login-screen sichtbar?

kommt die maus bei
strg-alt-F1 in die console
und
strg-alt-F7 wieder zurück zum desktop
?

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #20 am: 05.02.2017, 02:35:23 »
Hi :)
ist der mauszeiger im login-screen sichtbar?

kommt die maus bei
strg-alt-F1 in die console
und
strg-alt-F7 wieder zurück zum desktop
?


Nein, die Maus ist nirgends sichtbar. Ich konnte bei den Einstellungen der Maus lediglich einstellen, dass die Mausposition angezeigt wird, wenn ich Strg drücke. Wenn ich das mache, poppt ein Kreis kurz auf, der die Position lokalisiert. Dieser verschwindet aber sofort wieder und der Kreis ist relativ groß, so dass die Position für diesen Moment sehr ungenau ist. Aber einen dauerhaften Mauszeiger habe ich nicht, weder im Login noch woanders.
Es funktioniert nur in der sehr alten Ubuntuversion, die ich vorübergehend drauf hatte, weil ich noch die CD hatte. Wie die Kollegen schon richtig meinten, muss es wohl ab einem bestimmt Zeitpunkt irgendeine Änderung in Sachen Grafiktreiberunterstützung gegeben haben, so dass die neueren Versionen für mein System nicht richtig zu funktionieren scheinen, was ich ehrlich gesagt ziemlich blöd finde. Es kann ja nicht sein, dass ich auf einem alten Ubuntu 11 sitzenbleiben muss, weil dort etwas elementares funktioniert, was die neuen Versionen nicht können. ;)

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #21 am: 05.02.2017, 11:28:15 »
ich muss also den Nouveau-Treiber installieren?
Nein, denn der ist normalerweise im Kernel enthalten und wird verwendet, wenn kein anderer zusätzlich installiert ist.
Manche neuere nVidia-Karten kommen damit aber nicht zurecht.

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #22 am: 06.02.2017, 01:41:29 »
Wie ist denn dieses Problem nun zu lösen?

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #23 am: 06.02.2017, 05:16:44 »
Die alte Geforce FX 5200 braucht den NV 173.x  den es aber m. E. für Mint 18 nicht mehr gibt.
Wenn das so ist, wird es mit LM-18.1 nicht anders sein. Evtl probier mal LM-17.3, LM-13 oder LMDE2, sonst fällt mir nichts ein. (alte Hardware, alte Version).
Internet-Recherche, nvidia-Homepage?
« Letzte Änderung: 06.02.2017, 05:22:52 von aexe »

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #24 am: 06.02.2017, 19:09:28 »
Die alte Geforce FX 5200 braucht den NV 173.x  den es aber m. E. für Mint 18 nicht mehr gibt.
Wenn das so ist, wird es mit LM-18.1 nicht anders sein. Evtl probier mal LM-17.3, LM-13 oder LMDE2, sonst fällt mir nichts ein. (alte Hardware, alte Version).
Internet-Recherche, nvidia-Homepage?

Wenn ich Gefore 5 Serie für Linux 64 bit auswähle, zeigt er mir folgendes Paket an


Linux x64 (AMD64/EM64T) Display Driver
 
Version:    375.26
Freigabedatum:    2016.12.14
Betriebssystem:    Linux 64-bit
Sprache:    Deutsch
Dateigröße:    72.36 MB

ich lade es herunter. Die Datei lautet nvidia-linux-x86_64-375.26.run
Das Dateiformat ist aber mit keinem Programm verknüpft und ich weiß nicht, was ich damit anfangen soll. Ich nutze Linux auf dem Laptop auch erst seit zwei Monaten und bin da nicht so bewandert.

Unter Infos steht auf der Nvidia Webseite folgendes

Bei dieser Version bekannte Probleme:

* Die Rückkehr aus einem Stand-by-Modus erfolgt bei manchen Konfigurationen mit einer GeForce-GTX-9xx-Grafikkarte möglicherweise nicht zuverlässig.

Beachten Sie, dass viele Linux Distributionen eigene Pakete des NVIDIA Linux Grafiktreibers als natives Paketverwaltungsformat beinhalten. Eventuell ist bei diesen eigenen Paketen die Interaktion mit dem übrigen Framework Ihrer Distribution besser, so dass sich deren Verwendung anstelle des offiziellen NVIDIA Pakets empfiehlt.

Beachten Sie außerdem, dass SuSE Anwender vor dem Treiberdownload die SuSE NVIDIA Installer HOWTO Datei durchlesen sollten.

Installationsanweisungen: Rufen Sie nach dem Treiberdownload das Verzeichnis auf, in dem sich das Treiberpaket befindet, und installieren Sie den Treiber. Wählen Sie als root sh ./NVIDIA-Linux-x86_64-375.26-pkg1.run

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #25 am: 06.02.2017, 21:18:21 »
Wenn ich Gefore 5 Serie für Linux 64 bit auswähle,

Ist leider falsch, weil du eine Graka der Geforce 5 FX Serie hast.

Ich würde erstmal das Bios updaten. Da hat sich einiges verändert:
http://www.asrock.com/mb/via/4coredual-sata2/#BIOS

Das hilft dir zwar nicht, einen NV-Treiber zu installieren, aber könnte unter dem Nouveau-Treiber beim Problem helfen.


 
« Letzte Änderung: 06.02.2017, 21:23:18 von geobart »

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #26 am: 06.02.2017, 22:45:36 »
Ok danke. Ist Asrock denn mit American Megatrends kompatibel?

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #27 am: 06.02.2017, 22:56:03 »
Das hat inxi -Fz oben zu deinem Rechner ausgegeben:
Machine:   Mobo: N/A model: 4CoreDual-SATA2
           Bios: American Megatrends v: P1.30 date: 06/26/2007

Meine Suche nach "4CoreDual-SATA2" hat zu Asrock geführt.
Oder ist dein Board nicht das Board, zu dem mein Link führt und nicht von Asrock?

Hast du schon mal ein Bios upgedated?
« Letzte Änderung: 06.02.2017, 23:03:25 von geobart »

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #28 am: 07.02.2017, 19:12:11 »
Das hat inxi -Fz oben zu deinem Rechner ausgegeben:
Machine:   Mobo: N/A model: 4CoreDual-SATA2
           Bios: American Megatrends v: P1.30 date: 06/26/2007

Meine Suche nach "4CoreDual-SATA2" hat zu Asrock geführt.
Oder ist dein Board nicht das Board, zu dem mein Link führt und nicht von Asrock?

Hast du schon mal ein Bios upgedated?

Der Link führte zu Asrock, doch. Ich habe noch nie ein BIOS-Update gemacht. Geht das denn über Linux oder brauche ich die Windows-Partition?

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #29 am: 07.02.2017, 21:45:10 »
Ich habe noch nie ein BIOS-Update gemacht. Geht das denn über Linux oder brauche ich die Windows-Partition?

O.K., habe ich mir gedacht.

Ist auf dem Rechner noch Windows funktionierend drauf? Welches? Dann geht das Bios-Update mit Windows. Du kannst aber auch mit "Hiren's BootCD" das Update durchführen, da ist ein Mini-Live-Windows drauf.

Mit Linux geht das nicht, aber mit DOS. Hast du noch ein Diskettenlaufwerk drin?
Gehe da nochmal hin
http://www.asrock.com/mb/via/4coredual-sata2/#BIOS
und versuche, die anklickbaren Instruktionen für Update mit Win oder Dos zu verstehen.

Was du vor einem Bios-Update (weil noch nie gemacht ;) ) versuchen kannst, wäre aexe's Tipp, es mal mit LMDE2 zu versuchen.
Der Installer ist etwas anders als der von Ubuntu/Mint.