Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.10.2019, 02:25:34

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 614466
  • Themen insgesamt: 49660
  • Heute online: 501
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 412
Gesamt: 418

Autor Thema:  Mauszeiger unsichtbar  (Gelesen 5058 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mauszeiger unsichtbar
« am: 30.01.2017, 22:45:01 »
Hallo,
ich hab ein ziemlich nerviges Problem mit Linux und meinem Desktoprechner. Ich habe bereits drei verschiedene Linuxversionen installiert und bei allen trat das gleiche Problem auf. Zuerst Ubuntu, dann Mint Cinnamon (18.1) und nun Mint Mate (18). Der Mauscursor wird einfach nicht angezeigt. Er ist vorhanden, aber unsichtbar. Wenn ich die Maus hin und herbewege und eine Datei oder Option wird mit dem (unsichtbaren) Pfeil berührt, so wird es deutlich. Wenn ich auf dem Desktop die rechte Maustaste drücke, dann öffnet sich das Menü normal an der Stelle, wo der Zeiger ist. Ich kann auch normal mit der linken Maustaste gedrückt Felder markieren und sehe auch da, wo der Cursor gerade ist. Aber der Pfeil der Maus ist unsichtbar und es ist nervig. Ich habe auch keinen Touchscreen, so dass ich es anderweitig kompensieren könnte.
Mit meinem Laptop funktioniert alles normal aber nicht am Desktop-PC. Am Desktop-PC hatte ich diesen Fehler mit Windows nicht, aber bei allen Linuxversionen ist es immer dieser Fehler. Ich habe auch drei verschiedene Mäuse probiert, aber es klappt nichts.
Beim letzten Versuch mit Mate 18 funktionierte die Mausanzeige solange, wie ich alles über die Live CD laufen hatte, aber nach der Installation funktionierte es nicht mehr.

Ich weiss nicht, was ich tun kann. Ich bin für jede Hilfe dankbar

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #1 am: 30.01.2017, 22:47:48 »
Ich würde mal ein anderes Theme für den Mauszeiger testen, bei Mate unter Erscheinungsbild zu finden.

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #2 am: 31.01.2017, 01:02:54 »
Habe ich bereits versucht. Es hat leider nicht geholfen

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #3 am: 31.01.2017, 01:09:56 »
Dann würde ich spontan mal auf ein Problem mit der Grafikkarte tippen.

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #4 am: 31.01.2017, 14:14:17 »
HI :)
zeig doch bitte mal deine hardware und grafik

hier eine sammlung wichtiger befehle im terminal.
bringe einfach die passenden informationen für deine problemstellung :)
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Terminalbefehle
die ausgabe bitte als code-block hier posten.. siehe oben. ;)
am besten in den lesezeichen / favoriten im browser, für spätere fragen, speichern.

Usedom

  • Gast
Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #5 am: 31.01.2017, 16:34:59 »
Vielleicht ilft dir dieser Link weiter:
https://itsfoss.com/invisible-mouse-cursor-ubuntu-1310/

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #6 am: 31.01.2017, 20:16:07 »
Das mit "gsettings set org.gnome.settings-daemon.plugins.cursor active false" hat nicht funktioniert. Kann es doch mit dem Grafiktreiber zu tun haben? Unter Windows lief ja alles normal, warum geht es nun bei Linux nicht mehr?
Ich habe mal paar Bildschirmfotos gemacht

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #7 am: 31.01.2017, 20:19:49 »
HI :)
zeig doch bitte mal deine hardware und grafik

hier eine sammlung wichtiger befehle im terminal.
bringe einfach die passenden informationen für deine problemstellung :)
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Terminalbefehle
die ausgabe bitte als code-block hier posten.. siehe oben. ;)
am besten in den lesezeichen / favoriten im browser, für spätere fragen, speichern.

Ich schreibe aktuell nicht von dem Desktoprechner, da es durch die fehlende Maus alles ewig dauert, als würde ich in einem riesigen dunklen Raum einen kleinen Lichtschalter suchen ;-) Ich versuche es aber später

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #8 am: 31.01.2017, 20:30:40 »
Ich schreibe aktuell nicht von dem Desktoprechner, da es durch die fehlende Maus alles ewig dauert, als würde ich in einem riesigen dunklen Raum einen kleinen Lichtschalter suchen

Starte einfach dein Live-System, mit dem du dein Mint installiert hast. Da funktioniert sicherlich auch dein Mauszeiger. Auf diese Weise sehen wir wenigstens , was für eine Systemumgebung du hast. Das hilft schon mal weiter. Du wechselst mit STRG + Alt + F1 ins Terminal und gibst ins die Ausgabe des folgenden Befehls:
inxi -Fz
Vom Live-System aus kommst du auch wunderbar ins Internet und damit hier ins Forum.

P.s:
Ich sehe gerade, du hast das ja größtenteils schon im Foto festgehalten :)
« Letzte Änderung: 31.01.2017, 20:34:13 von Hubsi_Gberg »

secureIT

  • Gast
Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #9 am: 31.01.2017, 20:41:30 »
hmmm....... 3 verschiedene Distris und 3 verschiedene Mäuse ..... und gleiches Problem?  :o

Das sieht eher nach Hardware aus : Port am PC defekt .... mal nen Anderen versuchen oder bei Funkmaus : die gleiche faule Batterie in den
Mäusen verwendet ? ...... evtl. tauschen ......

Usedom

  • Gast
Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #10 am: 31.01.2017, 21:03:03 »
Ich schreibe aktuell nicht von dem Desktoprechner, da es durch die fehlende Maus alles ewig dauert, als würde ich in einem riesigen dunklen Raum einen kleinen Lichtschalter suchen

Ist zwar umständlich, aber wenn du das Ergebnis von Terminalbefehlen im Forum posten willst, geht es auch ohne den Mauszeiger:

1. Stecke einen USB-Strick in den Rechner ohne Mauszeiger.

2. Rufe auf dem Rechner, an dem du einen Mauszeiger hast, im Browser den Link https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Terminalbefehle auf und suche dir die Terminalbefehle aus, die du benötigst.

3. Auf dem Rechner ohne Mauszeiger startest du mit der Tastenkombination Strg+Alt+T das Terminal und arbeitest die ausgewählten Befehle ab. Das Gesamtergebnis (Terminalausgaben) kopierst du dann, indem du mit der Tastenkombination Alt+B das Menü "Bearbeiten" aufrufst und "Kopieren" wählst.

4. Dann startest du im Terminal gedit und fügst dort mit Alt+B - Einfügen die kopierte Terminalausgabe ein.

5. Jetzt rufst du in gedit mit Alt+D das Menü "Datei" auf und wählst "Speichern". Speichere die Datei auf deinem USB-Stick.

6. Diesen USB-Stick steckst du an den anderen Rechner. Jetzt kannst du dort den Text aus der gedit-Datei kopieren und als Codeblock in deiner Forumsantwort einfügen.

Usedom

  • Gast
Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #11 am: 31.01.2017, 21:06:18 »
Das sieht eher nach Hardware aus : Port am PC defekt
Das glaube ich nicht, denn der Mauszeiger funktioniert ja, wie wir gelesen haben, ist nur nicht zu sehen.

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #12 am: 31.01.2017, 21:30:50 »
Ohne inxi -Fz kommen wir hier nicht weiter:
Wie man am "Software rendering modus" sieht, stimmt das Grafiksystem nicht.

Mit dem Nouveau kann es ev. funktionieren (Live-System).

Die alte Geforce FX 5200 braucht den NV 173.x  den es aber m. E. für Mint 18 nicht mehr gibt.



Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #13 am: 31.01.2017, 23:02:47 »
Ja an der Maus kann es nicht liegen, wie gesagt ich habe drei verschiedene Mäuse ausprobiert und drei verschiedene Linuxversionen und nichts hat sich geändert. Der Zeiger erscheint nur unter Windows 7. Ich konnte nun doch den Code kopieren.

System:    Host: tt-desktop Kernel: 4.4.0-53-generic x86_64 (64 bit)
           Desktop: Cinnamon 3.2.6  Distro: Linux Mint 18.1 Serena
Machine:   Mobo: N/A model: 4CoreDual-SATA2
           Bios: American Megatrends v: P1.30 date: 06/26/2007
CPU:       Dual core Intel Core2 Duo E4500 (-MCP-) cache: 2048 KB
           clock speeds: max: 2194 MHz 1: 2194 MHz 2: 2194 MHz
Graphics:  Card: NVIDIA NV34 [GeForce FX 5200]
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: nouveau (unloaded: fbdev,vesa)
           Resolution: 1600x900@59.98hz
           GLX Renderer: Gallium 0.4 on llvmpipe (LLVM 3.8, 128 bits)
           GLX Version: 3.0 Mesa 11.2.0
Audio:     Card VIA VT8237A/VT8251 HDA Controller driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.4.0-53-generic
Network:   Card: VIA VT6102/VT6103 [Rhine-II] driver: via-rhine
           IF: enp0s18 state: unknown speed: 100 Mbps duplex: full
           mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 113.1GB (11.1% used)
           ID-1: /dev/sda model: ExcelStor_Techno size: 82.3GB
           ID-2: USB /dev/sdb model: Ultra size: 30.8GB
Partition: ID-1: / size: 74G used: 5.6G (8%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
           ID-2: swap-1 size: 2.14GB used: 0.00GB (0%) fs: swap dev: /dev/sda5
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 54.0C mobo: N/A
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 191 Uptime: 2 min Memory: 460.2/1999.8MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.2.35

Re: Mauszeiger unsichtbar
« Antwort #14 am: 03.02.2017, 02:42:23 »
Ohne inxi -Fz kommen wir hier nicht weiter:
Wie man am "Software rendering modus" sieht, stimmt das Grafiksystem nicht.

Mit dem Nouveau kann es ev. funktionieren (Live-System).

Die alte Geforce FX 5200 braucht den NV 173.x  den es aber m. E. für Mint 18 nicht mehr gibt.

Was bedeutet denn Nouveau? Wie kann man dieses Problem denn beheben? Es muss doch irgendwie gehen. Das komische ist, dass ich den Mauszeiger nur während des Live CD-Modus bei Mate sehen konnte, aber nach der Installation nicht mehr, wo hingegen bei Ubuntu und Cinnamon der Zeiger weder im Live CD-Modus noch nach der Installation sichtbar war