Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
05.03.2021, 12:03:09

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 719937
  • Themen insgesamt: 58220
  • Heute online: 671
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Wo hat sich Mint 18.1 installiert  (Gelesen 2444 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« am: 14.01.2017, 22:29:32 »
Hallo Community,
guten Tag zusammen und ein paar Worte über mich. Ich bin ein Opa Jahrgang 1944, bin kein Computer- oder Software-
Experte und hatte bis jetzt nur für den Hausgebrauch mit Windows zu tun.
Für Linux hatte ich mich, wegen fehlenden Englischkenntnissen und auch Angst vor vielen Kommandozeileneingaben,
einfach bis jetzt nicht interessiert.
Doch nun gibt es ja fast windows-vergleichbare Bedienungsmöglichkeiten und es ist um Vieles leichter,
um es auch mal mit Linux zu probieren. Was ich auch getan habe.
Ich habe auf meinem Dell E6500 mit 4 GB RAM befindet sich Windows 10 Pro. es gibt eine HDD mit ca.50/55 GB.
Darauf befanden sich eine kleine aktivierte primäre 1.Partition mit 500MB für das System und
der restlich Platz war eine primäre 2.Partition.
Habe nun diese 2.Partition um ca. 25 GB verkleinert um Platz für eine weitere 3.Partition zu erhalten,
worauf ich Mint 18.1 installieren wollte. Hatte irgendwo im I-Net gelesen, daß hierfür keine Formatierung notwendig sei,
weil das wird im Verlauf der Mint 18.1-Installation mit durchgeführt. Also habe ich nicht formatiert.
Also ich habe die Installation durchgeführt und Mint 18.1 läuft, ich meine es funktioniert alles(vielleicht etwas langsam).
Doch nun im Nachhinein habe ich daran gedacht, es hat im Ablauf der Installationsroutine einen Bildschirm gegeben,
mit einen Auswahl-Button"Etwas Anderes", vielleicht wäre dabei die 3.Partition formatiert worden,
aber ich habe es nicht ausgewählt, weil dann hätte ich kein Dualboot-System erstellt.
Habe mal unter Windows nach der Festplatte gesehen, aber die 3.Partition hat nichts angezeigt,
ich meine die ist leer, zumindest ist keine Format erkennbar. Das macht mich stutzig und ich habe nach einem Weg
gesucht um unter Linux die Partitionen sichtbar zu machen.
Habe im Terminal eingegeben: cat /proc/partitions
Herausgekommen ist:
major minor        #blocks    name
  1        0              65536     ram0
  1        1              65536     ram1
  1        2              65536     ram2
so geht es weiter bis
  1       15             65536     ram15
  8        0        58605120      sda
  8        1           512000       sda1
  8        2        31876096      sda2
  8        3                     1      sda3
  8        4        22033408      sda5
  8        5          4179968      sda6
 11       0          1048575      sr0

Da ich nun nicht genau weiss, wo sich Mint 18.1 installiert hat, deswegen versuche ich hier eine Antwort zu bekommen. Ich möchte nun Mint 18.1 nochmal deinstallieren und erneut installieren, aber hierzu werde ich die 3.Partition vorher
formatieren, auch wenn ich dies oder jenens schon mal irgendwo gelesen habe.
Natürlich ist wäre es ein leichtes ein Volumen zu löschen oder die 3.Partition zu formatieren,
was einem Löschen gleich käme und danach dann den Grub mit fixmbr zu überschreiben,
damit auch das Bootmenü nicht mehr erscheint.
Doch ich bin sehr verunsichert und bitte um Hilfe in diesem Forum,
damit die beste Vorgehensweise für mein Vorhaben gefunden werden kann.
So ich mache mal Schluß hier.
Muß aber noch für mein unstrukturiertes Schreiben und Tippfehler um Entschuldigung bitten.

Grüsse

Cornelius


   
   
« Letzte Änderung: 15.01.2017, 18:45:29 von Cornelius »

Z-App

  • Gast
Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #1 am: 14.01.2017, 22:46:54 »
Willkommen im Forum. :)

Wenn LM 18.1 läuft, ist die Partition auch formatiert. Nachlesen, welche das ist, kann man das an einigen Stellen.

Nachfolgenden Befehl über [Auswählen] markieren, Terminal öffnen und mit mittlerer Maustaste einfügen
(keine mittlere Maustaste? Dann rechte und linke gleichzeitig)
mount | grep ' / '(Den Befehl kopieren, weil zwischen ' und ' auch zwei Leerzeichen sind.)

Bsp.
Zitat
z-app@jessie:~$ mount | grep ' / '
/dev/sda2 on / type ext4 (rw,relatime,errors=remount-ro,data=ordered)
z-app@jessie:~$
Bei mir heißt die Partition sda2 und hat das Dateisystem ext4.

Ein Überschreiben des Bootmanagers wäre vor einer Neuinstallation nicht notwendig, da dieser im Laufe der Installation sowieso beschrieben wird.

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #2 am: 14.01.2017, 22:57:09 »
Für Linux hatte ich mich, wegen fehlenden Englischkenntnissen und auch Angst vor vielen Kommandozeileneingaben,
einfach bis jetzt nicht interessiert.
Es ist schön zu sehen dass Du doch über Deinen Schatten gesprungen bist  :)
Englischkenntnisse sind sicherlich hilfreich - aber nicht notwendig. Die Befehlszeile ist auch nicht unbedingt notwendig - aber über den Weg kann man Dir wesentlich schneller helfen. Der Befehl
mount
...
/dev/sda1 on / type ext4 (rw,noatime,errors=remount-ro,data=ordered)
...
ist wesentlich schneller Dir erklärt als wenn man im Detail beschreiben muss über welche Menuhierarchie Du dieselbe Information erhälst. Auch ist der Menuweg unterschiedlich je nachdem welche Benutzeroberfläche Du benutzt.

Kurzum: Die Befehlszeile ist nicht so elegant - aber sie ist kurz und knackig und unabhängig von der Oberfläche.

Wenn Du Dein Mint startest und den mount Befehl benutzt findest Du irgendwo eine Zeile die Dir sagt wo / - also das Root verzeichnis gemountet ist. Das ist Deine Partition die Du suchst. Bei mir ist es /dev/sda1

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #3 am: 14.01.2017, 23:14:21 »
Habe mal unter Windows nach der Festplatte gesehen, aber die 3.Partition hat nichts angezeigt,
ich meine die ist leer, zumindest ist keine Format erkennbar.
Das ist normal, Windows kann Linuxpartitionen nicht anzeigen.
Wie deine festplatte aussieht, kann dir grafisch auch Menü>Zubehör>Laufwerke anzeigen.
« Letzte Änderung: 14.01.2017, 23:17:26 von geobart »

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #4 am: 14.01.2017, 23:26:44 »
Nichts gegen das Terminal - aber - ich als "Mausschubser" würde es mir
z.B. über die Tools "Laufwerke" oder "gparted" in Linux Mint anzeigen lassen.
Beides solltest du über das Menü finden - wenn "gparted" nicht auffindbar - muss
es über die "Anwendungsverwaltung" nach installiert werden.
Bild1-Laufwerke:
die grün markierte Partition ( wichtig sind Sternchen/Dreieck) das ist
meine aktive Linux Mint Partition.
Bild2-gparted:
die blau markierte Partition ( wichtig ist der Schlüssel ) das ist
meine aktive Linux Mint Partition.

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #5 am: 14.01.2017, 23:31:55 »
Nichts gegen das Terminal - aber - ich als "Mausschubser" würde es ...
Nichts gegen "Mausschubser" - so wie Du es beschreibst geht es natürlich auch. Aus Erfahrung ist sowas einfach aber leichter über die Konsole zu beschreiben als auch auszuführen :-)
mount | grep ' / ' ist einfach kurz und knackig

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #6 am: 14.01.2017, 23:40:04 »
Übersichtlicher als

mount
wäre

findmnt

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #7 am: 15.01.2017, 00:34:06 »
Hallo Z-App, framp, geobart, billyfox05 und B2850 !

Danke für Euere umgehenden Antworten und Hilfeversuche.
Richtig ist, daß W10 die 3. Partition, welche vor der Linux-Installation unformatiert war,
weiterhin als nicht zugeordnet angezeigt hat.
Doch jetzt nachdem ich ja mehrmals mit beiden Systemen,
ich meine mit Mint 18.1 und Windows 10 einen Neustart durchgeführt habe,
da wird unter W10 was Neues angezeigt.
Denn nun sind aus der 3. Partition zwei Partitionen geworden,
also es ist eine 4. Partition dazugekommen (alles ohne mein Zutun).
Da war wohl doch was dran, an dem was ich gelesen hatte und Mint 18.1
hat es automatisch erledigt, denn die 3. und 4. Partition sind primär und fehlerfrei.
Also werden auch die primären Partitionen, in denen Linux installiert ist, mit Grössenangaben,
von W10 angezeigt, nur über das Datei-Format schweigt sich W10 aus, denn das kennt es ja auch nicht.

Also nochmals danke,

Grüsse

Cornelius

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #8 am: 15.01.2017, 01:51:17 »
Hallo Billyfox05,

habe natürlich GParted auf einer CD,
aber ich wollte wegen meiner Dualboot-Installation nicht über das CD-ROM booten.
Habe dann aber nachdem ich Deinen Beitrag gelesen habe und unter W10 ja schon was angezeigt wurde,
den Tip mit der "Anwendungsverwaltung" und dem Installieren von "GParted" durchgeführt.
Es hat wunderbar funktioniert und alles wurde angezeigt, wie man es von GParted kennt.

Also wenn ich mal kurz aufzeigen darf:

Partition   File System   Mount Point            Label               Size              Used          Unused        Flags                   

/dev/sda1      ntfs                          system-reserviert       500.00 MiB    327.79 MiB  172.21 MiB   boot

/dev/sda2      ntfs                                                            30.40 GiB        --                --

/dev/sda3      extended                                                     25.00 GiB       --                --

/dev/sda5      ext4          /                                                 21.01 GiB       5.88 GiB   15.13 GiB

/dev/sda6      linux-swap                                                     3.99 GiB       0.00 B        3.99 GiB

so das sollte es gewesen sein.

Gruß

Cornelius   


Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #9 am: 15.01.2017, 10:41:23 »
@Cornelius
Zitat
Da war wohl doch was dran, an dem was ich gelesen hatte und Mint 18.1
hat es automatisch erledigt, denn die 3. und 4. Partition sind primär und fehlerfrei.
Das Ergebnis aus gparted sagt etwas Anderes:
sda3 ist eine "Erweiterte Partition" - ich glaube die gilt noch als "Primär"
die darin enthaltenen sda5 ( root ) und sda6 ( swap ) sind definitiv "Logisch".
Das ändert an der Funktion nichts - und Linux hat es bei der Installation so angelegt.
Viel Spaß mit LM 18.1  ;D - ich nutze übrigens Cinnamon

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #10 am: 15.01.2017, 15:48:57 »
Hallo billyfox05,

da kann man sehen was Windows oder Linux für die selbe Sache anzeigen.
Wobei sich das von Dir angeführte Zitat auf Windows bezieht und sechs Zeilen
aus meinem vorangegangenem Beitrag auf Linux-GParted.
Danke für Deine zusätzliche Erklärung, hatte es schon vorher so gut wie begriffen,
aber es ist doch auch schön, wenn man noch so eine Art Bestätigung bekommt.
Ja gparted sagt aus, daß sda1 und sda2 mit ntfs formatiert ist, wobei sda1 aktiviert ist(boot).
Eine erweiterte Partition ist dann sda3, welche sich in die zwei logische sda5 und sda6 aufteilt.
Somit befindet sich das Linux-Mint 18.1 auf sda5 und auf sda6 ist das zugehörige linux-swap.
Hiermit hat sich meine Frage: "wo hat sich mint 18.1 installiert" so gut wie erledigt.
Herausgekommen ist, daß sich moderne Linux-Betriebssysteme auch auf logischen Laufwerken
installieren lassen und auch hieraus booten können.

Übrigens ich benutze nun auch Cinnamon  :P , ich versuche es jedenfalls  :-[ ,

also machs gut und bis bald mal wieder.

Gruß

Cornelius
« Letzte Änderung: 15.01.2017, 15:52:16 von Cornelius »

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #11 am: 15.01.2017, 18:26:35 »
Hallo an alle Leser,

ich klicke mich mal so durch die LinuxMint-18.1-Cinnamon Edition,
m das Betriebssystem etwas kennen zu lernen.
Dabei stoße ich dann auf eine ganz andere Art um zu sehen, wie die Festplatte eingerichtet ist.
Also: Doppelklick auf "Persönlicher Ordner",
dann im linken senkrechten Menü auf "Dateisystems" und Doppelklick,
hier sieht man viele Ordner, aber auf "ABC intrd.img" und Doppelklick,
hier wird noch durch "Restore Disk Image" etwas verdeckt,
also auf Cancel oder mit dem Mauszeige wegziehen.
Jetzt kann man sehen wie es auf der HDD aussieht.
Alles ohne Terminal-Eingabe oder einem Zusatzprogramm.
Ich bin sehr beeindruckt von den Mause-Klck-Funktionen in Mint18.1 Cinnamon.


Grüsse

Cornelius
« Letzte Änderung: 17.01.2017, 12:58:05 von Cornelius »

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #12 am: 15.01.2017, 19:26:31 »
Noch kurz an geobart und billyfox05,

Hi Ihr Zwei, ja, ja, ja, daß hätte ich auch mit weniger Mausklicks hin bekommen,
wenn ich die Worte/bezeichnungen in Eueren Tips richtig erkannt hätte.
Habe ich aber nicht, weder "Tools" noch "Laufwerke" habe ich gefunden.
Etwas später dann schon, ich meine unter "Zubehör", da habe ich "Disk"
gefunden. Damit waren es dann weniger Maus-Klicks.  :o

Aber trotz meiner Mißverständnisse ein grosses Dankeschön an Euch.

Grüsse

Cornelius
 
« Letzte Änderung: 15.01.2017, 19:30:36 von Cornelius »

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #13 am: 15.01.2017, 21:11:43 »
Etwas später dann schon, ich meine unter "Zubehör", da habe ich "Disk"
War das mal ein anderer Desktop (Mate?) und du hast Cinnamon (nur den Desktop) drüberinstalliert?

Re: Wo hat sich Mint 18.1 installiert
« Antwort #14 am: 16.01.2017, 00:45:10 »
Hallo geobart,

nur kurz, es ist eine ganz normale "LinuxMint-18.1-cinnamon-64bit.iso", welche ich aus dem I-Net heruntergeladen habe.
Das LinuxMint ist nach meiner Länderauswahl innerhalb der Installationsroutine in deutscher Sprache.
Wobei alle Anwendungen allerdings in englischer Sprache sind, wobei ich dann wieder ein kleines Handycap habe.
Ob da jemand die Desktop-Umgebung verändert hat, bevor die ISO-Datei zum Download bereit gestellt wurde,
dazu kann ich nichts sagen, weiss ich einfach nicht.
Ich habe hier bei mir noch eine "LinuxMint 18 Cinnamon Edition 32bit",
welche ich als DVD bei NordicTrading aus Kiel gekauft habe.
Aber diese Version möchte ich gern später auf einen älteren
PC auf dem Windows XP läuft, als Dualboot mit installieren.
Um nochmal auf die 64 Bit-Version zurück zu kommen. Die habe ich nur aus Spaß und Dollerei runtergeladen,
weil ich sowas noch nie gemacht habe. Hat so in etwa 1,5 Stunden gedauert.
Dann noch mit ImgBurn auf DVD geschrieben, danach hat es mich gepackt und auf der Festplatte war noch Platz
neben den 64bitigen W10, also drauf damit, einfach nur zum Spaß(soll man ja bei mint haben).
Auch das W10 habe ich auch nur, weil es schon auf den gebrauchten Rechner war, als ich ihn gekauft hatte.
Habe also mit W10 genauso wenig Erfahrung, wie mit LM18, habe eigentlich vorher all die Jahre XP und erst in
den vergangene 18 oder 20 Monaten auch einen Rechner mit W7, weil das XP einfach langsam in die Jahre
gekommen ist und ich für meine häufigen Besuche des I-Net ebend was Aktuelleres brauchte.

Aber wenn ich es noch schaffe, daß die Anwendungsprogramme in deutsche Schrift erscheinen,
dann wird es wohl LinuxMint sein, was mich begeistern könnte.

Mit diesem Roman ist natürlich nicht Deine Frage beantwortet, aber Deine Post.

Also machs gut und bis dann mal.

Gruß

Cornelius