Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.02.2021, 08:30:31

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25320
  • Letzte: SvRe
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 718718
  • Themen insgesamt: 58131
  • Heute online: 520
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  LM-18.1 Lenovo-Laptop: bleibt beim Herunterfahren hängen ebenso beim Zuklappen  (Gelesen 2133 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alle 8-10 mal bleibt das System beim 2. Punkt des angezeigten Mint-Logos hängen (friert ein), wenn ich über das Desktopsymbol herunter fahren möchte.
Der Zustand bleibt auch 1 Stunde lang, also nicht nur verlangsamt.
Muss dann mit dem Powerknopf abwürgen.
Es gibt zwar verschiedene Beiträge dazu, aber keine Lösung dazu gefunden. Sollte ich die nächsten updates abwarten?
Es muss ja nicht unbedingt damit zusammen hängen, aber kann ich prüfen welche Dienste dann noch laufen/hängen geblieben sind? (Eig. kann ich ja nur vorher sehen, was aktiv ist, dann reagiert das System ja nicht mehr, es gibt aber ev. wo eine Protokolldatei, die ich auch Neustart aufrufen kann?)

Edit: Ev. gibts einen Zusammenhang: in meinem anderen Beitrag habe ich das Problem mit dem Schließen des Laptop-Deckels beschrieben, dann passiert nämlich dasselbe: System friert ein und lässt sich nicht wecken (kann da ev. auch eine BIOS-Einstellung Auslöser sein, da gibts doch auch Deaktivierung von Aufwecken?)
« Letzte Änderung: 11.01.2017, 14:23:05 von Worf »

Hi :)

hier eine sammlung wichtiger befehle im terminal.
bringe einfach die passenden informationen für deine problemstellung :)
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Terminalbefehle
die ausgabe bitte als code-block hier posten.. siehe oben. ;)
am besten in den lesezeichen für spätere fragen speichern.

War verhindert, daher erst jetzt - auf 18.2 cinnamon upgedatet, unverändert, poste daher was ich als Laie vermute:
System:    Host: LittleOne Kernel: 4.4.0-83-generic x86_64 (64 bit)
           Desktop: Xfce 4.12.3 Distro: Linux Mint 18.2 Sonya
Machine:   System: LENOVO product: 80MJ v: Lenovo ideapad 100-15IBY
           Mobo: LENOVO model: Lenovo ideapad 1 v: No DPK
           Bios: LENOVO v: CCCN18WW(V2.04) date: 11/11/2015
CPU:       Quad core Intel Pentium N3540 (-MCP-) cache: 1024 KB
           clock speeds: max: 2665 MHz 1: 1605 MHz 2: 1965 MHz 3: 1861 MHz
           4: 2185 MHz
Graphics:  Card: Intel Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series Graphics & Display
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: intel (unloaded: fbdev,vesa)
           Resolution: 1366x768@60.00hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Intel Bay Trail GLX Version: 3.0 Mesa 12.0.6
Audio:     Card Intel Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series High Definition Audio Controller
           driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.4.0-83-generic
Network:   Card-1: Realtek RTL8101/2/6E PCI Express Fast/Gigabit Ethernet controller
           driver: r8169
           IF: enp3s0 state: up speed: 100 Mbps duplex: full mac: <filter>
           Card-2: Realtek RTL8723BE PCIe Wireless Network Adapter
           driver: rtl8723be
           IF: wlp4s0 state: down mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 1000.2GB (2.5% used)
           ID-1: /dev/sda model: ST1000LM024_HN size: 1000.2GB
Partition: ID-1: / size: 910G used: 16G (2%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
           ID-2: swap-1 size: 8.47GB used: 0.00GB (0%) fs: swap dev: /dev/sda5
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 53.0C mobo: N/A
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 181 Uptime: 15 min Memory: 920.7/7868.2MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.2.35
RELEASE=18.2
CODENAME=sonya
EDITION="Cinnamon 64-bit"
DESCRIPTION="Linux Mint 18.2 Sonya"
DESKTOP=Gnome
TOOLKIT=GTK
NEW_FEATURES_URL=http://www.linuxmint.com/rel_sonya_cinnamon_whatsnew.php
RELEASE_NOTES_URL=http://www.linuxmint.com/rel_sonya_cinnamon.php
USER_GUIDE_URL=help:linuxmint
GRUB_TITLE=Linux Mint 18.2 Cinnamon 64-bit
00:1b.0 Audio device [0403]: Intel Corporation Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series High Definition Audio Controller [8086:0f04] (rev 0e)
Subsystem: Lenovo Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series High Definition Audio Controller [17aa:3909]
Kernel driver in use: snd_hda_intel
Kernel modules: snd_hda_intel
00:02.0 VGA compatible controller [0300]: Intel Corporation Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series Graphics & Display [8086:0f31] (rev 0e)
Subsystem: Lenovo Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series Graphics & Display [17aa:3909]
Kernel driver in use: i915
Kernel modules: i915
Graphics:  Card: Intel Atom Processor Z36xxx/Z37xxx Series Graphics & Display bus-ID: 00:02.0
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: intel (unloaded: fbdev,vesa) Resolution: 1366x768@60.00hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Intel Bay Trail GLX Version: 3.0 Mesa 12.0.6 Direct Rendering: Yes

auf solcher maschien würde mate oder xfce verwendne würde schnella laufen

Jo, ich auch, der ist aber von meiner Tochter ....  :'(

udn die will umbedingt cinamon  :o

auf solcher maschien würde mate oder xfce verwendne würde schnella laufen
Nudels  ;D
           Desktop: Xfce 4.12.3 Distro: Linux Mint 18.2 Sonya

warum schreibt er dan auf 18.2 cinnamon geupdatet da past was ned zusammen
« Letzte Änderung: 01.09.2017, 21:38:24 von nudels »

waru mschreibt er dan auf 18.2 cinnamon geupdatet da past was ned zusammen
Da hat er sich wohl verschrieben, oder er kennt den Unterschied nicht.
Das kann nur er erklären.

Intel Bay Trail
Auch Du hast eine Bay Trail Grafik. Die sollen (zumindest mein j1900) Schwierigkeiten mit den cstates haben. Ich mußte meinen in bestimmten Situationen hart ausschalten.
Das hier hat mir geholfen: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=37222.0

Intel Bay Trail und 4.4.er Kernel hab ich auch auf einem Rechner, ist auch oft eingefroren. Hab die Kernelparameter entsprechend den Angaben von hier: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=34643.msg498946#msg498946 geändert.

Rechner läuft seitdem einwandfrei.

Oje, mein Fehler: ich hab aus alter Gewohnheit meinen User mit xfce gemacht. Den hab ich nur sicherheitshalber bei Erstinstallation angelegt und meine Tochter, die das Gerät nutzt, steht auf den Cinnamon (konnte ich ihr von Anfang an nicht ausreden, bin schon froh dass sie von Win auf Linux umgestiegen ist!!!)

Also, das ist glaub ich nicht empfehlenswert. Sollte ich das umstellen - und wie geht das überhaupt?

Allerdings glaub ich, dass das Einfrieren eher ein HW-Problem als Ursache hat. Zumindest habe ich da inzwischen einige Mitteilungen gelesen, die ich halt nicht verifizieren kann. Werde die Hinweise von Bernibär und ole_hilja ansehen, sobald ich dazu komme. Vielen Dank!
Edit: ist zum Posting von Bernibär die Erkenntnis von hier berücksichtigt, ich kann das nicht beurteilen: https://www.heise.de/ct/hotline/Abstuerze-auf-Linux-Rechnern-mit-Bay-Trail-CPU-3342981.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Patch-stabilisiert-Linux-auf-Atom-Celerons-3337456.html
https://www.golem.de/news/intel-einfrieren-bei-intels-bay-trail-socs-durch-patch-abgefedert-1609-123546.html
Dann würden doch die Energiesparoptionen erhalten bleiben und die Akkudauer ???

Oder sollte ich die Lösungsvariante mit dem Kernel von ole_hilja ZUERST versuchen - da muss ich nicht so viel eingreifen, je mehr ich als Laie mache umso fehleranfälliger .....

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=34643.msg498946#msg498946
Entspricht die der Ubuntu-Lösung:
https://askubuntu.com/questions/803640/system-freezes-completely-with-intel-bay-trail

Es scheint so, dass das Einfrieren beim Runterfahren dann recht sicher eintritt, wenn ein Stecker gezogen wird (auch wenn das Gerät ordentlich ausgeworfen wurde).
« Letzte Änderung: 02.09.2017, 16:24:51 von Worf »

Genau das meine ich. Wenn Du Dir meinen Link ansiehst, wirst Du sehen, dass Bobby das Skript vom Wolfgang Reimer zu einem Systembestandteil umge"wurstet" hat.

Und ja anderer Desktop = Neuinstallation. Von einem zweiten Desktop wird hier allgemein abgeraten.

Aha, okay. ich hatte grad eben noch ein edit eingefügt, das ich vorher klären möchte:
Zitat
Oder sollte ich die Lösungsvariante mit dem Kernel von ole_hilja ZUERST versuchen - da muss ich nicht so viel eingreifen, je mehr ich als Laie mache umso fehleranfälliger .....
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=34643.msg498946#msg498946
Entspricht die der Ubuntu-Lösung:
https://askubuntu.com/questions/803640/system-freezes-completely-with-intel-bay-trail

Falls ich beides probieren sollte, in welcher Reihenfolge?

Edit: Wie kann ich das mit den 2 untrschiedlichen Desktops ändern? Also zB wenn ich halt auch auf Cinnamon umstellen soll, wie geht das am sinnvollsten?
« Letzte Änderung: 02.09.2017, 17:11:30 von Worf »

Wie kann ich das mit den 2 untrschiedlichen Desktops ändern? Also zB wenn ich halt auch auf Cinnamon umstellen soll, wie geht das am sinnvollsten?
Die einzig sinnvolle Installation ist:  ein OS mit einem Desktop.
Davon sind auch mehrere möglich (Dual-, Multi-Boot) und mehrere User pro System.