Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.11.2017, 01:09:26

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 19111
  • Letzte: Nero_Braa
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 492710
  • Themen insgesamt: 39597
  • Heute online: 133
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online

Autor Thema:  Soundkarte für Linux und Windows  (Gelesen 428 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Soundkarte für Linux und Windows
« am: 07.01.2017, 16:54:29 »
Suche für aktuelle Linux Versionen eine PCi Express Soundkarte die out of the box mit Linux funktionirt.

Preis bis ca. 150 €

Vielen dank


Re: Soundkarte für Linux und Windows
« Antwort #2 am: 07.01.2017, 22:07:59 »
Hallo Moridian,

habe mir die entsprechende Seite angeschaut.
Wird die Seite noch weitergepflegt?
Die meisten Modelle sind schon recht betagt.
Die Verlinkungen klappen zum Teil nicht.


Z-App

  • Gast
Re: Soundkarte für Linux und Windows
« Antwort #3 am: 08.01.2017, 13:15:03 »
Ein relativ junges Projekt (m. E. aber mit Lücken):
https://h-node.org/soundcards/catalogue/de

Vielleicht schreibst du, was du vorhast. Musik hören oder produzieren?

Re: Soundkarte für Linux und Windows
« Antwort #4 am: 10.01.2017, 18:41:47 »
Hallo Z-App!

Vielen dank für deine Hilfe. Endlich mal eine Übersicht über aktuelle Soundkarten :)
Auch andere Leser werden dankbar sein.

Zwischenzeitlich habe ich mir eine  Asus Xonar D2 interne PCI Soundkarte bestellt.

Das Modell habe ich mir bei den Alsa Projekt herausgesucht (Hat auch etwas gedauert) http://www.alsa-project.org/main/index.php/Matrix:Main . Hier werden fast alle Hersteller und fast alle Soundkarten gelistet und man kann sofort erkennen ob diese unterstützt wird oder nicht. Man muss halt suchen und ein wenig recherchieren.

Ich benötige die Soundkarte lediglich um Musik zu hören.

Schließe hiermit das Thema ab

Re: Soundkarte für Linux und Windows
« Antwort #5 am: 10.01.2017, 18:45:09 »
Schließe hiermit das Thema ab
Dann setze in Deinem Eröffnungsbeitrag bitte noch das Praefix auf "gelöst", damit man gleich sieht, dass Hilfe nicht mehr nötig ist. Danke!