Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.09.2018, 10:36:28

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20799
  • Letzte: Pathor
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 548906
  • Themen insgesamt: 44223
  • Heute online: 455
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  verbogene Rechte im persönlichen Ordner  (Gelesen 524 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« am: 22.12.2016, 17:52:16 »
Hallo an die Experten,

ich wollte mal herausfinden, ob ich als user emil Dateien habe bei denen die Rechte nicht stimmen und hab auch was gefunden.
emil@emil-Z ~ $ find ~ -user root -ls
 24379996      4 -rw-r--r--   1 root     root          198 Dez 19 19:12 /home/emil/.config/gtk-2.0/gtkfilechooser.ini
emil@emil-Z ~ $

Ich kann mir beim besten Willen nicht erklären, wie das zu Stande kommt.
Außer den über die Aktualisierungsverwaltung durchgeführten Updates habe ich nichts verändert.
Kann mich da jemand aufklären und wie kann das in Zukunft vermieden werden?
« Letzte Änderung: 22.12.2016, 18:33:45 von posterman »

toffifee

  • Global Moderator
  • *****
Re: verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« Antwort #1 am: 22.12.2016, 17:55:49 »
Meist einmal zuviel "sudo" benutzt! ;)

Re: verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« Antwort #2 am: 22.12.2016, 18:07:27 »
Aha. Woher weiß man, wann sudo zu benutzen ist? Mal abgesehen von der Möglichkeit es auszuprobieren.

Re: verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« Antwort #3 am: 22.12.2016, 18:11:53 »
vermutlich hast du eine Anwendung mit grafischer Oberfläche aus dem Terminal
mit "sudo" gestartet - das soll die Rechte verbiegen - so habe ich es hier mehrfach gelesen/verstanden.
Um das zu verhindern startet man solche Anwendungen mit "gksudo".
« Letzte Änderung: 22.12.2016, 18:20:09 von billyfox05 »

Re: verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« Antwort #4 am: 22.12.2016, 18:31:08 »
Dass gtk betroffen ist, spricht wohl dafür, dass ich sudo statt gksudo verwendet habe, oder?
Jedenfalls danke. Ich glaube nicht, dass ich das nochmal fragen muss.

Re: verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« Antwort #5 am: 22.12.2016, 18:36:02 »
Aha. Woher weiß man, wann sudo zu benutzen ist?
Wenn das Terminal eine entsprechende Meldung liefert … fehlende Rechte, sind Sie root? oder so etwas.
Zitat
Mal abgesehen von der Möglichkeit es auszuprobieren …
bringt nur Ärger, auf Verdacht blind als Systemverwalter(=mit administrativen Rechten=Root) herumzuwerkeln.

Ganz wichtig ist es, wenn schon als Root, dann unterscheiden, ob es sich um eine reine Terminalanwendung oder eine Sache mit GUI handelt.
Ob also "sudo" oder "gksudo" benutzt werden muss.

Re: verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« Antwort #6 am: 22.12.2016, 18:38:34 »
So was lässt sich auch reparieren - da bin ich aber leider der
falsche Ratgeber - also - entweder die Suche bemühen oder
einen neuen thread aufmachen.
Edit: oder aexe liefert bitte den/die Befehle

toffifee

  • Global Moderator
  • *****
Re: verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« Antwort #7 am: 22.12.2016, 18:45:50 »
sudo chown $USER:$USER /home/emil/.config/gtk-2.0/gtkfilechooser.iniwenn ich mich nicht irre....

Re: verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« Antwort #8 am: 22.12.2016, 18:51:31 »
sudo chown -R $USER: $HOME geht eigentlich immer (ohne Anpassung), wenn es sich um verbogene Rechte im persönlichen Verzeichnis handelt.

Re: verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« Antwort #9 am: 13.03.2018, 23:59:08 »
Aha. Woher weiß man, wann sudo zu benutzen ist? Mal abgesehen von der Möglichkeit es auszuprobieren.

ganz einfach. Wenn man sich selbst die Frage "warum benutze ich jetzt sudo" nicht beantworten kann, benutzt man sudo nicht.

Re: verbogene Rechte im persönlichen Ordner
« Antwort #10 am: 14.03.2018, 13:41:10 »
Hi :)
ein abwasch ;)
genau so ins terminal kopieren...
sudo chown -R -v $USER:$USER /home/$USER/