Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.11.2019, 16:38:05

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 619339
  • Themen insgesamt: 49978
  • Heute online: 617
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Auswahl Grub während Installation?  (Gelesen 4057 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Auswahl Grub während Installation?
« am: 01.06.2011, 15:56:42 »
Hallo,

ich habe Mint 11 in der VB installiert, wobei mir keine Auswahl zur Installation von Grub aufgezeigt wurde. Bevor ich es fix installiere würde ich gerne wissen wann und wo ich während der Installation die Option finde, Grub nicht in den MBR zu installieren.

Toll wäre dann noch, wenn mir jemand sagen kann wie ich Mint dann in die menu.lst meines bestehneden Grub einbinde.
« Letzte Änderung: 02.06.2011, 13:20:56 von Icecube63 »

mayleen

  • Gast
Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #1 am: 01.06.2011, 16:04:40 »
Nach meinem (veralteten) Kenntnisstand müsste das im letzten oder vorletzten Fenster des GUI Installers als Option stehen.

Wenn es nicht drin steht, wird es automatisch in den MBR geschrieben. Ich denke im Zweifel in den MBR der PLatte, die auch / enthält (nicht sicher).

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #2 am: 01.06.2011, 17:56:27 »
Also man muss bei der Installation hinsichtlich der Festplatten die Option "Etwas anderes" wählen, dann kommt unten, bei dem Fenster "Festplattenspeicher zuweisen" die Auswahl für den Installationsort von Grub.
Läuft alles so ab wie hier:
http://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu_Installation_Natty

Was Deine andere Frage betrifft: Was willst Du genau machen? Grub in den Partition-Boot-Record der Root-Partition installieren und von einem anderen Grub - etwa noch Grub legacy (???) - aus chainloaden, oder was? Denn eine menu.lst hat Grub 2 nicht mehr.
Teil uns das bitte mal genau mit, was Dein Setup ist, und was Du machen willst.
« Letzte Änderung: 01.06.2011, 18:10:09 von leonidas »

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #3 am: 01.06.2011, 18:31:12 »
Ja, ich möchte Mint neben Pardus installieren und mit dem Grub von Pardus booten. Ich finde es halt einfacher die menu.lst  zu editieren.  ;D

Deshalb soll Mint den Grub nicht in den MBR installieren, bei anderen BS habe ich ihn einfach in die Systempartition installieren lassen und diesen menu.lst Eintrag ausgelesen und in meine bestehende mit nem Editor eingefügt. Da es so einfach ist würde ichs mit Mint gerne genauso oder ähnlich machen,  ;)

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #4 am: 01.06.2011, 18:50:21 »
Verstehe ich ehrlichgesagt nicht so ganz. - Welche anderen BS und welchen menu.lst-Eintrag ausgelesen? Also Du hast noch BS mit Grub legacy installiert, und dann auf der Root-Partition deren menu.lst-Einträge rauskopiert, oder was? Das wird so nicht mehr direkt gehen, weil Mint ja Grub 2 verwendet. Im Zweifelsfall ist chainloading dann die bessere Methode (ist meines Erachtens bei mehreren installierten OS überhaupt die allerbeste Sache), also bei Mint in die Partition installieren und aus Deinem Grub mit einem Chainloader-Eintrag, wie er ja etwa auch für Windows angelegt wird, laden.


Wenn Du es maximal einfach haben willst, wage es und installiere doch den Grub 2 von Mint in den MBR. Der hat nämlich mit dem Skript os-prober eine automatische Erkennung anderer installierter OS, die er dann automatisch ins Auswahlmenü aufnimmt, und das funktioniert auch zuverlässig.

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #5 am: 01.06.2011, 19:08:05 »
Zitat
Also Du hast noch BS mit Grub legacy installiert, und dann auf der Root-Partition deren menu.lst-Einträge rauskopiert, oder was?

Genau. Finde ich maximal einfach.

Klar könnte ich mir Grub2 installieren und im schlimmsten Fall eben den von Pardus wieder herstellen. Aber da ich eigentlich nur mal wieder Mint testen will mag ich mich nicht gleich wieder in die Konfiguration von Grub 2 einarbeiten.

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #6 am: 01.06.2011, 19:44:22 »
Es ist aber jetzt nicht mehr maximal einfach, da Du es dann mit den beiden Grubs zu tun hast. Es ist ja auch so, dass kein aktuelles OS mehr Grub legacy als Standard verwendet.

Ich rate Dir: Mach das, was ohnehin das beste ist bei mehreren Linux-OS, alleine schon der Ordnung halber und weil es sauber bleibt, auch bei Kernel-Updates: Chainloading. Ich richte mein Multiboot-System mit immer meheren installierten Linux-Systemen schon seit Jahren nur so ein, und ich habe es nie bereut. Müsste eigentlich auch von Grub Legacy aus nach Grub 2 gehen.

Also Du installierst Mint mit Grub in der /-Partititon, und dann machst Du Dir in Deine menu.lst in Deinem MBR-Grub einen Eintrag wie:

title Mint 11 Katya
root (hd0,x)
chainloader +1

Dass x die Partitionsnummer der /-Partition* von Mint minus 1 sein muss, weißt Du ja sicher.

Die bequemere, aber weniger elegante Alternative ist halt doch die Installation von Grub 2 in den MBR, im Normalfall musst Du Dich ja auch in nichts einarbeiten, weil das ja alles von selbst geht.

Eine andere sinnvolle Möglichkeit sehe ich eigentlich bei Dir sonst nicht.

---------------------------------------
Es sei denn, Du machst eine eigene /boot-Partition, was ja wohl nicht der Fall sein wird.
« Letzte Änderung: 01.06.2011, 19:56:18 von leonidas »

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #7 am: 01.06.2011, 22:41:51 »
Schätze leonidas hat recht.

Als ich vor Kurzem auf meinem Desktop (Dualboot, Hauptsystem Ubuntu 10.10, XP in der 1. Partition) erst Mint 11 und dann, zum Vergleich, Ubuntu 11.04 zusätzlich installiert hatte, kam ich plötzlich nicht mehr in mein Hauptsystem. Nur Einloggen per Konsole war noch möglich. Kein DBus, sehr eingeschränkte Möglichkeiten.

Aber gut, solange man noch root auf seinem System sein kann und Informationen auf LMU, UU und Google sammeln darf...

Habe dann die beiden zusätzlichen Partitionen gelöscht, via root in meinem Hauptsystem grub purged und neu installiert, und siehe da: Alles beim Alten.
Während der Reinstallation des grub wurde ich gefragt ob sda, sda2, oder beides das Ziel sein soll. Ich habe beides angekreuzt. In der Hoffnung, dass sollte es einmal wieder zu einer solchen Situation kommen, ich einfach per LiveCD sda2 als Bootpartition einstellen muss um wieder normal in mein System zu kommen.

MfG Olav

Frieder108

  • Gast
Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #8 am: 01.06.2011, 23:13:17 »
Hi Icecube,

das mit dem Chainloader ist ne feine Sache.

Wenn du n bischen was zum lesen möchtest, dann geh mal diesen Thread https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=2899.msg22190#msg22190 durch, da hab ich sowas mit großer Hilfe und Anleitung von leonidas durchgezogen.

funktioniert einwandfrei (müßte nur mal wieder ein bischen gepflegt werden seit Minze11 und Chakra dazugekommen sind), ich hab da Mint9 als "Muttersystem" mit Grub2 im MBR und alle anderen Linuxe haben Ihren Grub in der /root - Partition.

Grußle Frieder

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #9 am: 01.06.2011, 23:22:33 »
Wenn Du es maximal einfach haben willst, wage es und installiere doch den Grub 2 von Mint in den MBR. Der hat nämlich mit dem Skript os-prober eine automatische Erkennung anderer installierter OS, die er dann automatisch ins Auswahlmenü aufnimmt, und das funktioniert auch zuverlässig.

Nicht ganz, wenn ein System standardmäßig Grub legacy verwendet.

Nach meiner Erfahrung mit Ubuntu, Mint, PCLOS und ZevenOS-Neptune auf einem Rechner - Ubuntus Grub 2 sitzt dabei im MBR, die anderen Grubs in der jeweiligen Rootpartition - ist dann noch die menu.lst von PCLOS, das ja auch noch Grub Legacy verwendet, händisch zu ändern, da Grub Legacy und Grub 2 die Partitionen unterschiedlich zählen.

In der menu.lst steht u.a.:

title linux
kernel (hd0,9)/boot/vmlinuz BOOT_IMAGE=linux root=UUID=3b9b7702-56bf-45f6-9274-a13f26eea47c  resume=UUID=3f82a3a0-579d-4c3c-a85e-c0cf1d30ab5d splash=silent vga=788
initrd (hd0,9)/boot/initrd.img

Da die Rootpartition bei mir aber auf sda10 liegt, hd0.9 um eins auf hd0.10 anheben, zurück zu Ubuntu, im Terminal

sudo update-grub
und gut ist.

Es ist ja auch so, dass kein aktuelles OS mehr Grub legacy als Standard verwendet.

Soweit ich weiß, neben PCLinuxOS auch Mandriva und Mageia.

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #10 am: 01.06.2011, 23:37:52 »
Entspricht so nicht meiner Erfahrung, os-prober findet ja auch nicht die anderen Grubs (es müssen dann gar keine bei den anderen Systemen installiert sein), sondern die Kernel selbst, und verwendet dabei nur seine Grub2-eigene Partitionszählung. Bei mir ist das auch mit sidux, dem letzten Grub-Legacy-System, das ich noch installiert hatte, aber schon mit Grub 2 (Karmic) im MBR problemlos gegangen.

Zitat
Soweit ich weiß, neben PCLinuxOS auch Mandriva und Mageia.

Ach ja, die gibts ja auch noch.  :)

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #11 am: 01.06.2011, 23:58:38 »
Entspricht so nicht meiner Erfahrung, os-prober findet ja auch nicht die anderen Grubs (es müssen dann gar keine bei den anderen Systemen installiert sein), sondern die Kernel selbst, und verwendet dabei nur seine Grub2-eigene Partitionszählung. Bei mir ist das auch mit sidux, dem letzten Grub-Legacy-System, das ich noch installiert hatte, aber schon mit Grub 2 (Karmic) im MBR problemlos gegangen.

Okay. Dann macht das wohl einen Unterschied, ob ich den "anderen" Betriebssystemen eine Grubinstallation spendiere oder nicht. Letzteres habe ich noch nicht ausprobiert.

Wenn es eine Grub-Legacy-Installation in die Rootpartition gibt, dann schaut os-prober definitiv in die menu.lst. Und trägt dann wegen der unterschiedlichen Partitionszählung die falsche Partition in die grub.cfg ein, wenn ich an der menu.lst nichts ändere.

By the way: PCLinuxOS bietet glaub ich auch immer noch alternativ Lilo als Bootloader an ...  :D

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #12 am: 02.06.2011, 09:33:35 »
Aha, ja, das kann sein. Obwohl ich mich daran nicht erinnere. Ich habe nämlich damals bei sidux das manchmal erst schon mit dem von Karmics os-prober erzeugten Eintrag gebootet, obwohl ich im Sidux-Installer schon Grub in die Partition installiert hatte, weil das mit dem Chainloading zunächst nicht funktioniert hatte aus irgendeinem Grund, und da kann ich mich an derartiges auch nicht erinnern. Jedoch, es ist möglich, dass es dennoch so ist. Dann müsste man eben, wenn man Grub-legacy in der Partition installiert hat, den vorher deinstallieren oder wenigstens die menu.lst umbenennen.

Aber Icecube hätte ihn ja dort gar nicht, da er ihn ja im MBR hat, und der dann durch den von Mint überschrieben würde, wenn er diesen doch in den MBR installieren würde. Dann hätte er bei Pardus gar keinen mehr und os-prober würde sich nur an den (bzw. die) Kernel halten.

Davon abgesehen empfehle ich ja wie gesagt Chainloading. Allerdings müsste Icecube noch vorher (hab ich vorher vergessen) natürlich den Grub von Pardus in die Partition installieren, damit das dann geht.

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #13 am: 02.06.2011, 10:46:44 »
Aber Icecube hätte ihn ja dort gar nicht, da er ihn ja im MBR hat, und der dann durch den von Mint überschrieben würde, wenn er diesen doch in den MBR installieren würde. Dann hätte er bei Pardus gar keinen mehr und os-prober würde sich nur an den (bzw. die) Kernel halten.

Sicher? Da stellt sich mir die Frage, wie os-prober mit der dann noch existierenden menu.lst umgeht ...

Davon abgesehen empfehle ich ja wie gesagt Chainloading. Allerdings müsste Icecube noch vorher (hab ich vorher vergessen) natürlich den Grub von Pardus in die Partition installieren, damit das dann geht.

Schließe ich mich an. Auch wenn nach jedem Kernel-Update eine Änderung der menu.lst und ein sudo update-grub
in der "Distri mit dem Grub2 im MBR" fällig ist.

Anyway, mal wieder dazugelernt.  :)

Re: Auswahl Grub während Installation?
« Antwort #14 am: 02.06.2011, 11:05:05 »
Auch wenn nach jedem Kernel-Update eine Änderung der menu.lst und ein sudo update-grub
in der "Distri mit dem Grub2 im MBR" fällig ist.

Das ist bei chainloading eben nicht so, das ist ja eines der schönen Dinge daran. Auch nicht, wenn er Grub legacy in der Partition behält. Das weiß ich defintiv sicher, weil ich das ja sehr lange so am Laufen hatte. Der Chainloading-Eintrag in der /etc/grub.d/40_custom des MBR-Grub verweist dann einfach auf die Partition mit dem installierten Grub legacy, und bei einem Kernelupdate in diesem Nebensystem muss man an diesem Chainloading-Eintrag aucn nichts verändern. Der bleibt, einmal gemacht, immer gleich. os-prober des Grub im MBR schaltet man dann ja am besten ab mit sudo chmod -x /etc/grub.d/30_os-prober