Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.09.2019, 15:02:26

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22569
  • Letzte: hnau64
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608759
  • Themen insgesamt: 49282
  • Heute online: 614
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Installation Mint Mate 18 - nach erstem update (!) kein WLAN mehr  (Gelesen 4313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zitat
Ich versuche nur lauffähige Hardware nicht als Müll wegzuwerfen
Ich auch nicht, aber diese ist unter Linux nur eingeschränkt lauffähig, also schenke ich sie einem Windowsuser.  ;D

HI :)
hast du dir das schon angesehen?  nicht die ndiswrapper geschichte, sondern das ende?

https://ubuntu-mate.community/t/solved-ralink-rt2561-rt61-wifi-problem-15-04-beta2/828

Hatte ich mit meiner auch probiert, leider ohne Ergebnis.  :(
Ich hab einen ganzen Tag verschleudert um diese Karte zum laufen zu bringen, dann hatte ich die Faxen dicke. ;D

Hi :)
naja es scheint ja leute zu geben die das hinbekommen haben.....

ich denke man müsste die firmware von der live mit der installierten vergleichen, und sehen ob die einstellungen identisch sind.

modinfo rt61pci

Hi :)
naja es scheint ja leute zu geben die das hinbekommen haben.....
Unter LM 18 bzw Ubuntu 16.04 ?

Hi :)
wie michelle ja schon X-fach schrieb ging es in der live... also gilt es die unterschiede herauszufinden.
und ebenfalls hat sie klar kund getan, dass sie den fehler gerne finden würde, statt die hardware auszumustern..

da sind deine ewigen, was du für richtig hältst, nicht zielführend.

Hi :)
wie michelle ja schon X-fach schrieb ging es in der live... also gilt es die unterschiede herauszufinden.
Jo keine Updates ziehen, dann läuft sie.  8)
Egal ich hab das Problem halt einfacher gelöst. 8)

klasie

  • Gast
AN-.int Mate 18 - nach erstem update (!) kein WLAN mehr
« Antwort #22 am: 20.09.2016, 17:02:23 »
Zitat
- dann wollte ich gleich die Ebenen 4+5 installieren und den letzten Kernel -> es lief zwar noch (temporär, wie ich jetzt weiß), aber die Status - LED's waren aus (!) - trotzdem ging es noch eine Weile ..... vielleicht 2-3min

hast Du zur Zeit der Updates mit Kabel- oder WLAN-Verbindung gearbeitet? Hast Du es bereits mit einem anderen Netzwerk-Manager (wicd) versucht?

Anders als bei einer Installation werden bei Nutzung einer Live-CD keine Daten auf die Festplatte geschrieben. Es muss demzufolge beim Schreiben auf die Festplatte etwas passiert sein. Im Forum ist bereits des öfteren das Problem aufgelaufen, dass nach der endgültigen Installation manchmal plötzlich, manchmal nach dem Ruhezustand der Bildschirm eingefroren ist bzw. war, was unter der Nutzung des Live-Systems nicht geschah. Mir selbst ist es mit 17.x 32bit gelungen, das Dilemma mit einem anderen Kernel zu beheben. Mit LM 17.x 64bit gelang das nicht. Was genau beim Schreibvorgang geschieht, weiß ich nicht. Wenn Du die Zeit und die Muse findest, Deine Angelegenheit mit LM 17.3 (Mate) zu testen, könnte man - vorausgesetzt es würde störungsfrei laufen - anschließend den jüngsten, jetzt zur Verfügung stehenden Kernel (4.4-38) testen und damit das Problem evtl.eingrenzen. Freilich ein schönes Stück Arbeit.
« Letzte Änderung: 20.09.2016, 18:05:21 von klasie »

Danke Euch für's Einbringen.
:-)

Es hat auch ein wenig mit "sportlichem Ehrgeiz" zu tun - denn auch mit Problemlösungsfindung.
;-)

Ich finde das einfach spannend.

Zu den Fragen:
- die Installation erfolgte von Live-USB und natürlich online via WIFI ... ja - eben jene Karte (!)
- die Erst - Updates wurden via WIFI gezogen - ja - eben jene Karte (!)
... und erst DANN ging es nicht mehr!!!!!!
- auch mit dem aktuellen Kernel lief es nicht

Mittlerweile weiß ich, dass massig (!) Mint 18 - User eben dieses Problem haben. Wenn man mal nach RT61 und Mint 18 "googelt".
Und alle (!) schreiben, dass es mit zur Beta und der Erst-Installation alles lief ... erst aktuell gibt es die Probleme. Genau wie meine Beobachtungen jetzt auch waren.
Ich habe einige Ansätze versucht - und nun die Stromsparmodi der Wlan-Karte ausgeschaltet ... via diverser scripts!
Jetzt läuft das "Ding" schon unerwartete (!) Zeit ..... mal sehen. Ich bin gerade online via eben jener Wlan - Karte. *grins

Na mal sehen, ob das jetzt stabil ist und ob DAS alles nun die Lösung war ... dann poste ich es.

Viele sites waren hilfreich ... u.a.:
https://forums.linuxmint.com/viewtopic.php?f=53&t=226214&p=1193226&hilit=RT61#p1193226

Nachtrag 15min später:
läuft immer noch.... es scheint so, dass wohl die Umsetzung der Stromsparmodi vom Ursprungs-Mate bis jetzt schlechter wurde.....WLAN läuft immer noch .....
« Letzte Änderung: 20.09.2016, 19:32:33 von Michelle_Br »

Wenn ich hier versucht habe, den Stromsparmodus auszuschalten, ist die Karte sofort ausgestiegen.
Auch das hat hier nicht funktioniert.
Sobald ich per iwconfig irgendeinen Befehl schickte, war sofort Sense.

tja ... und meine läuft immer noch ... gerade Youtube-Test mit 720p - Videos - alles schick. Da der Rechnerbesitzer ohnehin nur einen Monitor mit 1440 x 900 Punkten hat, reicht das.
;-)

1080p reicht natürlich nicht .....

Ich schrieb ja ... diverse scripts, die beim Start aufgerufen werden.....automatisch

Ich drück dir die Daumen, in einem Rechner lief sie hier fast eine Stunde, dann war auch da wieder vorbei.

dankeschön ...*lächelt
Ich berichte ..... live "von der Front" ... sozusagen *schmunzelt

@ehtron:
modinfo rt61pci
ergab:
filename:       /lib/modules/4.4.0-38-generic/kernel/drivers/net/wireless/rt2x00/rt61pci.ko
license:        GPL
firmware:       rt2661.bin
firmware:       rt2561s.bin
firmware:       rt2561.bin
description:    Ralink RT61 PCI & PCMCIA Wireless LAN driver.
version:        2.3.0
author:         http://rt2x00.serialmonkey.com
srcversion:     147116748700BC2C93D5888
alias:          pci:v00001814d00000401sv*sd*bc*sc*i*
alias:          pci:v00001814d00000302sv*sd*bc*sc*i*
alias:          pci:v00001814d00000301sv*sd*bc*sc*i*
depends:        rt2x00lib,rt2x00mmio,rt2x00pci,eeprom_93cx6,crc-itu-t
intree:         Y
vermagic:       4.4.0-38-generic SMP mod_unload modversions
parm:           nohwcrypt:Disable hardware encryption. (bool)

Was ich bereits berichten kann:
- WLAN lief bis jetzt, aber
- sobald der PC in den Schlafmodus geht, erweckt das WLAN nicht mehr bzw. verbindet sich nicht mehr (soll wohl aber unter Ubuntu 14.04 auch schon so gewesen sein?)

Ich lasse den PC heute Nacht mal an und schalte Stromsparen aus. Mal sehen, ob das WLAN dann stabil bleibt.
Morgen teste ich mal 'ńe Live-Mint Mate 17.3.
« Letzte Änderung: 20.09.2016, 22:41:59 von Michelle_Br »

Schön wenn Menschen so viel Zeit haben.  ;D