Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
06.07.2020, 01:32:36

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24229
  • Letzte: Bassist
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 668945
  • Themen insgesamt: 54172
  • Heute online: 231
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 114
Gesamt: 119

Autor Thema:  RDP von(!) Win10 Pro 64 Bit zu(!) LM 17.3 MATE 32 Bit (2. Versuch)  (Gelesen 533 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wer weiß bitte, wie man die genannten Systeme verbindet?
Ich bastele da schon wochenlang dran rum.
Ich kriege es nicht hin.  :(

Anscheinend geht es mit XRDP auch ohne XFCE-Desktop, wenn man eine session.conf erstellt, oder so ähnlich.
Leider finde ich den Link zu der Seite mit diesem Hinweis nicht mehr, sodass ich nicht sicher bin, wie diese Datei heißt.

Warum  muss es RDP sein, wenn es so gar nicht funktionieren will?

Hylli

Weil dann nur VNC in Frage kommt, aber um diese Verbindung mit VNC in der gewünschten Richtung (Win zu Mint) einzurichten, muss ich auf die Verschlüsselung verzichten, was mir zu unsicher ist.
Zudem kriege ich keinen unverschlüsselten VNC-Server auf den Host, wenn bereits für "Mint zu Mint" ein verschlüsselter läuft.
Bisher habe ich folgendes geschafft bei drei vorhandenen Rechnern:

1. Neuer PC, Dualboot mit LM 18 MATE 64bit und Win10 Pro 64bit.
2. Alter PC mit LM 17.3 MATE 32bit (und als Dualboot XP Home 32bit, was aber nicht vernetzt sein soll)
3. Netbook mit LM 17.3 MATE 32bit

A) Alle "Mint zu Mint"-Verbindungen laufen einwandfrei mit Vino und Remmina+VNC-Plugin (intern ohne und übers Web mit SSH und MyFritz)

B) Die Richtung "Mint zu Win10" gibt es nur vom Netbook zum neuen PC und ist erfolgreich mit Remmina+RDP-Plugin und Remote Desktop auf Win10 gelöst (intern und übers Web, siehe A) ). Diese Verbindung geht notfalls auch noch über UltraVNC unter Verwendung des VNC-Viewers auf Mint mit Hilfe von WINE.

C) Die Richtung "Win10 zu Mint" gibt es nur vom neuen PC zum Netbook (zur Erinnerung: LM 18 MATE 32bit) und soll per RDP laufen, weil VNC aus oben genannten Gründen nicht machbar oder zu unsicher ist.

Aber genau C) ist die einzige Verbindung, die nicht geht (EDIT: Ok zwei, wenn man von intern und übers Web ausgeht).

Erfolglos habe ich schon XRDP auf dem Netbook probiert und X2GO auf dem Netbook und dem neuen PC.
Ich finde leider auch viel zu wenig Anleitungen hinsichtlich der erforderlichen Ports und sonstigen Einstellungen.

TeamViewer kommt auch nicht in Frage, weil der Host auch unbeaufsichtigt erreicht werden soll und außerdem ist es mir nicht sehr wohl, einen fremden Server dazwischen zu haben.

FTP- und SMB-Verbindungen sind übrigens auch eingerichtet und laufen auf allen drei Rechnern und in jede Richtung einwandfrei.

Nur diese eine Verbindung "RDP von Win10 zu Mint" will nicht.
« Letzte Änderung: 16.09.2016, 21:29:56 von Centauri39 »