Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.05.2019, 02:58:18

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22033
  • Letzte: Gertsch
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 590494
  • Themen insgesamt: 47808
  • Heute online: 431
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 310
Gesamt: 311

Autor Thema:  Einrichten/Konfigurieren der Lüftersteuerung (thinkfan)  (Gelesen 1704 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

A C H T U N G
Manipulationen am Lüfter können zu Überhitzung und damit zu irreversiblen Hardware-Schäden führen. Die Lüfter-Einstellungen dürfen nur bei gleichzeitiger Überwachung der Temperatur-Sensoren verändert werden!

Hier nun ein kleines Howto.
Zuerst benötigt man folgendes:
sudo apt-get install acpi thinkfan lm-sensorsNach der Installation führt man in einem Terminal folgendes aus:
sudo sensors-detectund bestätigt jede Frage mit Y ...Die letzte Frage des Programms "Do you want to add these lines automatically to /etc/modules? (yes/NO)" beantwortet man mit yes <Enter>

Damit die Lüftersteuerung funktioniert, muß das Kernelmodul thinkpad_acpi mit der Option fan_control=1 geladen werden.
Die dafür notwendige Konfigurationsdatei erzeugt man mittels:
echo "options thinkpad_acpi fan_control=1" | sudo tee /etc/modprobe.d/thinkfan.confDas bedeutet, das im Verzeichnis /etc/modprobe.d/ ein Textdokument mit dem Inhalt options thinkpad_acpi fan_control=1 angelegt wird.
Nun führt man einen Neustart durch.

In die Datei /etc/default/thinkfan schauen (wenn sie angelegt wurde) öffnet man sie als root und ändert die Zeile START=no in START=yes.
Jetzt ermittelt man die Temperaturschwellen.
Dazu in einem Terminal folgendes eingeben:
find /sys/devices -type f -name "temp*_input"Die Ausgabe schaut dann ungefähr (je nach Model) so aus:
Zitat
/sys/devices/virtual/hwmon/hwmon0/temp1_input
/sys/devices/platform/coretemp.0/hwmon/hwmon2/temp3_input
/sys/devices/platform/coretemp.0/hwmon/hwmon2/temp1_input
/sys/devices/platform/coretemp.0/hwmon/hwmon2/temp2_input
Diese Ausgabe wird in die Datei /etc/thinkfan.conf eingefügt (copy & paste) und ein hwmon davor gesetzt.
Diese schaut dann so aus:
Zitat
### T420s
hwmon /sys/devices/virtual/hwmon/hwmon0/temp1_input
hwmon /sys/devices/platform/coretemp.0/hwmon/hwmon2/temp3_input
hwmon /sys/devices/platform/coretemp.0/hwmon/hwmon2/temp1_input
hwmon /sys/devices/platform/coretemp.0/hwmon/hwmon2/temp2_input

(0, 0,  40)
(1, 32, 55)
(2, 54, 66)
(3, 65, 76)
(4, 75, 80)
(5, 78, 85)
(6, 82, 88)
(7, 85, 32767)

#(0,   0,   42)
#(1,   40,   47)
#(2,   45,   52)
#(3,   50,   57)
#(4,   55,   62)
#(5,   60,   67)
#(6,   65,   72)
#(7,   70,   77)
#(127,   75,   32767)

#(0,   0,   55)
#(1,   48,   60)
#(2,   50,   61)
#(3,   52,   63)
#(4,   56,   65)
#(5,   59,   66)
#(7,   63,   32767)
Die Zahlenreihen unterhalb regeln die Lüfterdrehzahl nach ermittelter Temperatur.
Sollte thinkfan allzu schnell zwischen den Lüfterstufen hin und her springen, kann man /etc/default/thinkfan anpassen:
Zitat
DAEMON_ARGS="-q -b 1 -s 3"
Ab der Verwendung von systemd (Ubuntu 14.10) muss noch ein
systemctl enable thinkfan.servicedurchgeführt werden.
Es besteht die Möglichkeit, dieses auch an anderen Notebooks, außer Thinkpads, auszuprobieren.
« Letzte Änderung: 09.08.2016, 13:41:17 von colorpixel »