Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.11.2019, 01:38:38

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22802
  • Letzte: F7even
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 619066
  • Themen insgesamt: 49963
  • Heute online: 624
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 514
Gesamt: 515

Autor Thema:  LInuxMint Installation auf einem silent pc von mifcom  (Gelesen 2202 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo MintUser,

ist eine Installation vom LinuxMint auf dem folgenden PC System problemlos möglich?

http://www.mifcom.de/product/714/49/75/silent-pc/passiv/pc-system-mini-itx-h67-dual-core---passiv.html

Sind bezüglich der Hardware neue Treiber notwendig?

Vielen Dank




Re: LInuxMint Installation auf einem silent pc von mifcom
« Antwort #1 am: 29.04.2011, 17:48:18 »
Hi und willkommen im Forum,

das wird Dir zwar sicher niemand garantieren, es sei denn, jemand hat unwahrscheinlicherweise genau diesen Rechner, aber ich glaube, das sollte laufen, alles ootb, also ohne zusätzliche Treiber.

Frieder108

  • Gast
Re: LInuxMint Installation auf einem silent pc von mifcom
« Antwort #2 am: 29.04.2011, 19:19:03 »
Hi,

ich denke auch, dass Mint da drauf läuft. Warum auch nicht, ist ja nix exotisches verbaut.

Aber letztendlich: Probiers aus ;D. Wenns Probleme gibt meld dich halt wieder

Grüße

Frieder

p.s.
willkommen bei mintusers.de

Re: LInuxMint Installation auf einem silent pc von mifcom
« Antwort #3 am: 29.04.2011, 19:32:37 »
Hallo Valentinfirst,

erst mal willkommen im Forum!
Ich stimme leonidas Aussage zu und präzisiere in eingen Punkten noch mal:
- Chipsatz wird unterstützt
- Graphik wird unterstützt (aber nur voll mit neuerem Kernel. Also Mint10 kann es noch nicht, Mint11 (Ubuntu11.04) wird es können)
- Bei Arbeitsspeicher, Festplatten und Brennern hatte ich noch nie irgendwelche Probleme
- Bei Windows macht das Board wohl etwas Zicken, kann unter Linux durchaus besser laufen: http://mbforum.gigabyte.de/index.php?page=Thread&threadID=3733

Ich würde es versuchen und wenn es gar nicht funktioniert, würde ich innerhalb der zwei Wochen von meinem Umtauschrecht gebrauch machen.

Grüße
LMUCS

Re: LInuxMint Installation auf einem silent pc von mifcom
« Antwort #4 am: 30.04.2011, 10:45:03 »
Ja, der heikle Punkt ist die Grafik. Das ist ja diese ziemlich neue "Sandy-Bridge"-Prozessor-Architektur mit integrierter Grafik.
Es soll angeblich mit neueren bzw. neueren Kerneln jetzt schon gehen, aber es kann ein bisschen haarig werden. Deswegen ist es richtig, was LMUCS sagt, dass man durchaus auch noch im Herzen sich die Bereitschaft bewahren sollte, das Ding evtl. zurückzuschicken. Da das ja auch aus der Sandy-Bridge-Core-i-Familie der kleinste Prozessor ist, der da verbaut ist, weiß ich nicht, und kann es auch nicht einschätzen, wie das mit der Leistungsfähigkeit der GPU überhaupt aussieht, also auch bei korrekter Treiber-Unterstützung. Das sollte man natürlich bedenken und sich Gedanken machen, wofür genau man den PC einsetzen will.
Man kann sich allerdings sicher sein, dass das seitens Intels und der Entwickler mit einigem Hochdruck betrieben wird, dass das besser und besser geht, aber freilich, man will natürlich sofort ein gut laufendes System.
Dennoch, alles in allem, wenn man unbedingt wollte, sollte man es mal wagen.

Zum Beispiel hier:
http://www.cirrus7.com/mini-desktop/cirrus7-one.html?options=cart
wird (natürlich zu saftigstem Preis) ein ähnlicher Rechner, auch mit der fraglichen Sandy-Bridge-Ausstattung sogar mit vorinstalliertem Ubuntu 10.10 (!) vertrieben. Man weiß natürlich nicht, was die dann da evtl. geschraubt haben dran (also am Ubuntu).
« Letzte Änderung: 30.04.2011, 11:34:13 von leonidas »

thx1138

  • Administrator
  • *****
Re: LInuxMint Installation auf einem silent pc von mifcom
« Antwort #5 am: 02.05.2011, 01:09:32 »
Hi valentin und herzlich Willkommen in unserem Forum.

Du kannst auch die einzelnen Komponenten in Datenbanken auf ihre Kompatibilität mit Mint/Ubuntu nachsehen:
http://community.linuxmint.com/hardware/search
http://wiki.ubuntuusers.de/Hardwaredatenbank
http://wiki.ubuntuusers.de/Hardware_blacklist

Im Zweifelsfall einfach die Bezeichnung der Hardware in irgendeinem Mint/Ubuntu-Forum mal eingeben und schauen, was kommt.