Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.01.2021, 17:37:28

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Autor Thema:  Probleme mit .desktop Dateien unter Mate  (Gelesen 3417 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« am: 08.04.2016, 09:58:14 »
Installiert ist LM 17.3 Mate Edition. Das System ist auf dem neusten Stand. Es wurden u.a. Wine und zwei Windowsprogramme installiert. Die Starter dazu habe ich mit einem Editor auf den Desktop gelegt. Das funktioniert soweit sehr gut, aber perfekt ist es noch nicht.

Nachdem ich mit

sudo apt-get update && sudo apt-get install linux-generic && sudo apt-get dist-upgrade

scheinbar einiges am System verstellt habe, stelle ich folgendes fest:
  • ich kann keine .desktop Konfigurationsdateien mehr editieren, auch dann nicht, wenn ich über Eigenschaften der .desktop Datei irgendetwas an den Zugriffsrechten verändere.
  • ich kann sie auch nicht durch Umbenennen editierbar machen.
  • Wenn ich eine neue .desktop Datei mit einem Editor auf dem Desktop abspeichere, wird sie unsichtbar. Ich kann Sie allerdings im Ordner Schreibtisch finden und sie dann sichtbar auf den Desktop zurück kopieren.
  • Wenn ich eine funktionierende und geprüfte .desktop Datei in den Ordner ~/.local/share/applications kopiere, erscheinen Sie nicht wie erwartet im Menü.
  • Wenn ich eine Starterdatei über die rechte Maustaste anlege bekomme ich keine Icons zugeteilt. Ich bekomme Sie dann allerdings mit Spareinstellung ins Menü Sonstiges. Das war bereits vor dem dist-upgrade so. Wie ich sie einem anderen Menüpunkt zuordnen kann, wollte ich noch herausfinden.
An keiner Stelle finde ich einen Hinweis, was da wie und wo an den Zugriffsrechten verstellt wurde. Das ist aus meiner Sicht Bockmist.

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #1 am: 08.04.2016, 10:03:22 »
noraml geht terminal update nei schief sosnt nu wasd gamcht ev teminal geschlossen als updaten u lief  udn ander  treahd gesagt du hahst iam no getiptt vielcht has so was vermurks

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #2 am: 08.04.2016, 11:41:43 »
Zitat
wenn ich über Eigenschaften der .desktop Datei irgendetwas an den Zugriffsrechten verändere.
Wenn du so auch schon früher hantiert hast, ohne einen Plan davon zu haben, ist es kein Wunder, dass dein System verbastelt ist...
Zeige mal bitte
ls -la ~
Ausgabe bitte zur besseren Lesbarkeit in einen Codeblock setzen. Dazu die Schaltfläche # über dem Editorfeld drücken und die kopierte Terminalausgabe zwischen die geklammerten Tags setzen.
Zitat
An keiner Stelle finde ich einen Hinweis, was da wie und wo an den Zugriffsrechten verstellt wurde. Das ist aus meiner Sicht Bockmist.
Ja, von dir! ;)

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #3 am: 09.04.2016, 14:01:04 »
Das ist alles Schnick Schnack was ihr erzählt. Was sollte das bringen, wenn ich hier den Aufbau meiner /home Partition poste? Die Partition ist verschlüsselt und geht niemand etwas an. Das System ist auch nicht verbastelt. Wie sollte ich denn aus dem Kontextmenü der .desktop Dateien den "Öffnen mit" Dialog entfernt haben? Außerdem habe ich erst an den Zugriffsrechten herumgespielt, als nach dem dist-upgrade bestimmte Dinge nicht mehr funktionierten.

Ich habe das Problem wie folgt selbst gelöst und bin mir auch sicher, dass das der von den Mate-Entwickler angestrebte Weg ist:

1. Mit der rechten Maustaste habe ich einen Starter auf dem Desktop angelegt. Über die Hilfe im Startereditor habe ich herausbekommen, wie ich da einen Icon hineinbekomme. Der Startereditor schreibt in das Script unter der neusten Mate Edition einen xdg-open hashpling. Ohne den funktionieren vermutlich die selbst erstellten .desktop Dateien nicht mehr.

2. Deshalb wird dem Anwender auch nicht erlaubt, die .desktop Dateien einfach mit einem Editor zu erstellen. Man muss, weil es anders in Mate nicht mehr geht, vom Terminal aus den angelegten Starter mit pluma editieren).

3. Nachdem die Konfigurationsdatei perfekt editiert und auf dem Desktop gespeichert war, habe ich sie nach ~/.local/share/applications/ kopiert (mit Shift-H habe ich vorher alle versteckten Ordner sichtbar gemacht) und über Eigenschaften -> Zugriffsrechte habe ich den Haken bei Ausführen (Datei als Programm ausführen) entfernt. Der Starter stand dann sofort im Menü. Genau dort wo ich ihn hin haben wollte und mit dem richtigen Icon.

4. Die auf dem Desktop liegende zweite Starter .desktop Datei habe ich danach gelöscht.

Mein Problem war damit gelöst. Jetzt laufen zwei Windowsprogramme perfekt über Wine und Starter, die sich im Menü befinden, genauso als seien das perfekt installierte Linux-Programme. Möglicherweise wäre es über Wine Verknüpfungen etwas einfacher gegangen. Wie das u.U. sehr effektiv ähnlich wie unter Windows geht, muss ich gelegentlich noch herausfinden.

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #4 am: 09.04.2016, 14:18:06 »
Das ist alles Schnick Schnack was ihr erzählt. Was sollte das bringen, wenn ich hier den Aufbau meiner /home Partition poste? Die Partition ist verschlüsselt und geht niemand etwas an.
Wer kann das denn nu wissen?! ::)
Der Aufbau deines Home interessierte mich auch nicht die Bohne, nur die Rechte...
« Letzte Änderung: 09.04.2016, 14:22:15 von toffifee »

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #5 am: 09.04.2016, 15:19:30 »
... An keiner Stelle finde ich einen Hinweis, was da wie und wo an den Zugriffsrechten verstellt wurde. Das ist aus meiner Sicht Bockmist.
Du hast doch selbst geschrieben, daß Dir Informationen über die Zugriffsrechte fehlen.
Die liefert nun mal der Terminalbefehl "ls -l".
"ls  -la" zeigt auch die versteckten Dateien an.
Gelistet werden nur Datei-/Verzeichnisnamen, keine Inhalte.
Auf die Namen kommt es auch nicht an, die kann man bei Bedarf unkenntlich machen, sondern auf die Zugriffsrechte.
Beispiel:
Zitat
[ ... ]
drwxr-xr-x 2 user user  4096 Apr  9 14:48 Downloads
drwxr-xr-x 2 user user  4096 Okt 13 09:49 Musik
drwxr-xr-x 2 user user  4096 Okt 13 09:49 Öffentlich
-rw-rw-r-- 1 user user 44120 Mär 25 10:57 xyz.txt
[ ... ]
Die Existenz eines Ordners "Download" oder "Musik" ist ja nun wirklich kein großes Geheimnis.
Schon eher von Bedeutung für eine Fehlersuche sind die Zugriffsrechte am Anfang der Zeilen und der Besitzer.

Es kommt öfter mal vor, daß durch falschen Gebrauch von 'sudo' daran etwas verdreht wird und Dateien/Verzeichnisse im /home danach Root gehören, was nicht sein soll.
Zur Überprüfung gibt es zB den Befehl find ~ -user root -ls oder noch besser find ~ ! -user $USER -ls Kommt danach eine Ausgabe, ist etwas faul.
Diese muss auch gar nicht gepostet werden, die Privatsphäre bleibt unangetastet.

Abhilfe schafft sudo chown -R $USER: ~
« Letzte Änderung: 09.04.2016, 15:33:32 von aexe »

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #6 am: 09.04.2016, 15:48:31 »
Herzlichen Dank für die Tips. Sie sind mE sehr wertvoll. Zum dazulernen bin ich immer bereit.

Zitat
"ls  -la" zeigt auch die versteckten Dateien an. "
Das habe ich gesehen. Ich kann Sie allerdings viel einfacher mit shift+h sehen und danach mit shift+h wieder verstecken.

Zitat
"find ~ ! -user $USER -ls"
Kommt danach eine Ausgabe, ist etwas faul.
Es kommt keine Ausgabe. Also ist nichts faul. Das sagte ich bereits und das habe ich selbst gesehen.

Hier in diesem Thread ging es nur um .desktop Dateien. Ihr wisst scheinbar zu viel und wollt euer Wissen los werden. Manche Dinge müsst ihr aber noch neu dazulernen. Das ist auch mein Problem.

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #7 am: 09.04.2016, 16:12:35 »
Off-Topic:
Mein Problem ist eigentlich meistens, daß ich zu wenig weiß.  ;D
Strg + H ist nicht einfacher, sondern etwas anderes als eine Terminaleingabe.
Die Tastenkombi funktioniert nämlich nur so im Dateimanager.
Hab aber keine Lust mehr, mich in diesem Stil weiter zu unterhalten.
Erscheint mir ein wenig präpotent, wie sich hier eine Zimtstange darstellt.
Muss ich nicht haben ... Ich muss auch nichts los werden ;)
« Letzte Änderung: 09.04.2016, 16:21:28 von aexe »

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #8 am: 09.04.2016, 16:30:47 »
Wer viel weiß, weiß dass er nichts weiß.

Beschäftige dich mal mit .NET Framework, Java, C++, Linux oder Assembler Programmierung oder nur intensiv mit LM, dann kannst du diesen Spruch zu schätzen lernen.

Ich mach das schon etwa 30 Jahre, war einer der ersten Novell Netware Besitzer in Deutschland und weiß von was ich rede. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mal ein System verbastelt habe. Wenn eine Installation schief gegangen ist, dann merke ich das selber sehr schnell und stelle zumindest (meistens) die richtigen Fragen.

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #9 am: 09.04.2016, 16:46:17 »
... und seit ich wieder hier bin, hat mir noch keiner von euch auf meine Fragen eine gute Antwort gegeben, mit der ich etwas anfangen konnte. Alles musste ich mir selbst aus der Nase ziehen, obwohl ich von LM echt fast keine Ahnung habe.

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #10 am: 09.04.2016, 17:35:40 »
Off-Topic:
Ich will ein Kind von Dir!  :-*

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #11 am: 09.04.2016, 18:02:34 »
Zitat
Wenn ich eine neue .desktop Datei mit einem Editor auf dem Desktop abspeichere, wird sie unsichtbar. Ich kann Sie allerdings im Ordner Schreibtisch finden und sie dann sichtbar auf den Desktop zurück kopieren.
Wenn Du die Datei im Ordner Schreibtisch abspeicherst ist sie auf dem Desktop sichtbar.
Zitat
Möchte man einen Programmstarter auf dem Desktop anlegen, so muss die erstellte Datei (zusätzlich) im eigenen Homeverzeichnis im Ordner ~/Schreibtisch oder ~/Arbeitsfläche/ (früher auch ~/Desktop/) abgespeichert werden.
Zitat
Wenn ich eine funktionierende und geprüfte .desktop Datei in den Ordner ~/.local/share/applications kopiere, erscheinen Sie nicht wie erwartet im Menü.
Zitat
Für einen Eintrag in das Menü muss man eine Datei nach folgendem Muster erstellen: Beispielname.desktop. Benutzerspezifische Dateien werden im Ordner ~/.local/share/applications im Homeverzeichnis abgespeichert. Sollen die Einstellungen systemweit gelten, so erstellt man diese Datei unter /usr/share/applications.
« Letzte Änderung: 09.04.2016, 18:22:48 von sidewinder »

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #12 am: 09.04.2016, 18:18:50 »
Und wenn du im neusten Mate mit einem Editor eine .desktop Datei anlegst und auf dem Desktop abspeicherst ist sie unsichtbar. Du kannst sie nur vom Terminal aus mit einem Editor bearbeiten. Alle anderen Versuche sind zwecklos. Sie liegt im Ordner Schreibtisch. Auf dem Desktop kannst du sie nicht sehen. Du kannst sie auf den Desktop kopieren. Wenn du neu startest ist sie wieder hidden. Ich gehe nach meinen Erfahrungen davon aus, dass du einen xdg-open hashpling einfügen muss. Dann ist die Datei auf dem Desktop wieder sichtbar. Wenn du das unterlässt, bist du genauso verwirrt wie ich es war.

Unter Cinnamon hast du ähnlich Probleme nicht und soweit ich es nachvollziehen kann, lief es vor dem dist-upgrade in Mate genauso, wie es aktuell unter Cinnamon noch funktioniert.

Re: Probleme mit .desktop Dateien unter Mate
« Antwort #13 am: 09.04.2016, 18:28:39 »
Zitat
Dann ist die Datei auf dem Desktop wieder sichtbar. Wenn du das unterlässt, bist du genauso verwirrt wie ich es war.
Oder mit MATE-Tweak.
Zitat
MATE

Mithilfe des Programms MATE Tweak, zu erreichen über "System -> Einstellungen", können die Desktop-Symbole bequem ein- oder ausgeschaltet werden.
Zitat
Starter auf dem Desktop

Möchte man einen Programmstarter auf dem Desktop anlegen, so muss die erstellte Datei (zusätzlich) im eigenen Homeverzeichnis im Ordner ~/Schreibtisch oder ~/Arbeitsfläche/ (früher auch ~/Desktop/) abgespeichert werden. Außerdem müssen gegebenenfalls noch Starter auf dem Desktop generell aktiviert werden. Dies wird im Artikel Desktop-Symbole genauer erklärt.
« Letzte Änderung: 09.04.2016, 18:38:44 von sidewinder »