Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.11.2020, 18:01:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24828
  • Letzte: airasim
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 697239
  • Themen insgesamt: 56423
  • Heute online: 703
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Dualinstalltion versaut  (Gelesen 787 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Dualinstalltion versaut
« Antwort #15 am: 05.04.2016, 20:56:46 »
Ach, ich hab grad im UEFI den "Windows Bootloader" auf der anderen Festplatte ausgewählt, wo er mir folgenden Fehler rausschmeißt, vll. hilft das ja weiter:

"missing or bad file (sowas in der Art): \WINDOWS\system32\winload.efi"

Sollte ich mal von der win cd booten und eine Reparatur versuchen?

Re: Dualinstalltion versaut
« Antwort #16 am: 05.04.2016, 21:10:37 »
Ich würde erst das Win in Ordnung bringen und notfalls Linux auch im UEFI-Modus neu installieren, falls Win doch im UEFI-Modus installiert ist.

Re: Dualinstalltion versaut
« Antwort #17 am: 05.04.2016, 21:23:32 »
Okay, jetzt bin ich doch langsam am Verzweifeln.. Ich war gerade in den Reparaturoptionen von WIndows 10 und wollte zur vorherigen Build zurückkehren. Es kam die Nachricht, dass dies nicht möglich ist, ich solle die aktuelle Build zurücksetzen. Okay, das versucht, es kam die Fehlermeldung dass die Festplatte nicht freigegeben ist und erst freigegeben werden müsse. Irgendwelche Tips oder Hinweise? ich könnte mir abermals in die fresse haun >:(

Re: Dualinstalltion versaut
« Antwort #18 am: 05.04.2016, 21:35:39 »
Gibt es bei den Reparaturoptionen nicht irgend was für die Reparatur des Bootloaders?
Bei dem herkömmlichen Win gab es da was mit fixboot und fixmbr, kenne mich da aber nicht weiter aus.

http://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Bootmenü_reparieren_wiederherstellen_Windows_10#Das_Bootmen.C3.BC_ist_besch.C3.A4digt_Windows_10_bootet_nicht_mehr(lässt sich nicht als Link darstellen, aber in die Adresszeile kopieren.)

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Windows-10-Boot-Manager-anpassen-reparieren-9667016.html

Um aus dem laufenden Win festzustellen, ob es sich um eine UEFI-Installation handelt, hab ich folgenden Weg gefunden:
Rechtsklick auf Start → Datenträgerverwaltung öffnen (dauert ein Weilchen)
oben den Reiter Status breiter ziehen, damit der ganze Text für die einzelnen Partitionen angezeigt wird.
Wenn eine EFI-Systempartition dabei ist, handelt es sich auch um eine UEFI-Installation.
« Letzte Änderung: 06.04.2016, 00:15:08 von helli »