Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.07.2020, 19:55:17

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670639
  • Themen insgesamt: 54343
  • Heute online: 432
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Partitionstabelle auf Ursprung zurücksetzen  (Gelesen 291 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

m42Threadstarter

  • *
Partitionstabelle auf Ursprung zurücksetzen
« am: 05.01.2019, 13:57:55 »
Hallo zusammen,

habe meinen alten Laptop ausgegraben (Festplatte war defekt und wurde erneuert) und wollte neben einer Windowsversion auch mal wieder Linux installieren.
Nachdem ich Linux installiert habe, kann ich nun nicht mehr vom USB-Stick starten.

Was habe ich getan?
1. Mint 18.2 iso auf USB-Stick - von dort gestartet
2. von dem gestartetem USB die Festplatte mit Mint partitioniert
- 1. Part für Windows reserviert
- 2. Part für Mint (darunter zwei logische ext4 und swap)
3. Mint installiert - läuft auch super

Als nächsten Schritt wollte ich Windows 7 installieren. Leider startet der USB-Stick nicht mehr, egal, welche Einstellung ich im Bios (kein UEFI) vornehme.
Nun wollte ich das ganze rückabwickeln, mit der Vermutung, dass ich hätte Windows zuerst installieren müssen. Also im Prinzip format c:

Nach langer Recherche habe ich keine Lösung für meine Situation gefunden, wie ich die Partitionstabelle auf den Ursprungszustand zurücksetze und von vorn beginnen kann.

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Re: Partitionstabelle auf Ursprung zurücksetzen
« Antwort #1 am: 05.01.2019, 14:22:02 »
Einfach eine neue Partitionstabelle erstellen.
Dann ist die Platte komplett leer!

Re: Partitionstabelle auf Ursprung zurücksetzen
« Antwort #2 am: 05.01.2019, 14:50:25 »
Das geht am übersichtlichsten mit GParted auf dem Live-System.
« Letzte Änderung: 05.01.2019, 15:00:42 von aexe »

m42Threadstarter

  • *
Re: Partitionstabelle auf Ursprung zurücksetzen
« Antwort #3 am: 05.01.2019, 14:52:41 »
Danke euch! Ich werd es es versuchen.