Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.11.2020, 08:59:18

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24828
  • Letzte: kohlhaas
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 697111
  • Themen insgesamt: 56413
  • Heute online: 447
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:   Chrome schaltet Display aus  (Gelesen 590 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chrome schaltet Display aus
« am: 13.03.2016, 20:55:35 »
Hallo

Meine Konfiguration:
Notebook mit
Linux Mint 17.2 xfce 64bit
intel celeron 530 1.73GHz
2 GB Arbeitsspeicher
intel Mobile GM 965/960
Google Chrome Version Version 49.0.2623.87 (64-bit)

seit einiger Zeit passiert es immer wieder, dass Chrome nach bzw. bei der Anzeige bestimmter Webinhalte (youtube, Chrome Webstore für Erweiterungen, u.ä.) einfach die Anzeige aus - der Ton läuft aber weiter. Ein Umschalten auf eine andere Konsole ist auch nicht möglich, weil auch da das Display aus bleibt. Ein Weiterarbeiten geht dann nur noch nach einem Reset und neu Booten. Dieses Problem taucht nicht auf wenn ich mit Firefox auf den entsprechenden Seiten bin.
Ich vermute Chromes native Grafikengine als Ursache. Ist der Fehler bei Google bekannt und gibt es unter Umständen eine andere Lösung, als die Hardwarebeschleunigung zu deaktivieren oder einen anderen Browser zu benutzen?

Re: Chrome schaltet Display aus
« Antwort #1 am: 13.03.2016, 20:58:40 »
Hatte auch mal kleine Grafikprobleme mit Chrome, da hat das Abschalten der Hardwarebeschl. geholfen, bis ein Update die Sache bereinigt hat.