Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.09.2019, 01:37:08

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22548
  • Letzte: Dieter44
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608320
  • Themen insgesamt: 49239
  • Heute online: 430
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 7
Gäste: 323
Gesamt: 330

Autor Thema:  Linux Mint mit GNOME 3?  (Gelesen 9514 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint mit GNOME 3?
« am: 28.03.2011, 22:59:46 »
Hallo Forum,

ich bin gerade ganz neu bei LinuxMintUsers.de, da ich erst vor kurzem auf Linux Mint aufmerksam wurde. Der Grund dafür ist, dass ich von der aktuellen Entwicklung bei Ubuntu nicht begeistert bin. Möglich, dass ich mich irre, aber ich stehe Unity recht skeptisch gegenüber. Das ist der Grund, aus welchem ich bald auf Linux Mint umsteigen möchte. Meine Frage ist nun, welche GNOME-Version die kommende Version von Linux Mint nutzen wird und ob es möglich ist, GNOME 3 zu installieren, falls noch GNOME 2.x genutzt werden sollte. Falls diese Frage schon zuvor gestellt wurde, entschuldige ich mich. Ich bin gerade ganz neu hier und habe noch nicht so den Durchblick.

Ich bin auf jeden Fall für jede Hilfe/Info dankbar!

thx1138

  • Administrator
  • *****
Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #1 am: 28.03.2011, 23:13:11 »
Hi Andrej und herzlich Willkommen in unserem Forum.
Die kommende Mint Version wird Gnome 3 benutzen: http://www.webupd8.org/2011/03/linux-mint-11-will-use-gnome-30-by.html
« Letzte Änderung: 29.03.2011, 01:48:24 von thx1138 »

Korfox

  • Global Moderator
  • *****
Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #2 am: 29.03.2011, 00:57:45 »
Allerdings wird es (wie im Link ja gesagt) standardmäßig nicht die Gnome Shell verwenden, sondenr den klassischen Gnome-Look. Natürlich kann man problemlos (hoffentlich ;)) zu den beiden Alternativen wechseln.

Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #3 am: 29.03.2011, 15:23:55 »
Danke für das Wilkommenheißen und die Infos. :) Genau das habe ich gehofft! :) Falls man GNOME-Shell recht einfach testen kann, werde ich das natürlich auch machen - genauso wie ich Unity mal testen werde - aber ich tendiere doch sehr dazu, GNOME 3 mit der klassische Oberfläche zu nutzen. :)

Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #4 am: 09.04.2011, 08:56:55 »
Hallo alle miteinander.
Bin ebenfalls neu hier. Ich habe ähnliche Gründe wie der Autor dieses Beitrages.  Meine Frage geht in die gleiche Richtung:
In einem anderen Forum habe ich gefragt wie man  Gnome 3 ohne die Shell benutzen kann.  Die Antwort war sinngemäß, das das nicht möglich ist. Es gäbe zwar einen "Fallback" auf Gnome 2 (bei alter Hardware) . Aber diese Lösung gäbe es nur vorübergehend.
Deshalb hier die Fragen: Wie kann man Gnome 3 mit der klassischen Oberfläche nutzen? Wie wird das bei Linux Mint gelöst. Es gibt  ja hoffentlich  ( in der Zukunft) das schöne und praktische Mint Menü weiterhin, oder?  (Habe Linux Mint erst seit einer Woche und bin begeistert)

Gruß von Markus

Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #5 am: 09.04.2011, 09:04:08 »
Hi und willkommen im Forum,

für Mint 11 ist geplant, was Du Dir wünschst. Unterbau Gnome 3, aber mit dem Erscheinungsbild von jetzt. Was danach wird mit der Main-Edition weiß noch keiner.

Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #6 am: 09.04.2011, 09:31:07 »
Guten Morgen,

ich freu mich, das Gnome3 mit dem jetzigen Desktop-aussehen kommt, werde aber auf jeden Fall auch mal schauen, wie sich die originale Oberfläche so macht.
hier noch zwei interessante Artikel dazu:
http://www.heise.de/open/artikel/Die-Woche-Gnome-3-ist-cool-1223065.html
http://www.heise.de/open/artikel/Angesehen-Gnome-3-0-1221707.html

Schönes Wochenende
LMUCS

Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #7 am: 09.04.2011, 09:37:52 »
Morgen LMUCS,

ja, sicher, das will ich auch. Das Live-Medium, das auf Fedora basiert, hab ich mir auch schon angeschaut. Aber man kriegt da irgendwie immer nur so einen ganz vagen Eindruck. Man braucht das Ding in einem richtig installierten System, und da ist die Wahl derzeit noch eng begrenzt, Fedora 15 Alpha oder demnächst Opensuse 11.4. Und da ich mit Fedora so gar nichts am Hut habe, aber mit Opensuse schon ein bisschen, installier ich mir jetzt schon mal vorsorglich Opensuse 11.4 und warte, bis in ein paar Tagen das versprochene Repo von hier:
http://blog.crozat.net/
kommt, und dann werd ich es mir ausgiebiger anschauen.

Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #8 am: 10.04.2011, 13:10:13 »
Na also, es wird ein - natürlich inoffizielles - Ubuntu Gnome Remix Projekt geben, mit Gnome 3, der Shell,  statt Unity.
https://launchpad.net/ubuntugnome/
Ein Installationsmedium soll es am 28.4. geben.
Für ganz Mutige, die eine Natty Beta-Installation haben (weiß noch nicht, ob ich dazu gehören werde), man kann auch eine sehr frühe Testversion offenbar schon installieren:
http://ugr.teampr0xy.net/install

Edit: So, hab es jetzt am Start, instaliert genau wie beschrieben. - Es hat erst noch so ein ganz rauhes Cleanlooks-Theme, aber sonst läuft es bisher ganz gut.
« Letzte Änderung: 10.04.2011, 16:15:26 von leonidas »

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #9 am: 25.04.2011, 14:19:39 »
Mint 11 kommt ja mit Gnome 3, bedeutet das, dass da auch die Gnome Shell mitgeliefert wird, sprich ich kann beim Login festlegen, was ich starten möchte?

Hintergrund der Frage ist, ich habe auf meinem 12"er mit Trackpoint mal ein 11.04 installiert, und da macht Unity richtig Sinn. Auf nem Läppi mit Trackpoint ist das mal ne richtig flotte Sache .

Allerdings ist geplant, Mint 11 auf das Gerät zu packen, daher die Frage. Schlieslich bringt ja Gnome Shell auch diese "dash" wie Unity sie hat.

Fragende Grüße

Frieder

Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #10 am: 25.04.2011, 16:02:43 »
Mint 11 kommt ja mit Gnome 3, bedeutet das, dass da auch die Gnome Shell mitgeliefert wird, sprich ich kann beim Login festlegen, was ich starten möchte?

Meines Erachtens: Nein. - Wenn ich das richtig sehe, will Mint direkt mit der Gnome-Shell vorerst nichts zu schaffen haben.

Eine andere Frage ist natürlich, wie sich das entwickeln wird mit der Nachinstallierbarkeit aus anderen Quellen, etwa denen aus UGR, dem Projekt, das ich oben erwähnt habe. Aber auch dann hätte der Umweg über Mint nicht viel Sinn, sondern dann würde es naheliegend sein, gleich das Installationsmedium dieses Ubuntu Gnome Remix zu nehmen, das es aber erst nach dem Release von Natty geben wird.

Im Grunde bist Du mit Natty selbst dann eigentlich doch gut beraten, wenn Unity Dir auf diesem Netbook ohnehin zusagt. Ich würd das erstmal nehmen, und später dann mal schauen, ob man die Gnome-Shell für den Parallel-Betrieb mit dem Metapaket von UGR dazuinstallieren kann. Wenn das doch nicht möglich sein wird, hast Du immerhin ein System auf dem Rechner, das Dir eben doch einigermaßen zusagt. Ich selbst werd mir auf mein Netbook auch Natty machen, bin von Unity jedenfalls für diesen Zweck mittlerweile überzeugt.

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint mit GNOME 3?
« Antwort #11 am: 25.04.2011, 16:48:29 »
Hi,
ich schreib die Antwort dazu mal in den  Thread von leonidas

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=2534.0

Grüße

Frieder