Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.01.2021, 06:49:43

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25145
  • Letzte: Mike-Kiel
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 711067
  • Themen insgesamt: 57475
  • Heute online: 428
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Nach Installation (17.3 Cinnamon) Boot bleibt beim Maus Circle stehen.  (Gelesen 549 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,

ich bin absolut neu bei Linux und nach dem ich in einer Virtual Box auf OS X vorher Kubuntu u. Ubuntu ausprobiert habe, bin ich letzten Endes bei Mint 17.3 Cinnamon hängen geblieben.

Ich habe unten in meinem Hobbykeller einen Alten PC wieder zusammengeschraubt, auf dem ich unter Windows 7 einige ältere Strategie Spiele spielen möchte. Für alles andere was ich da unten Basteln möchte, würde ich lieber auf ein Linux setzen.

Es handelt sich nicht um ein Dualboot System, daher: die Datenträger werden per Wechselrahmen ausgetauscht.

Ich habe jetzt bis auf das optische Laufwerk und eine Festplatte alle Datenträger abgesteckt und Mint 17.3 Cinnamon als Live DVD gestartet. Alles Funktionierte, sogar mein USB-N14 WLAN Adapter von ASUS wurde erkannt.

Mir ist Sicherheit und Verschlüsselung extrem wichtig, daher habe ich bei der Installation die LUKS Verschlüsselung der Festplatte gewählt. Als Mint dann Installiert war, sollte ich neustarten.

Ab da an gab es diverse Probleme.
Teilweise hat sich der Monitor noch vor dem Abfragen des Passwortes für die Entschlüsselung ausgeschaltet. Ich habe diverse Kabel durchprobiert, von DVI auf DVI zu HDMI zu DVI, immer mal wieder das Selbe Problem, teilweise hat es bis zu 10 Resets über den Button am Gehäuse gebraucht bis die Eingabe Aufforderung für das Passwort überhaupt sichtbar war. Nach Eingabe und Bestätigung, passierte dann überhaupt nichts mehr. Nach 10 Minuten warten, wider ein Reset und das Spiel ging von vorne los. Ich bin dann einmal auf die Entf. Taste gekommen und es scheint, als ob die Partitionen nicht eingehängt werden konnten (Siehe Anhang)

Ich habe dann die Installation von der Live DVD erneut gestartet, diesmal ohne LUKS Verschlüsselung und nur das Benutzer Verzeichnis Verschlüsseln lassen.

Wieder schaltet sich der Monitor bei mindestens 9 von 10 System Starts einfach aus, ein Reset ist die einzige Option.

Wenn es dann aber doch einmal geklappt hat, bleibt der Bootvorgang bei einem in der Bildschirmmitte gelegenen Rotierenden ball stehen (Was nach meinen Erfahrungen aus der Live DVD wohl die Ladeanimation am Mauszeiger sein dürfte (Unter OS X ist mir das als Beachball of Death bekannt). Allerdings Reagiert das System auf keine Eingabe per Maus oder Tastatur. Ich dachte erst, es könnte an den USB3.0 Ports liegen, für die keine Treiber installiert sind, allerdings ist die Peripherie an den USB2.0 Ports angeschlossen und in der Live DVD haben sie ja auch einwandfrei Funktioniert.

Wie kann ich jetzt die Problematiken mit dem sich Abschaltenden Monitor und den nicht weiter fortgeführten Bootvorgang beheben? Die LUKS Problematik ist erst einmal nebensächlich.

System Specs:
Mobo: ASUS Crosshair V Formula
CPU: AMD FX 8150
Grafik: AMD Radeon HD 6970 (Referenz Design Model)
RAM: 16GB
Soundkarte ist eine Creative SB X-Fi Extreme Gamer Fatality
Und die Verwendete Festplatte ist eine Seagate 160GB SATA, alle Partitionen habe ich bei jeder Installation vom Installer neu erstellen lassen.

Ich bin für jede Hilfe sehr Dankbar!

Liebe Grüße.

-> Anhang bei imgur gespeichert.
http://i.imgur.com/LE6vWsF.jpg
« Letzte Änderung: 05.03.2016, 17:43:08 von Agent Smith »