Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.05.2018, 02:16:01

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20220
  • Letzte: Mirach
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 530745
  • Themen insgesamt: 42512
  • Heute online: 347
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 239
Gesamt: 242

Autor Thema:  Cinnamon vs. Mate vs. KDE vs. XFCE  (Gelesen 23126 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

toffifee

  • Global Moderator
  • *****
Re: Cinnamon vs. Mate vs. KDE vs. XFCE
« Antwort #45 am: 16.05.2018, 12:21:28 »
Zum Downloaden von Mint ISOs braucht man aber kein Linux booten. ;) Das geht auch mit Windows.
Aber wenn du dort Hausverbot hast ;D kannst du mir auch einen 8 GB Stick schicken, dann mache ich dir einen Multiboot-Stick mit allen Mints drauf. Einfach PM.

PS: wir sind hier auch auf dem Land, aber es gibt inzwischen bessere Angebote als einen normalen Mobilvertrag mit mageren 5GB. Congstar Homespot z.B. oder Vodafone Gigacube.
« Letzte Änderung: 16.05.2018, 12:27:13 von toffifee »

Re: Cinnamon vs. Mate vs. KDE vs. XFCE
« Antwort #46 am: 16.05.2018, 17:23:59 »
Danke Dir für Dein Angebot!

Ich komme darauf zurück wenn ich heute abend nicht weiterkomme, habe ein neues wlan entdeckt.

Mein Porteus vom Stick zum Download der Mint Isos hatte den Hintergrund, "ich fasse Euer WIN10 nicht mal mit der Kneifzange an, damit ja nichts passiert". Das ging erst recht nach hinten los, sieht ja ganz anders aus als sonst  ;-)

Auf dem Land und im Wald sind 2 Paar Schuhe. Hier gibt es keine Kabel, und Strom kommt von der Sonne. Für ein fremdes wlan setze ich mich in`s Auto ...

Breitbandausbau, hmh ... wahrscheinlich schickt mir eher Google einen Hirsch mit Hotspot und "Waldweg"cam vorbei ;-

Schönen Abend und ciao