Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.10.2019, 04:30:52

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22685
  • Letzte: chindajiu
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 613431
  • Themen insgesamt: 49594
  • Heute online: 495
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 337
Gesamt: 340

Autor Thema:  Nach Windows 10 Update Grub wiederherstellen  (Gelesen 12051 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nach Windows 10 Update Grub wiederherstellen
« am: 11.10.2015, 14:22:54 »
Ich habe schon mal hier im Forum gesucht und bin dabei auf diesen Thread gestoßen (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=29493.0), den Erfahrungen kann ich leider nicht zustimmen, mein Grub ist anscheinend weg bzw. deaktiviert.

Ich hatte bis vor kurzem einen hervorragend funktionierenden Dualboot, welchen ich mithilfe dieses Forums eingerichtet hatte (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=22906)

Mein Mint ist ein Mint 17 Cinnamon, das Windows seit gestern ein Windows 10. Das Linux ist, wie im Thread oben beschrieben ist, im UEFI-Modus installiert.
(glaube ich!?)

Nach dem Update startet der Rechner immer nur Windows, ich bekomme nicht wie vorher die Auswahl. Wenn ich während des Hochfahrens 'Enter' drücke bekomme ich ein Menü in dem ich mit 'F12' ein anderes Boot-Device auswählen kann, in diesem Menü wird mir
1. Windows Boot Manager
2. ubuntu
zur Auswahl gegeben.
Wähle ich ubuntu bekomme ich wie vorher das grub Menü angezeigt und kann auch das Linux starten.
Wenn ich im BIOS die Bootreihenfolge ändere, d.h. den Punkt ubuntu an die erste Stelle packe, wird diese Einstellung jedoch komischerweise nicht gespeichert und stattdessen Windows gestartet.

Hat jemand einen Tipp wie ich es hinkriege, dass die Bootreihenfolge gespeichert wird und ich somit wieder den alten Status wiederherstellen kann?
(Ich schließe eine leere BIOS-Batterie mal aus, weil andere Einstellungen gespeichert werden).
Und eine 2. andere Frage: Wieso werden mir im BIOS nur 2 Punkte angezeigt, ich kann zum Beispiel nicht von USB booten...

Danke schonmal für etwaige Antworten. Ich hoffe ich bin nicht im komplett falschen Forum, weil eigentlich ist das Linux ja schon installiert...

TommyLMDE

  • Gast
Re: Nach Windows 10 Update Grub wiederherstellen
« Antwort #1 am: 11.10.2015, 15:30:26 »
Wenn ich während des Hochfahrens 'Enter' drücke bekomme ich ein Menü in dem ich mit 'F12' ein anderes Boot-Device auswählen kann, in diesem Menü wird mir
1. Windows Boot Manager
2. ubuntu
zur Auswahl gegeben.
Wenn Windows nachträglich installiert wurde, wird es sich wohl den MBR gekrallt haben und sieht fortan die Platte als "seins" an. Ich würde jetzt versuchen, Linux wie oben von Dir beschrieben zu starten und dann im Terminal
su
update-grub
durchführen. Du nutzt wirklich noch W10?   :o
« Letzte Änderung: 11.10.2015, 17:04:19 von TommyLMDE »

Re: Nach Windows 10 Update Grub wiederherstellen
« Antwort #2 am: 11.10.2015, 17:17:42 »
Naja, Windows wurde ja nicht wirklich nachträglich installiert, sondern nur von 8.1 auf 10 geupgraded, kommt aber anscheinend aufs Gleiche bei raus.

Bei dem update-grub befehl bekomme ich folgende Ausgabe
Grub-Konfigurationsdatei wird generiert …
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.13.0-65-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.13.0-65-generic
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.13.0-63-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.13.0-63-generic
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.13.0-52-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.13.0-52-generic
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.13.0-51-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.13.0-51-generic
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.13.0-49-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.13.0-49-generic
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.13.0-48-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.13.0-48-generic
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.13.0-46-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.13.0-46-generic
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.13.0-24-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.13.0-24-generic
  No volume groups found
Windows Boot Manager auf /dev/sda2@/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi gefunden
erledigt

Und jetzt? Was bedeutet die Meldung "No volume groups found"?

Ich muss teilweise Windows benutzen weil meine Profs doof sind :D Und Windows 10 nur deshalb weil mein Laptop bei Windows 8.1 so schneckenlangsam war.
Bin eigentlich schon kurz davor die gesamte Platte platt zu machen und nur noch Linux zu installieren und Windows in einer VM laufen zu lassen.
Einen Versuch geb ich dem Ganzen aber jetzt noch mal.

Re: Nach Windows 10 Update Grub wiederherstellen
« Antwort #3 am: 11.10.2015, 18:11:51 »
In diesem Thread war die die Sache noch schwieriger, aber eine endgültige Lösung wurde wohl nicht gefunden:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=29423.msg393400#msg393400

Re: Nach Windows 10 Update Grub wiederherstellen
« Antwort #4 am: 11.10.2015, 19:07:32 »
Und jetzt? Was bedeutet die Meldung "No volume groups found"?
Das sagt m. W. lediglich, dass du kein RAID-System hast - ist keine Fehlermeldung. Nach einem "update-grub" immer neustarten.

Bei einem Bekannten muss erst das "Ubuntu" nach oben geschoben werden, dann zusätzlich  "als Standard setzen" und dann erst abgespeichert werden.


 

Re: Nach Windows 10 Update Grub wiederherstellen
« Antwort #5 am: 11.10.2015, 19:39:32 »
Danke für die ganzen Antworten, Windows 10 ist echt doof.

Ich hab jetzt einfach im BIOS den Windows Boot Manager aus der Bootreihenfolge genommen, jetzt geht es wieder.
Warum ich nicht vom USB-Stick booten kann muss ich aber noch herausfinden, das nervt mich schon sehr.

Re: Nach Windows 10 Update Grub wiederherstellen
« Antwort #6 am: 11.10.2015, 20:06:42 »
Hallo prongs28, wenn das mal wieder so ist, belies dich mal am besten dort https://wiki.ubuntuusers.de/efibootmgr

Man kann, wenn alle Stränge reißen, jenes auch in Windows + Linux bewerkstelligen (Workaround), sprich das Win-Bootmenü sichtbar machen.  Dazu  in Windows eine "Eingabaaufforderung" als Administrator öffnen und dort folgendes eingeben bcdedit /enumzeigt die Bootreihenfolge an
Jetzt musst du nur noch den Windows-Bootloader sichtbar machen und ihm einen Timer z.B. geben:
bcdedit /timeout 10für 10 Sekunden.

Anschließend Linux starten und dort in in der Datei /etc/default/grub (mit Rootrechten)
Zitat
#GRUB_HIDDEN_TIMEOUT=0
die Raute # entfernen und jenes speichern. Anschließend ein sudo update-grub im Terminal eingeben.


So gemacht, startet künftig das Win-Bootmenü, du wählst das Betriebssystem und Linux/Mint startet ohne das Grub-Menü.