Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
10.07.2020, 08:27:48

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24246
  • Letzte: Juli2020
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 669739
  • Themen insgesamt: 54251
  • Heute online: 253
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  rechner in werkszustand zuruecksetzen  (Gelesen 4436 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: rechner in werkszustand zuruecksetzen
« Antwort #15 am: 06.10.2015, 13:50:20 »
Das mit den Windows-Lizenz-Keys ist eine wahre Pest und wird mit jeder neuen Version schlimmer. Es gibt unzähllige Versionen, die nicht mit einander kompatibel sind, obgleich sie den identischen Funktionsumfang haben.
Wenn ich es für meine Spiele nicht unbedingt bräuchte, käme mir das gar nicht mehr ins Haus.
Früher habe ich noch mit einem Dualboot genutzt. Das geht bei Windows XP noch problemlos, bei 7 vermutlich auch, bei 8 und hgöher muß man schon herumfrickeln und ist sehr vom Bios abhängig. Inzwischen habe ich nur noch einen Spielerechner mit Windows, die restlichen laufen ausschließlich mit Mint.

Re: rechner in werkszustand zuruecksetzen
« Antwort #16 am: 06.10.2015, 15:30:27 »
Lass uns auf jeden Fall höhren ob du damit durchgekommen bist.

Online-Händler oder Offline?

Re: rechner in werkszustand zuruecksetzen
« Antwort #17 am: 06.10.2015, 16:52:00 »
Bis ich den UEFI verseuchten PC so weit hatte, von USB zu booten, dürften meine Flüche schon um Welt gereist sein. Das Gerät muss dringend von einem Exorzisten behandelt werden. Mein nächster PC wird wohl ein altes Gebrauchtgerät sein, ohne diesen Mist, oder gar keins mehr, das würde mir etliche Lebensjahre bringen, die sinnvoller genutzt werden können, als mich mit Windows oder verschlimmbessertem Linux rumzuprügeln.
Und, schon einen Exorzisten dir ins Haus geholt?
Aber niedlich umschrieben. Für mich "der Spruch des Tages".  ;D

Irgendwie muss ich dir recht geben, bei UEFI ist es zuerst ziemlich ungewohnt, das ein-oder andere anzupassen, wie man es haben will. Fängt beim erstellen eines bootbaren Sticks an und die Vorbereitungen am UEFI selbst, eingedenk dessen, was man am Win abändern muss (Schnellstart deaktivieren).
Von daher hilft  nur,  bevor man "Hand anlegt" an einen neu gekauften Rechner mit Win, sich vorher gründlich zu belesen.
Und in den ersten Tagen (ich würde meinen 6 Monaten - wegen Gewährleistung) unbedingt das Win samt Recovery noch zu belassen. Hätte der TE das getan, hätte er noch die Recovery drauf...

Ein Win macht sich z.B. für Bios/UEFI Update noch ganz gut. Zumindestens ist es so einfacher als z.B. das Gefrickel mit Free-DOS und dgl. Wenn das überhaupt noch geht...
Für Win7 gibts  scheinbar noch was als Download http://www.microsoft.com/en-us/download/windows-usb-dvd-download-tool Und mit jenen dann die ei.cfg entfernt, falls erforderlich http://code.kliu.org/misc/winisoutils/ oder halt "per Hand" aus dem Ordner "sources" des Sticks gelöscht.
Die Mediacreation-Tools für 8.1 und 10 sind dir ja  bekannt.

Mein UEFI auf'm HP Lapi ist relativ "harmlos" (Insyde version: F.34) . Hatte schon jenes einem Update unterzogen. Ok Secure-Boot abschalten war etwas "seltsam", man musste nach Restart des Rechners einen Code eingeben, der zuvor angezeigt wurde. Andernfalls klappt das nicht.
Einmal gemacht, hat man dann Ruhe davor.

Re: rechner in werkszustand zuruecksetzen
« Antwort #18 am: 07.10.2015, 16:57:21 »
Vor Bios-Updates wird oft gewarnt. Man sollte das nur dann machen, wenn es Probleme gibt, oder wenn man neuere Hardware verbaut, die es zur Zeit der Produktion des Mainboards noch nicht gab (neue CPU-Generation).

Re: rechner in werkszustand zuruecksetzen
« Antwort #19 am: 07.10.2015, 17:26:23 »
Ich kann nur Jedem Dringend Raten das vorher (oder ggf. nachher) gut abzuklären.
Löchert den Chat-Support mit netten Fragen. :)
Zitat
SBCHCH: "Liebes Dell-team ich habe auf ihrer Homepage einen UBUNTU Rechner gesehen (Inspiron 15 3551) und das Windows 130,68 CHF Aufpreis kostet. Nun ist mir das gerät zu Schwach und ich frage mich ob ich das (Inspiron 15 5558) ohne MS Lizenz Bekommen kann. Es müs"
ste nicht einmal ein OS drauf da ich das Leicht Selber machen kann. Hoffe auf Baldige Antwort. Mit Freundlichen grüssen SBCHCH.
Chat-Supporter: "Guten Tag. Herzlich willkommen bei Dell Verkauf Chat."
Chat-Supporter: "nein, ohne OS verkaufen wir kein Gerät und mit Ubuntu verkaufen wir das Modell ebenfalls nicht"
SBCHCH: "Guten tag"
SBCHCH: "Kann man MS wenigstens Runterschmeissen?"
Chat-Supporter: "ja, das können Sie"
SBCHCH: "Ohne Probleme zu krigen?"
Chat-Supporter: "ist ja nur software"
SBCHCH: "Garantie mäsig?"
Chat-Supporter: "ist kein Problem"
SBCHCH: "Ja ok dann werde ich es so machen... Obwol ich keine Lust habe MS geld zu geben..."
SBCHCH: "Wünsche ihnen noch einen guten Tag. ;)"
Chat-Supporter: "Ihnen auch einen schönen Tag."
Und Da Habe ich prompt noch was Vergessen zu fragen:
Zitat
SBCHCH: "Inspiron 15 5558 Festplattentausch Möglich? Geräte Garantie?"
Chat-Supporter: "Guten Tag. Herzlich willkommen bei Dell Chat."
SBCHCH: "Guten tag"
SBCHCH: "Wie Siet es Beim Festplattentausch aus? :)"
Chat-Supporter: "Sie können sich die Festplatte selbst austauschen. In der Konfiguration ist es aber nicht möglich"
SBCHCH: "Habe eine Schöne Seagate 1000GB SSHD"
SBCHCH: "Geht die garantie auf den Laptop Verloren?"
Chat-Supporter: "nein, die Gewährleistung bleibt erhalten"
SBCHCH: "Oder macht dann der Reperaturservice Probleme?"
SBCHCH: "Vorbereitung bei Hardware defekt?"
SBCHCH: "Hallo? Noch jemand da?"
Chat-Supporter: "ja, ich bin hier :)"
Chat-Supporter: "nein, der Reparaturservice macht keine Probleme. Falls es zu einem Problem gekommen wäre, sollten Sie dann nur die Komponente in den ursprünglichen Zustand geben"
SBCHCH: "Also dann: Festplatte wider Tauschen. Ok"
SBCHCH: "Danke ;)"
Chat-Supporter: "ja genau :)"
Chat-Supporter: "bitte gerne"
SBCHCH: "Schönen Abend Noch"
Chat-Supporter: "danke, Ihnen auch"
SBCHCH: ":)"
Besser HDD Wider Tauschen Sonst ist meine Schöne Seagate dann ggf. Weg. ;D
« Letzte Änderung: 07.10.2015, 17:41:10 von SBCHCH »

Re: rechner in werkszustand zuruecksetzen
« Antwort #20 am: 07.10.2015, 18:06:53 »
Vor Bios-Updates wird oft gewarnt. Man sollte das nur dann machen, wenn es Probleme gibt, oder wenn man neuere Hardware verbaut, die es zur Zeit der Produktion des Mainboards noch nicht gab (neue CPU-Generation).
Naja ich gehe das am Anfang "sehr forsch" an.
Und was deine Äußerung hinsichtlich CPU betrifft, das kann so wild nicht sein, denn meine CPU gibts erst seit Anfang des Jahres, http://ark.intel.com/de/products/85212/Intel-Core-i5-5200U-Processor-3M-Cache-up-to-2_70-GHz während der Rechner ab 2. oder 3. Quartal vorigen Jahres schon verkauft wurde (HP Pavilion 15-p206ng). Er lief mit alten sowie neuen UEFI.
Hätte es nicht geklappt, wäre die Kiste zurück gegangen. Und speziell wenn man einen neuen Rechner hat, ist es sicher gut, das BIOS/UEFI Update gleich anfangs zu machen. Da gibt es halt die wenigsten Probleme, wenn der Rechner zurück gehen muss. Ein halbes Jahr später kann das anders aussehen.
Wegen Beweisumkehr während der Gewährleistung nach 6 Monaten.

Re: rechner in werkszustand zuruecksetzen
« Antwort #21 am: 11.10.2015, 11:59:43 »
Hi,
ja, der Pavilon ist zurueck zum Haendler ( Offline ). Habe mir das Lenovo E120 geholt, neu, zum sonderpreis vom selben Haendler und hier war nur DOS drauf.
Funktioniert mit mint 17.2 tadellos, cinnamon 2.6.13 kernel 3.19.0-30 generic.

Bin mit Linux top zufrieden, habe mich zwar als win user einarbeiten duerfen, Dank eurer starthilfe komme ich Gut zurecht, bin mir sicher das win auf meinen privaten rechner niemals instaliert wird.

Ich hoffe das mein E120 laaange seinen Dienst machen wird.

mfg