Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
05.03.2021, 12:17:44

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 719940
  • Themen insgesamt: 58220
  • Heute online: 671
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Installation auf dritter Festplatte  (Gelesen 1899 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Installation auf dritter Festplatte
« am: 02.09.2015, 17:40:21 »
Hallo,

ich wollte jetzt doch einmal Linux auf einer dritten leeren Festplatte installieren.

Vorher habe ich sicherheitshalber die anderen beiden Festplatten (HDD und SSD mit Win 10)
abgeklemmt, damit nichts schief geht.

Nun habe ich mir mit Yumu einen USB Stick mit Linux Mint Live erstellt.
Also habe ich vom Stick gebootet. Soweit alles klar.
Dann bin ich in Linux auf Installieren gegangen.
Dort wurde ich gefragt, ob die Festplatte ausgehängt werden soll, damit man selber partitionieren kann.
Das habe ich bejat.

Beim erstenmal installieren war wohl kein Grub installiert worden, so das ich immer erst ins Bios müßte
um die Starterfestplatte auszuwählen.

Nun habe ich alles nochmal platt gemacht und wollte es nicht mehr Linux überlassen, meine Festplatte einzurichten.
So bin ich auf anderes gegangen.

Dort im Fenster stehen jetzt meine Festplatte (250GB) und der USB Stick.
Laufwerk
/dev/sda
Freier Speicherplatz    250059 MB
/dev/sdc
  /dev/sdc1    fat32        7739MBfrei  7739MB Belegt

Gerät für die Bootloader-Installation

/dev/sda  ATA Samsung HD253GJ (250,1GB)

Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll ?

Kann mir jemand helfen ?
Hatte ich das mit dem Grub bei der ersten Installation die automatisch gemacht wurde übersehen ? Dachte, Linux schreibt diesen dann auch automatisch auf die Festplatte.

Danke und LG
joshia


Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #2 am: 02.09.2015, 19:41:39 »
Boh ist das kompliziert für einen Linux Laien  :'(

Habe es jetzt irgendwie hinbekommen und zwar habe ich es doch automatisch von Linux machen lassen,
dabei aber alle anderen Festplatten (Windows und Daten HDD) angeklemmt gelassen, so wurde auch der Grub insatlliert.

Nun noch schnell 2 Fragen:

1. Im Grub steht Windows Recovery. Warum steht da Recovery ? Warum nicht Windows 10 (ist doch eine Vollversion)
2. Kann ich überprüfen, ob alles richtig installiert wurde ?

LG
joshia

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #3 am: 03.09.2015, 05:22:04 »
Schwupps und es hatte nicht so funktioniert. Firefox war auf englisch und meine Festplatten waren nicht zu sehen.

Und ich döddel habe Linux gelöscht und schwupps kaomme ich nicht mehr ins Windows wegen dieser Meldung enter rescue mode...
grub rescue....
Reparieren-hat nichts gebracht. Also setze ich mein Win 10 gerade neu auf. Warum nicht.
Weiß schon, warum ich Linux nur auf Stich haben will. Dieses Partitionieren ist viel zu kompliziert und dann auch noch auf einer zweiten Festplatte. Überall wird nur beschrieben, wie es neben win auf einer Festplatte installiert wird.

Keiner konnte sagen, wie ich 250GB auf der zweiten Festplatte partitionieren muss.

Leider.

Wäre nett, wenn sich doch mal jemand erbarmen würde.
-Ist es besser, wenn ich alle anderen Platten vorher abklemme
- Wie muss ich eine leere zweite Festplatte (in diesem Falle dann ja noch die einzigste Festplatte, weil die anderen mit Win abgeklemmt sind) partitionieren?
- Wenn Linux installiert ist, wann klemme ich die anderen Platten wieder an ?
- Erscheint dann das Grub Menü beim starten ? Als ich es so machte, musste ich immer im Bios die entsprechende Platte (Win oder Linux) auswählen.

Wie gesagt, wäre schön, wenn mir das jemand mitteilen könnte. Ich steige durch die ganzen Texte nicht mehr durch.

LG
joshia
« Letzte Änderung: 03.09.2015, 05:26:52 von joshia »

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #4 am: 03.09.2015, 09:50:05 »
Windows immer vor Linux installieren, damit Grub der Bootloader ist ( der Win-Bootloader spricht nicht auf Linux an, soweit ich weiß). Die anderen Festplatten müssen vor der Installation "angeklemmt" sein, Grub kann sonst dein Win nicht erkennen.

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #5 am: 03.09.2015, 10:59:56 »
Hallo LewAlton,

kannst Du mir den einige Fragen beantworten ?

1. Also soll ich die Windowsfestplatte angeklemmt lassen, wenn ich Linux auf die andere Festplatte installiere (damit der Grup installiert wird ) ?
    In einem Onlineartikel hatte ich nämlich gelesen, alle Festplatten abklemmen und nur zusehen, das der Grup dann auf der Linux Festplatte installiert
    wird. Das hatte ich auch zuerst so gemacht, aber dann kam beim Booten kein Grup-Menü sondern ich mußte immer im Bios einstellen, welche
   Festplatte ich jetzt starten will (die wo Linux drauf ist oder die wo Windows drauf ist)

2. Wenn ich Linux installieren will, starte ich ja vom USB Stick die Live Version. Dort klicke ich dann auf installieren. Wie muss ich denn dann weiter
   machen ? Linux alles überlassen oder selber partitionieren (also Menü Anderes wählen) ?

3. Wenn ich selber partitioniere, muss ich doch root etc anlegen. Was muss ich da alles anlegen und wie ? Habe eine 250GB Festplatte.
    In den Beschreibungen steht so viel, aber wenn man es dann selber machen muss, sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Könntest Du oder jemand aneres mir da eine einfache Beschreibung geben.

So, es wäre wirklich sehr nett, wenn ihr mir hier helfen würdet.

Danke und LG
joshia

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #6 am: 03.09.2015, 11:10:21 »
Du solltest erstmal rausfinden ob du im BIOS oder im UEFI Modus installierst. So wie ich das hier lese hast du ein UEFI-System.

Und da funktioniert "irgendwie alles anders". Hättest du eine "normale" BIOS-Installation mit Grub im MBR hätte das eigentlich funktionieren müssen was du bisher versucht hast.

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #7 am: 03.09.2015, 11:21:11 »
Hallo,

ne, ich habe noch das gute alte Bios. Mein Board: Asus M5A78L-M/USB3 , 8GB RAM,Windows 10 Home Hauptsystem

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #8 am: 03.09.2015, 11:24:21 »
Zeig mal bitte
sudo fdisk -l

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #9 am: 03.09.2015, 11:34:03 »
Und wie ist der aktuelle Stand? Ist gerade irgendwo ein Mint installiert? Läuft Windows?

Wenn du ein klassisches BIOS hast kannst du eigentlich beides das du bisher versucht hast machen.

Ich würde, falls du noch nicht neu installiert hast installieren wenn nur die Linux-Platte eingesteckt ist. Damit landet dann der Bootloader automatisch auf der Linux-Platte und ein Windows-Bootloader bleibt unberührt.

Nach der Installation dann die anderen Platten wieder anklemmen und im BIOS die Linux-Platte als Bootlaufwerk auswählen. Nicht erschrecken, jetzt startet erstmal nur Linux.

Das änderst du mit
sudo update-grubUnd wenn dann wieder etwas nur englisch ist, dann im Menü auf "Sprachen" klicken und unter "Sprachen hinzufügen/entfernen" schauen ob deutsch vollständig installier ist. Fehlende Pakete werden dann automatisch nachinstalliert.
Das System komplett aktualisieren kann auch nicht schaden, also dazu im Terminal einfach
sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgradeausführen. Fragen die dabei erscheinen einfach mit Enter bestätigen (die erste mit "j")

Dann mal neu starten und schauen ob Windows im Grub steht und ob du es booten kannst.

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #10 am: 03.09.2015, 11:36:12 »
Danke, werde ich machen.

Muss jetzt mal kurz arbeiten.Melde mich dann wieder.

LG
joshia

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #11 am: 03.09.2015, 13:30:36 »
Hallo Marco77,

wenn ich alle Platte abklemme, kannst Du mir bitte sagen, wie ich die Festplatte partionieren muß ? Gibt es erweiterte Partitionen ? Brauche ich root,boot etc.
und wie groß müssen die Partionen sein ? Oder alles automatisch anlegen lassen ?

Ganz lieben Dank
joshia

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #12 am: 03.09.2015, 13:48:11 »
Entweder automatisch, dann hast du eine große Systempartition für alles, oder manuell aufteilen in
30GB Systempartition (Mountpunkt "/")
ca. RAM-Größe (z.b. 4GB) als SWAP
und den Rest als "/home"
(System und Home in ext4 formatieren).
Ob primär oder Erweitert ist eigentlich egal, du kannst aber lauter primäre machen, da gehen maximal 4.

Ich würde es erstmal automatisch anlegen lassen, dann siehst du am schnellsten ob es funktioniert.

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #13 am: 03.09.2015, 15:13:33 »
Ganz wichtig: Die Platten müssen unbedingt angeklemmt bleiben, sonst kann nach dem Anklemmen der Platten das neue System - oder die alten - nicht gebootet werden!

sda ist die Platte von der alles gebootet wird! Also muß die Plattenfolge genau so sein wie msie auch sein wird wenn die Installation fertig ist!

Bei der Installation "etwas anderes " wählen wenn die vorhandenen Systeme nicht gelöscht/geändert werden sollen.

Wichtig: darauf achten daß grub wirklich auf /dev/sda insdtalliert wird. Bei UEFI die UEFI-Boot-Partition auswählen!

Gu brauchst für Linux:

/dev/sdX./y füt /

X ist die Plattennummer auf der installiert werden soll.
y ist die Partition-Nummer auf dieser Platte.

Wichtig: Linux weiß nichts von Lauifwerksbuchstaben. Es kennt nur genau einen Einhängepunkt an dem alle Üartitions in Baumstruktur eingehängt werden. / ist der Bezeichner für genau diesen Punkt. / ist gleichzeitig auch der Pfadtrenner, also genau das was \ unter Windows ist.

Etwas leichter tut man sich mit dem Prrogramm gparted. Des Programm ist auf dem Live-System vorinstalliert und kann einfach über das Menue aufgerufen werden.

In gparted das Laufwerk wählen auf dem Linux installiert werden soll. Man tut sich hier ein wenig leichter als im Installer weil die Übersicht größer ist. Hinweis: Man kann hier beliebig rumfummeln ohne daß irgendwas auf die Platte geschrieben wird - nicht so im Installer! Erst wenn die Platte genauso ausschaut wie man sie gerne hätte, den Knopf oder das Menue "änderungen ausführen" drücken um die Änderungen auch wirklich auf die Platte zu schreiben.  Gute Gelegenheit sich eine Tasse Kaffee uzu holen.

Ich schlage folgendes vor:

einhängepunkt  Größe
/                           20  GB oder größer
/home                 20 GB oder größer. Separater Einhängepunkt weil / formartiert werden muß, wenn Neuinstallation. /home kann dann unveränderet bleiben

optionale weitere Einhängeounkte ganz nach Belieben:
7home/user/daten für benutzerspezifische Daten jenseits des in /home/<user> vergebenen Bereiches

/media/<user>/beliebig alles hier eingehängte ist auf dem Desktop sichtbar

/mnt/daten  ist NICHT sichtbar auf dem Desktop

Linux-Anwendungen sehen  nie Einhängepunkte sondern nur Directories. Dies wird ebend ausgenutzt um Partitions als Directories einzuhängen.

Re: Installation auf dritter Festplatte
« Antwort #14 am: 03.09.2015, 15:37:05 »
Hallo,

danke,werde ich mir für das nächstemal ausdrucken.

Habe es jetzt ersteinmal Linux automatisch machen lassen und den Grub nachträglich angelegt.

Mal wieder Fragen:

1. Warum heisst es im Starmenü denn Windows Recovery ? Ich habe doch eine Win 10 Vollversion
2. Man müßte vielleicht auch erwähnen, das man bei Windows das schnelle Runterfahren deaktivieren muß, sonst
    können unter Linux die anderen Festplatten nicht gemountet (?) werden. Hatte mich schon gewundert wo die sind.
3. Das komische ist immer: wenn ich Linux genutzt hatte, auf Ausschalten gehe, den PC neu boote und Windwos starte, stimmt unter
   Windows nie die Uhrzeit. Immer 2 Stunden zurück oder so. Im Bios auch. Ist das normal ?
   Ich muss dann im Windows immer bei Einstellungen den Schalter für das automatische Beziehen der Zeit aus und wieder an machen,
dann stimmt die Zeit wieder.

Diesesmal habe ich mir eine Sicherung von Windows gemacht. Leider erst, als der Bgrub schon installiert war. Hoffe, das zurückspielen funktioniert
dann trotzdem. Fiel mir hinterher erst ein ,das das vielleicht ein Problem sein könnte. Keine Ahnung.

Danke für die Mühen und LG

joshia