Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
29.10.2020, 09:32:37

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24703
  • Letzte: Netti
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 691382
  • Themen insgesamt: 55970
  • Heute online: 645
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Linux Mint 17.2 Cinnamon 32Bit auf 32GB SSD - Festplatte voll..?  (Gelesen 3274 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: Linux Mint 17.2 Cinnamon 32Bit auf 32GB SSD - Festplatte voll..?
« Antwort #15 am: 25.08.2015, 21:25:35 »
Hast du die externe irgendwie in dein Home eingebunden? Also per editieren der Datei /etc/fstab oder mit dem Tool "Laufwerke"?

Wenn ja, dann hast du vermutlich manchmal ohne externe gearbeitet und dann sind die Dateien auf der SSD gelandet.
Nicht bewusst bzw. nicht dass ich wüsste, aber ich freue mich, dass das Problem gelöst ist.
Das System läuft aktuell einwandfrei und ich nutze es ja einzig zum Surfen und Videos schauen. Leider spielt er 1080p Filme nicht ab, aber dafür ist der Prozessor wohl zu schwach.
Youtube und Dateien in max. 720p laufen, das ist ja ganz ok.

Vielen Dank an alle für die Mühe und Zeit, tolles Forum, sehr hilfsbereite Leute hier.

eins noch...

Zeig mal bitte
cat /etc/fstab

Klar...
cat /etc/fstab
# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/sda1 during installation
UUID=e7d745e3-f1e3-4332-ab8d-467e225eeb95 /               ext4    noatime,errors=remount-ro 0       1

Ich habe, gemäß der Anleitung, noatime hinzugefügt.

Passt, wollte nur sicher gehen das da nicht das Tool "Laufwerke" rumgepfuscht hat...

Passt, wollte nur sicher gehen das da nicht das Tool "Laufwerke" rumgepfuscht hat...
Danke für deine Mühe und deinen Einsatz.

Habe nun auch Conky für mich entdeckt und mit dem Manager und ein bisschen Recherche sieht der Desktop auch schon klasse aus, inkl. interessanter Informationen.

Man erkennt, wie viel Potenzial dahinter steckt, aber ich habe einfach nicht mehr die Zeit und Nerven, mich da lange hinein zu knien, aber für's Surfen und Sonstiges reicht es ja.