Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.12.2019, 03:21:05

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22934
  • Letzte: gesders
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 623950
  • Themen insgesamt: 50387
  • Heute online: 411
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 332
Gesamt: 334

Autor Thema:  LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?  (Gelesen 4151 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #15 am: 27.04.2015, 18:53:03 »
Paritionierung habe ich noch nicht gemacht. Räume grade den Rechner auf und will dann erstmal ein paar Sicherheitskopien machen, bevor's losgeht.
So sieht's bei "Etwas anderes aus"

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #16 am: 27.04.2015, 18:59:48 »
Dann könnte es so ähnlich weitergehen :


Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #17 am: 27.04.2015, 19:11:19 »
Dann könnte es so ähnlich weitergehen :...
Ja, genau. Würde vorher halt noch versuchen etwas von dem Festplattenplatz freizugeben. Und du meinst das gibt nachher keine Probleme mit Windows, wenn das nicht erkannt wird?

Edit: Und beim Gerät für die Bootlader installation muss ich das so lassen, wie im Bild eingestellt, oder? Also ganze Festplatte (sda), nicht eine bestimmte Partition (sda1-5).
« Letzte Änderung: 27.04.2015, 19:14:37 von Travelmate »

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #18 am: 29.04.2015, 19:05:44 »
Update:
Werde morgen zur Sicherheit ein Abbild von der Festplatte im jetzigen Zustand machen.

Weiteres Vorgehen:
Von der Windowspartition Platz frei machen für die Mintinstallation. Dann Mint im freien Platz installieren. Dank dieser GPT-Partitionstabelle sollte es ja kein Problem sein, wenn mehr als 4 Partitionen vorhanden sind (wenn ich das richtig verstanden habe sind diese Partitionstabellen unabhängig vom Bootmodus). Der Bootlader wird dann, wie voreingestellt auf /dev/sda installiert (und nicht auf einer der Unterpartitionen).

http://www.linlap.com/acer_travelmate_p253
Die Person im Link verwendet (fast) das selbe Notebook, wie ich und empfiehlt den Bootlader auf der EFI-Partition zu installieren. Das scheint für mich wenig sinnvoll, da bei mir nicht Win8 sondern Win7 installiert ist und mein Rechner im Legacy Modus startet. Oder?

Dann kann ich nur noch hoffen, dass das alles funktioniert. Falls mein Vorgehen irgendwelche Fehler beinhaltet dürft ihr euch gerne melden.

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #19 am: 29.04.2015, 20:04:58 »
Zum Bootloader kann ich leider mangels Erfahrung mit UEFI nichts sagen.
Wo sind die Spezialisten ?

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #20 am: 29.04.2015, 20:08:08 »
Wenn du Win 7 im Legacy Mode drauf hast, Bootloader normal auf sda! Richtig!

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #21 am: 29.04.2015, 20:13:43 »
Ich glaube mal gelesen zu haben, dass bei einer GPT Grub in eine Boot-Partition gehört.
Bin mir aber nicht sicher.


Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #23 am: 30.04.2015, 09:18:34 »
Ok, dann werde ich diese spezielle Bootpartition einrichten. Was mir aber immer noch Sorgen macht, ist, dass der Mint-Installer mein Windows nicht erkennt. Könnte das nachher beim Booten zu Problemen führen? Z.B. dass sich Windows nicht mehr starten lässt?

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #24 am: 30.04.2015, 09:47:15 »
Ok, dann werde ich diese spezielle Bootpartition einrichten...
MMn nicht erforderlich, die gibt es doch schon : 2      420MB   735MB  315MB   fat32        EFI system partition ??

... würde ich in diesem Dialog sowieso "Etwas Anderes" wählen ...
... Was mir aber immer noch Sorgen macht, ist, dass der Mint-Installer mein Windows nicht erkennt. Könnte das nachher beim Booten zu Problemen führen? Z.B. dass sich Windows nicht mehr starten lässt?
... Was passiert denn wenn du "etwas anderes" auswählst und "weiter" drückst? Werden dann die Partitionen angezeigt?
Wenn also "Etwas anderes" gewählt wurde und Du, wie vorgeschlagen, die dann folgende Übersicht über die Festplatte gezeigt hast, kann man dazu mehr sagen.
Normalerweise lässt man die vorhandene(n) Win-Partition(en), wie sie sind und installiert (manuell, ohne Automatik) LinuxMint auf die (nach Verkleinerung von Windows) im freigewordenen Bereich angelegte Partition.
Dann bleibt Windows unberührt.

100%ige Garantie daß alles klappt gibt es nicht.
Bootprobleme lassen sich aber meistens leicht lösen.
Deshalb : Die SuperGrub2Disk vorsichtshalber vorher besorgen und brennen.
http://www.supergrubdisk.org/super-grub2-disk/
Download:
http://forja.cenatic.es/frs/download.php/file/1757/super_grub2_disk_hybrid_2.00s2.iso
« Letzte Änderung: 30.04.2015, 10:04:15 von aexe »

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #25 am: 30.04.2015, 10:08:07 »
Wenn also "Etwas anderes" gewählt wurde und Du, wie vorgeschlagen, die dann folgende Übersicht über die Festplatte gezeigt hast, kann man dazu mehr sagen.
Schau mal hier: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=26416.msg347570#msg347570  ;)

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #26 am: 30.04.2015, 10:23:30 »
Upps, übersehen, bzw schon wieder vergessen.
Ist ja alles da ! Auch die Windows-Partitionen.

Also dann eben beim manuellen Installieren die Windows-Partitionen unverändert lassen, die automatischen Optionen sind nicht empfehlenswert, wie man sieht.
« Letzte Änderung: 30.04.2015, 10:30:00 von aexe »

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #27 am: 30.04.2015, 11:33:16 »
Ok, dann werde ich diese spezielle Bootpartition einrichten...
MMn nicht erforderlich, die gibt es doch schon : 2      420MB   735MB  315MB   fat32        EFI system partition ??

Die gibt es zwar, aber ich glaube sie wird im Moment nicht verwendet, da der Rechner im Legacy Modus startet. Oder wird EFI-Partition dann trotzdem benötigt?
Ich tendiere dazu, diese spezielle BIOS-Partition einzurichten, wie es im Ubuntu-Wiki vorgeschlagen wird. Falls das nichts wird, hoffe ich dass die SuperGrub2Disk das noch retten kann.


Korfox

  • Global Moderator
  • *****
Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #28 am: 30.04.2015, 12:01:45 »
Ok, dann werde ich diese spezielle Bootpartition einrichten. Was mir aber immer noch Sorgen macht, ist, dass der Mint-Installer mein Windows nicht erkennt. Könnte das nachher beim Booten zu Problemen führen? Z.B. dass sich Windows nicht mehr starten lässt?
Du hast ja ein Image der HDD (damit sollte im Zweifel alles rückgängigmachbar sein).
Für den Fall, dass Windows nicht mehr bootfähig sein sollte kannst du dir ein Image eines zu deinem Windows passenden Installationsmedium bereitlegen. Man kann der HDD damit wieder den Windows-Bootloader verpassen (das frisch installierte Linux ist dann freilich nicht mehr einfach so startbar) und evaluieren, wie man GRUB am sinnvollsten so aufspielt, dass alles funktioniert (die GRUB-Disks wurden hier ja schon erwähnt).

Re: LM 17.1 Cinnamon Dualboot Installation: Legacy oder UEFI?
« Antwort #29 am: 30.04.2015, 12:08:01 »
Ich tendiere dazu, diese spezielle BIOS-Partition einzurichten, wie es im Ubuntu-Wiki vorgeschlagen wird. Falls das nichts wird, hoffe ich dass die SuperGrub2Disk das noch retten kann.
Das würde ich auch machen, die Partition muß ja auch nicht groß sein, laut Wiki reicht da ja 1MB, das sollte doch kein Problem sein, wenn sie nicht benötigt wird stört das fehlende MB auch nicht...