Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
01.03.2021, 04:08:15

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25324
  • Letzte: tosa
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 718998
  • Themen insgesamt: 58144
  • Heute online: 517
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 364
Gesamt: 366

Autor Thema:  Nach ATI-Treiber install: Mint bootet nicht mehr!  (Gelesen 2356 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nach ATI-Treiber install: Mint bootet nicht mehr!
« am: 07.04.2008, 20:12:11 »
Hi leute!
Ich habe Linux Mint schon ne weile auf der Platte (Version 4.0 Gnome).
Ich habe eben den neuesten ATI Treiber installiert... ging alles super im Terminal.... komischerweise konnte ich das Catalyst Control Center nicht starten.. es passierte einfach nix wenn ich drauf geklickt habe, also dachte ich mir ich starte Mint mal neu...

Gut.. Linux Mint Logo+Ladebalken kommt... ladebalken ist fertig.... plötzlich schwarzer Bildschirm .....es geht nix mehr weiter. Der PC läuft zwar noch, aber Linux Mint bootet offensichtlich nicht mehr.... Reset knopf....das ganze hab ich jetzt 3 mal versucht, aber ich komme nicht mehr bis zum anmeldebildschirm!

Was soll ich nun tun???
Muss ich das System jetzt komplett neu Installieren?

Liebe grüße

Mark

Anonymous

  • Gast
Re: Nach ATI-Treiber install: Mint bootet nicht mehr!
« Antwort #1 am: 07.04.2008, 20:20:33 »
hi
du kannst dich doch sicherlich über konsole etwas vorarbeiten:

nachdem dein bildschirm schwarz bleibt
gibst du deine kennung ein user + passwort danach das selbe für den superuser

dann mach einfach mal apt-get install links2 mc  (oder statt links2 vllt. lynx)

mc ist der midnight kommander gute sache das ding - dann startest du einfach mc edit
also
mcedit /etc/X11/xorg.conf

und schaust dir das mal an und postest das ausserdem kannst du nur mc starten mit dem befehl mc und gehst nach /etc/X11/
und schaust mal ob es da ein xorg.conf mit vielen ziffern dran gibt das ist das BAckup vom Xorg.conf - und benennst diese um in xorg.conf und diese andere die zuvor xorg.conf hieß benennst du einfach xorg.conf_\"irgendwie\"

dann logst du dich aus bzw über F10 so speicherst du es ab.

dann einfach ausloggen und neu starten und warten was passiert.

falls das nix hilft ab in den irc!