Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.10.2019, 15:59:11

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 613840
  • Themen insgesamt: 49622
  • Heute online: 711
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit  (Gelesen 15220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #105 am: 09.01.2015, 01:06:17 »
Erkläre mir mal bitte Näheres darüber. Wer hat das Forum eröffnet und leitet es. Es ist also auf Spenden angewiesen? Ich habe da natürlich nichts dagegen. Aber wie hoch sollte denn da der Betrag sein? :D

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #106 am: 09.01.2015, 01:21:44 »
Forumsstartseite (übersicht). rechts unter Downloads und dort kommt dann mit dicker Überschrift "Wir brauchen Dich".
Betrag? Mindestens was Du für ne Pulle "guten" Sekt ausgeben würdest. Mt einer Ausnahme fängt das bei mir bei 20 Euronen an. ::)

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #107 am: 13.01.2015, 00:23:44 »
Werde ich ungefähr am Monatsende machen. Vorerst mal mit den 20,- Euro. Bin aber enttäuscht von der bisherigen Spendenbereitschaft. Wenn ich richtig gelesen habe sind wir ca. 11 000 User in Linux dass schon seit einigen Jahren besteht. Da haben bis jetzt nur ca. 8 Mann gespendet. Wenn von den 11 000 User jeder nur 5,-Euro spenden würde, dann könnte man mit diesem Geld, ähnlich Skype aber halt Forumsintern, einen Soforthilfedienst einrichten. Wäre für uns alle eine tolle Sache.

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #108 am: 13.01.2015, 00:51:58 »
Off-Topic:
GNU/Linux ist halt primär nicht zum Geld verdienen gedacht.
Eigentlich sogar als Gegenentwurf dazu.
Klar, wer kann, sollte die LMU mit einer Schenkung unterstützen.

LinuxMint bekommt schon einiges.
siehe zB http://blog.linuxmint.com/?p=2729
Hat aber nichts mit dem Forum hier zu tun.

Geht es Dir hier nicht schnell genug mit der Hilfe ?
« Letzte Änderung: 13.01.2015, 01:16:00 von aexe »

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #109 am: 14.01.2015, 00:19:21 »
Doch exe, das hast Du falsch verstanden. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Hilfe ist schnell und kompetent. Ich habe beschlossen, unabhängig davon, ebend mal etwas zu spenden. Aber ich dachte das halt bei ca. 11 000 User doch schon etwas mehr Spenden zusammen gekommen wären.


Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #110 am: 14.01.2015, 00:24:18 »
Nochmals an aexe,

komisch ich habe ebend deinen Link angeklickt. Da sind viel mehr Spender zu sehen als hier im Forum. Da stehen weniger. Wenn ich das hier aufschlage: "Forumsstartseite (Übersicht). rechts unter Downloads und dort kommt dann mit dicker Überschrift "Wir brauchen Dich", da stehen auch Spender. Gibts hier zwei verschiedene Seiten wo man spenden kann? Nun ist natürlich alles klar. Das konnte ich nicht wissen.

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #111 am: 14.01.2015, 00:38:11 »
hat aexe doch geschrieben:
Zitat
Hat aber nichts mit dem Forum hier zu tun.

Der Link geht zu den Spenden für die Distribution.
Die Schenkung hier ist für die Forumsbetreibung.

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #112 am: 14.01.2015, 02:54:40 »
... Ich habe beschlossen, unabhängig davon, ebend mal etwas zu spenden. Aber ich dachte das halt bei ca. 11 000 User doch schon etwas mehr Spenden zusammen gekommen wären.
Immerhin, wenn Du eine Schenkung an das Forum linuxmintusers.de machst, ist es einer mehr, der etwas zum Betrieb des Forums beigetragen hat.
Die Leute, die das Betriebssystem LinuxMint herausgeben, haben eine andere Hausnummer.

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #113 am: 18.01.2015, 21:18:35 »
Off-Topic:
Werde ich ungefähr am Monatsende machen. Vorerst mal mit den 20,- Euro. Bin aber enttäuscht von der bisherigen Spendenbereitschaft. Wenn ich richtig gelesen habe sind wir ca. 11 000 User in Linux dass schon seit einigen Jahren besteht. Da haben bis jetzt nur ca. 8 Mann gespendet. Wenn von den 11 000 User jeder nur 5,-Euro spenden würde, dann könnte man mit diesem Geld, ähnlich Skype aber halt Forumsintern, einen Soforthilfedienst einrichten. Wäre für uns alle eine tolle Sache.


Nicht jeder, der gespendet hat, steht auch auf der Spenderliste...... 8)
Und : Man kann nicht überall spenden. Die Macher von LinuxMint (wie auch die anderer kostenloser Distributionen auch) sind auch auf Spenden angewiesen. Ebenso die unzähligen Entwickler der ganzen Programme.......

Aber das gehört mit zur Philosophie von "Free and open source" : Der Welt etwas ohne Gegenleistung zur Verfügung zu stellen.
Wenn Du erst mal in LinuxMint geübt bist, oder auch mit dem Umgang von Software, kannst Du der Community auch etwas zurückgeben, indem Du z.B. auf Anfrage jemandem erklärst, wie man z.B. Zellen in "LibreOffice Calc" formatiert.... nicht jeder, der sich mit Hardware oder Programminstallationen oder Netzwerken auskennt, kennt sich mit Bürosoftware aus....also, ruhig mal in den Unterforen lesen, auch wenn Du gerade keine Frage hast... und wenn Du etwas weißt, oder auch nur einen Tipp parat hast, den ruhig schreiben. Damit hilfst Du auch.
Aber ein "Soforthilfsdienst" hat --zumindest für mich---schon mal den Klang von Zwang. Wäre auch nichts anderes als eine Kommerzialisierung, in diesem Falle eine Kommerzialisierung der "Dienstleistung User helfen Usern".

So etwas beißt sich mit der Grundphilosophie "Free Software"....

Nachtrag: Du hilfst sogar, indem Du Linux Deinen Freunden und Bekannten empfiehlst, und denen eine Linux-Distro auf DVD brennst, damit sie das einfach mal ausprobieren.  So etwas gibt es hier ja nicht : https://de.wikipedia.org/wiki/Freedom_Toaster
http://www.freedomtoaster.org/
« Letzte Änderung: 18.01.2015, 21:32:14 von Mintdrops »

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #114 am: 20.01.2015, 18:33:03 »
So danke für Eure Antworten. Das mit den Spenden und wohin und für was ist ok und wie ich auch erst einmal ohne Finanzen helfen kann habe ich verstanden.

Da ich jetzt noch Fragen zum neu einrichten meiner Festplatte habe, werde ich einen neuen Thread eröffnen. Bis nachher.  :D

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #115 am: 20.01.2015, 23:57:33 »
Und diesen Thread bitte schliessen. ;D

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #116 am: 21.01.2015, 00:12:38 »
Wo um alles in der Welt schliesst man einen Thread?

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #117 am: 21.01.2015, 00:26:38 »
Gratulation zum 100. Post. ;D

thread schliessen: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=3603.0

Re: Partitionen zusammen führen - Linux Mint Qiana Cinnamon 64 bit
« Antwort #118 am: 22.01.2015, 00:14:23 »
Hahahaha und dann noch mit so einer Frage. Danke und Prost.  ;D