Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.03.2021, 10:44:50

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25346
  • Letzte: Nahuta
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 720389
  • Themen insgesamt: 58244
  • Heute online: 694
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  [gelöst] Iso auf usb  (Gelesen 4481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Iso auf usb
« Antwort #30 am: 20.12.2014, 15:53:23 »
Gut Danke
aber Ihr gebt nur Antworten für Fortgeschrittene
und das bin ich nicht
Okay, Ich hab es mir gedacht:
Könnte es sein das du dir unetbotin.exe gezogen und mit wine installiert hasst?
Wenn nein: Vergiss den Spruch.
Wenn Ja: Kommt eine Anleitung:

1. Gehe ins "Menü" und rufe die "Anwendungsverwaltung" auf. Sudo Passwort eingeben.
2. Nehme das Suchen Fenster und gebe dort "unetb" ein. Dann installierst du "unetbootin"
3. Wenn die Installation Abgeschlossen ist Schliesst du die "Anwendungsverwaltung".
4. Gehe ins "Menü" über "Systemwerkzeuge" zu "UNetbootin" und öffne es
5. Bitte Betrachte AW#12 noch einmal. Du kannst Deine Bestehende iso Nutzen oder eine andere aus dem Internet Herunterladen.
6. Bei weiteren Fragen Bitte Melden.
« Letzte Änderung: 20.12.2014, 16:20:31 von SBCHCH »

jmdThreadstarter

  • ***
Re: Iso auf usb
« Antwort #31 am: 20.12.2014, 16:47:15 »
unetbootin hatte ich installiert (also keine exe)

Bei den Versionen ist aber 17.1 nicht dabei
DocHifi hat das eigentlich ja schon beantwortet

Kann ich die Versionen oben also einfach ignorieren?

Und wie ist das jetzt mit dem Formatieren
Beim Terminal brauche ich das anscheinend nicht aber wie ist es bei unetbootin?

Das Terminal meint zum usb-stick

Platte /dev/sdb: 8048 MByte, 8048869376 Byte
93 Köpfe, 11 Sektoren/Spur, 15367 Zylinder, zusammen 15720448 Sektoren
Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Festplattenidentifikation: 0x000ca50f

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sdb1            2048    15717376     7857664+   b  W95 FAT32















Re: Iso auf usb
« Antwort #32 am: 20.12.2014, 16:50:06 »
Der Stick muss Fat 32 formatiert sein, was eigentlich Standard ist, also brauchst du in der Richtung nichts machen.

Re: Iso auf usb
« Antwort #33 am: 20.12.2014, 16:50:08 »
Speichere noch das Iso-Image in Deinem Homeverzeichnis, wenn es nicht schon da ist.
Bitte
ls -la ~zeigen.

Edit: Dauert zu lange. - Wenn Du den Stick zwischen dem Zeitpunkt, zu dem Du die obige Ausgabe gezeigt hast NICHT MEHR ABGEZOGEN hast, dann lautet der Befehl jedenfalls einfach
sudo dd if=namedesimages.iso of=/dev/sdb"namedesimages.iso" natürlich anpassen, also durch den wirklichen Namen ersetzen!

Dann einfach warten, bis der Befehl abgearbeitet ist, also bis die Eingabeaufforderung des Terminals wieder erscheint. Fertig.
« Letzte Änderung: 20.12.2014, 17:00:26 von leonidas »

Re: Iso auf usb
« Antwort #34 am: 20.12.2014, 17:00:13 »
Kann ich die Versionen oben also einfach ignorieren?
Ja. Du darfst herunterladen und auf den USB kopieren was du willst (iso)...
z.B. Das....

@leonidas
Oder:
Das Terminal im Order der iso aufrufen.
Mit dem Terminal zur iso navigieren... ;D
Den Pfad zu der iso angeben... ;)
« Letzte Änderung: 20.12.2014, 17:24:54 von SBCHCH »

jmdThreadstarter

  • ***
Re: Iso auf usb
« Antwort #35 am: 20.12.2014, 17:48:52 »
Es funktioniert nicht
Ich muss leider aufgeben
Es bootet nicht dann kommen komische Hinweise

Danke für die Hilfe

Re: Iso auf usb
« Antwort #36 am: 20.12.2014, 17:51:42 »
Zitat
Es bootet nicht dann kommen komische Hinweise
Bei solchen Aussagen ist Hilfe nahezu unmöglich.

jmdThreadstarter

  • ***
Re: Iso auf usb
« Antwort #37 am: 21.12.2014, 16:14:02 »
Ich habe es jetzt doch noch hinbekommen
mit dem Startmedienersteller

Der Witz war,dass ich beim Starten erst ins bootmenü (F8) musste
um den Stick zu wählen

Das hatte Greywolf zwar schon geschrieben
aber ich konnte zunächst nichts damit anfangen


Re: Iso auf usb
« Antwort #38 am: 21.12.2014, 20:45:01 »
Ich habe es jetzt doch noch hinbekommen
mit dem Startmedienersteller
In Mint ist das auch für mich mittlerweile das beste Werkzeug, einen Installationsstick zu erzeugen. Der Stickersteller wird sogar im Maus-Menu angeboten, wenn man auf eine .iso geht.
Vorher war DD meine Lösung, aber der Abbildersteller ist einfach einfacher. :)

Könntest Du jetzt bitte den Thread auf "gelöst" setzten? Dann sieht jeder, dass hier keine Hilfe mehr nötig ist.