Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.11.2020, 04:55:41

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 696721
  • Themen insgesamt: 56386
  • Heute online: 396
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 317
Gesamt: 319

Autor Thema:  Systemstart beschleunigen?  (Gelesen 2979 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Systemstart beschleunigen?
« am: 14.03.2008, 00:01:12 »
Hallo,
gibt es eine (oder mehrere)Möglichkeit den Systemstart von linuxmint zu beschleunigen?
Braucht zur Zeit knapp zwei Minuten.
Desktop ist KDE.Filesystem ext3.

Gruß Sally
 

neo67

  • Administrator
  • *****
Re: Systemstart beschleunigen?
« Antwort #1 am: 14.03.2008, 07:49:31 »
Hallo Sally,

was wird denn so geladen?
DHCP oder feste IP Adressen?

neo67

Re: Systemstart beschleunigen?
« Antwort #2 am: 14.03.2008, 10:42:33 »
DHCP


Sally

neo67

  • Administrator
  • *****
Re: Systemstart beschleunigen?
« Antwort #3 am: 14.03.2008, 11:10:07 »
Hallo,

je nachdem. welche Versionen und Dienste dort aufeinander Prallen, wäre eine feste IP Adresse von Vorteil.
Es macht normalerweise keinen Sinn, für 1 oder 2 Computer per DHCP einzubinden. Einfach eine feste IP-Adresse aus dem verwendeten Netz der DSL-Routers (das nehme ich jetzt mal an) nehmen und den DHCP am Router deaktivieren, dann sollte sich der Bootvorgang etwas beschleunigen.

neo67

Re: Systemstart beschleunigen?
« Antwort #4 am: 14.03.2008, 11:47:48 »
Sind insgesamt 3 Rechner über Wlan.
Werde deinen Tip mit der festen IP mal ausprobieren und berichten.



Gruß Sally

neo67

  • Administrator
  • *****
Re: Systemstart beschleunigen?
« Antwort #5 am: 14.03.2008, 12:52:24 »
Hi,

Du könntest auch noch mit \"dmesg\" in einem Terminal herausbekommen, was denn so beim Start \"gelaufen\" ist.

neo67

Re: Systemstart beschleunigen?
« Antwort #6 am: 14.03.2008, 17:41:53 »
Also wenn ich \"dmesg\" eingebe erscheint  jede Menge wo ich nichts mit anfangen kann.


Sally