Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
09.08.2020, 07:14:21

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24370
  • Letzte: Petervo
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676195
  • Themen insgesamt: 54814
  • Heute online: 403
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 8
Gäste: 343
Gesamt: 351

Autor Thema:  Problem mit Nivida Grafikkarte nach Systemstart  (Gelesen 579 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Problem mit Nivida Grafikkarte nach Systemstart
« am: 04.09.2014, 17:00:42 »
Hallo Leute ! Nach erfolgreichem Start mit Mint 17 Cinamon auf meinem Lenovo Laptop wollte ich auch meinen Desktoprechner umstellen.Leider zickt die Grafikkarte, eine Nivida Geforce 6150SE nForce 430, die onboard verbaut ist.Zum Glück habe ich Win 7 neben Mint installiert,sodaß ich den Rechner noch nutzen kann. Nach dem Start von Mint kippt der Desktop weg,und ist nicht mehr zu bedienen.
Vielleicht gibt es ein ISO mit Nivida -Treibern(64bit!!)

Re: Problem mit Nivida Grafikkarte nach Systemstart
« Antwort #1 am: 04.09.2014, 20:26:27 »
Müsste es nicht reichen wenn du den freien Treiber wieder in die Xorg einträgst, statt dem nv bzw. nvidia?

Re: Problem mit Nivida Grafikkarte nach Systemstart
« Antwort #2 am: 04.09.2014, 21:12:05 »
Der freie Treiber braucht keine xorg.conf.

Re: Problem mit Nivida Grafikkarte nach Systemstart
« Antwort #3 am: 04.09.2014, 22:03:55 »
Hallo winzer57,
lies mal hier, besonders den Abschnitt "Solving freezes with some NVIDIA GeForce GPUs":
http://www.linuxmint.com/rel_qiana_cinnamon.php
oder du nutzt die Bootoption "nomodeset" oder "xforcevesa" zum Booten von LM17Cinn.
Nach der Installation kannst du dann den proprietären Nvidia-Treiber installieren.
Siehe unter Systemeinstellungen / Gerätetreiber.
lg
limi12