Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.05.2020, 04:26:01

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24043
  • Letzte: lupemi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 662595
  • Themen insgesamt: 53589
  • Heute online: 293
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 199
Gesamt: 202

Autor Thema: [erledigt] Update von Kubuntu 12.04 auf Mint 17 möglich?  (Gelesen 3070 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: Update von Kubuntu 12.04 auf Mint 14.04 möglich?
« Antwort #30 am: 11.07.2014, 12:55:37 »
Es ging nicht um die Tipps, sondern um den direkten Link zu den Downloads.

Re: Update von Kubuntu 12.04 auf Mint 14.04 möglich?
« Antwort #31 am: 11.07.2014, 13:14:13 »
Worum geht es denn nun eigentlich in diesem Thread ?
Was darf es denn sein ?

Verbesserungsvorschläge für das LMU-Wiki oder die Tipps für Einsteiger ?
Verbreitung der verschiedenen Windows-Versionen ?

Wie schaffe ich es, eine LM-16 ISO-Datei herunterzuladen,
obwohl ich eigentlich LM-17 haben will ?
Da würde ich in erster Linie Handlungsbedarf sehen ...  ;D

Zur eigentlichen Frage wurde ja auch schon etwas geschrieben.
Den herzlich schiefen Titel könntest Du ruhig mal korrigieren !
« Letzte Änderung: 11.07.2014, 13:26:15 von aexe »

Re: Update von Kubuntu 12.04 auf Mint 14.04 möglich?
« Antwort #32 am: 11.07.2014, 13:41:52 »
der Titel ist korrigiert. :)

zum Download: ich hatte von Anfang an die iso's von der Seite. warum da bei der Installation (noch nicht durchgeführt) evtl LM 16 statt 17 genannt wurde, hab ich ja schon meine Vermutung zu genannt.

Verbesserungsvorschläge + Verbreitung von Windows waren nur Nebenschauplatz.....:-X

zum Thema: zwischen "auf keinen Fall, nur Neuinstallation" bis zu "kein Problem, tuts schon" kamen mehrere Aussagen. Daher bin ich eben vorsichtig und frage lieber einmal mehr, auch wenn sich die Fragen doof anhören.

Re: Update von Kubuntu 12.04 auf Mint 17 möglich?
« Antwort #33 am: 11.07.2014, 14:03:08 »
Das ist ein immer wieder umstrittenes Thema, "die" allgemein gültige Lösung gibt es nicht.
siehe zB : https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=20610.msg268837#msg268837

Der sichere und mMn auch in der Regel mit dem wenigsten Aufwand verbundene Weg ist die Neuinstallation.
Vorausgesetzt : keine eigene Home-Partition, dafür eine separate DATEN-Partition,
beim Installieren "Etwas Anderes" wählen und die Partitionen (vorher mit Gparted angelegt) manuell zuweisen.
Ich finde es auch ganz nützlich, das neue System neben das alte zu installieren und nicht drüber zu klatschen, so daß man zwei Linuxe zur Auswahl hat.
Mit der Strategie fahre ich schon länger sehr gut.
« Letzte Änderung: 11.07.2014, 14:37:48 von aexe »

Re: Update von Kubuntu 12.04 auf Mint 17 möglich?
« Antwort #34 am: 11.07.2014, 18:23:57 »
in die Richtung 2er Linuxe habe ich inzwischen auch gedacht. allerdings weiß ich nicht genau wie vorgehen...

ich habe ja eine /home, aber keine /Daten. also müsste ich letztere erstmal anlegen...hm, wie am besten?
dann müssten meine Daten aus dem home in das Datenverzeichnis.

anschließend parallel installieren, okay. da gehts dann los.

welche Partitionen muss ich zwingend vorher neu anlegen bzw. welche muss ich "nur" anpassen? aktuell habe ich die Platte so partitioniert, wie man es im Anhang sehen kann.

in welche kommt dann Mint rein?

könnte ich später irgendwann Kubuntu entfernen/de-installieren/löschen was-auch-immer? wenn ja, wie am geschicktesten vorgehen....okay das eilt noch lange nicht.

Re: Update von Kubuntu 12.04 auf Mint 17 möglich?
« Antwort #35 am: 11.07.2014, 19:22:48 »
Also, um da ein 2tes System zu installieren würde ich so vorgehen:
  • mit Live-System booten
  • SWAP abschalten (im Terminal mit sudo swapoff /dev/sda5)
  • Gparted starten und
    • sda6 verkleinern auf ca. 35GB
    • in dem freien bereich dann 2 neue Partitionen anlegen
      • eine mit ca. 20GB für das 2te System
      • und den Rest als Datenpartition
    • am Ende auf "alle Änderungen anwenden" klicken
  • Icon "Linux Mint installieren" doppelklicken
  • die Option "etwas anderes" verwenden
  • die neue 20GB Partition als "/" verwenden
  • als Ort für den Bootloader die selbe Partition wie für "/" wählen, also z.B. /dev/sda7
  • nach der Installation dann die Datenpartition wie hier beschrieben einbinden
Vor der ganzen Aktion wäre eine Datensicherung nicht verkehrt, bei arbeiten an der Partitionstabelle kann auch mal was schief gehen...

Um das installierte Mint zu starten musst du dann erstmal Kubuntu starten und da sudo update-grub ausführen.

Re: Update von Kubuntu 12.04 auf Mint 17 möglich?
« Antwort #36 am: 12.07.2014, 16:23:39 »
so, ich hatte mich heute Mittag kurz entschlossen und habe die Kiste neu aufgesetzt mit LM 17.

meine Fragen zur Feinjustierung habe ich in einem neuen thread gestellt https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=20708.0

besten Dnak nochmals für eure Geduld und Hilfen! :)

Re: Update von Kubuntu 12.04 auf Mint 17 möglich?
« Antwort #37 am: 12.07.2014, 16:25:44 »
Dann setze hier noch ein erledigt.