Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.05.2020, 03:43:02

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24043
  • Letzte: lupemi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 662595
  • Themen insgesamt: 53589
  • Heute online: 293
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 162
Gesamt: 165

Autor Thema:  Installation auf kleinem, alten ThinkPat  (Gelesen 1455 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« am: 10.07.2014, 15:00:19 »
Hallo alle zusammen,
ich habe eine altes ThinkPad, dass zwar technisch noch in Ordnung ist, aber sehr minimale Möglichkeiten hat. Die Frage die ich habe ist, kann ich auf diesem ThinkPad noch ein gültiges Betriebssystem installieren?
Ich habe an LINUX gedacht, weil ich mich mit Microsoft nicht rumärgern möchte.
Das ThinkPad hat eine Intel Pentium Prozessor 2 mit 265 Hz und 128 MB RAM. Außerdem nur ein CD-LW, LAN-Anschluss und USB-Anschluss von dem ich nicht Booten kann. Ich kann zwar von der CD aus Booten, aber Linux passt ja nicht auf eine CD.
Ich weis, die meisten von Euch werden mit recht sagen: "schmeiß das Ding in die Tonne", aber es müsste doch gehen, oder?
Ich weis eben nicht welche LINUX-Version ich nehmen könnte, und ob es da eine Minimal-Version gibt.
Ich habe LINUX auf einen USB-Stick gezogen, aber (wie ober bereits erwähnt) kann ich vom USB-Anschluss nicht Booten.
Vielleicht hat ja jemand einen Vorschlag. In die Tonne kann ich das Ding immer noch werfen, aber versuchen kann man es doch mal.
Mit freundlichen Grüßen
Detlev

chakko

  • Gast
Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #1 am: 10.07.2014, 15:09:22 »
Ich weis, die meisten von Euch werden mit recht sagen: "schmeiß das Ding in die Tonne", aber es müsste doch gehen, oder?

Ehrlich gesagt würde ich dir das tatsächlich raten. Oder du nimmst eine Linux-Distribution ohne grafische Oberfläche, bei der du nur auf der Kommandozeile arbeitest. Aber ob du das möchtest... mit der CPU und dem Arbeitsspeicher geht auf jeden Fall nichts mehr, selbst die kleinen Distris mit abgespecktem Desktop werden da nicht mehr drauf laufen.

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #2 am: 10.07.2014, 15:30:59 »
was ist mit DSL - Damn Small Linux?
Da sind die Anforderungen an die HW sehr gering.
Guckst du hier: http://www.damnsmalllinux.org/

Wenn du noch was anderes ausprobieren willst, dann findest du auf
http://distrowatch.com/
so ziemlich alles, was das Linux-Herz begehrt. Kennst du ja vlt. schon.

viel Erfolg!

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #3 am: 10.07.2014, 15:42:23 »
Für die Hardware ist die Auswahl leider nicht sehr groß.
Das einzige einigermaßen passable Linux, was mir dazu einfällt ist PuppyLinux.
Könnte vielleicht gerade so gehen. Etwas mehr RAM ist nicht möglich ?
http://www.puppylinux.com/index.html
http://www.puppylinux.org/wikka/Reviews
Zitat
How is Puppy Different?

Small size, ~100MB! This lends itself to some very useful and unique features.
'Live' booting from CDs, DVDs, USB flash drives, and other portable media.
Runs from RAM, making it unusually fast even in old PCs and in netbooks with solid state storage media.
Very low minimum system requirements.
Boot time is well under a minute, 30-40 seconds in most systems.
Includes a wide range of applications: wordprocessors, spreadsheets, internet browsers, games, image editors and many utilities. Extra software in the form of dotpets. There is a GUI Puppy Software Installer included.
Puppy is easy to use and little technical knowledge is assumed. Most hardware is automatically detected.
http://puppylinux.org/main/Overview%20and%20Getting%20Started.htm
« Letzte Änderung: 10.07.2014, 15:53:43 von aexe »

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #4 am: 10.07.2014, 16:10:57 »
Es gibt noch das Nanolinux mit 14 mb: http://sourceforge.net/projects/nanolinux/

Jakobus hatte letztens ein kleines etwas schickeres & angenehmeres vorgestellt mit 4omb, weiß aber nicht mehr wie das heißt.

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #5 am: 10.07.2014, 23:47:54 »
Wieso bitte sollte keine grafische Oberfläche darauf laufen? Das Teil stammt aus einer Zeit wo Windows 98 und Windows 2000 aktuell waren.

Win 98 läuft schon ab 16 MB und Win2k ab 32 MB Hautspeicher (128 MB empfohlen). Die hatten sehr wohl grafische Oberflächen.

Der einzige Knackpunkt könnte PAE sein.

TinyCore Linux braucht übrigens nur 12 MB Speicher. Ich denke, irgend eine passende Distribution wird sich bestimmt finden.

Die entscheidende Frage ist: was will man mit so einem Teil anfangen? Als Schreibmaschine: absolut brauchbar. Surfen: mit großen Abstrichen machbar. Chatten über IRC o.ä.: problemlos. Email-Verkehr: problemlos. Fotos anschauen und bearbeiten: mit gewissen Abstrichen machbar. Musik hören: kein Problem. Videos schauen: vermutlich nicht. In HD auf keinen Fall. In SD evtl. Spielen: durchaus, wenn es alte und grafisch anspruchslose Spiele sind. Karten- und Brettspiele, 2D jump&run: problemlos.

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #6 am: 11.07.2014, 00:02:33 »
PAE ist kein Thema - seit Pentium Pro ist PAE integriert.
(Ausnahme einige Pentium M Modelle)

@Detlev2
Ich würde vllt mal WattOS oder sowas testen...habs auf nem P3 laufen und es läuft ganz gut.
Basiert in der neusten Version ( 8 ) auf Debian mit der schlanken LXDE Oberfläche.
Aber Wunder brauchst Du Dir nicht erhoffen!

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #7 am: 11.07.2014, 12:43:51 »
wie aexe schon empfohlen hat: Puppy Linux;
ich habe auf meinem Thinkpad 240 und auf meinem 600E Puppy Precise 4.7.1 laufen, das hat eine brauchbare grafische Oberfläche und funktioniert auch bei geringer RAM-Ausstattung; die Iso liegt so bei etwa 300MB, passt also locker auf eine CD

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #8 am: 12.07.2014, 14:31:26 »
Hallo Linuxianer,
ich freue mich über so viele brauchbare Antworten. Ich werde versuchen eine Lösung zu finden und sie dann auch ausprobieren. Der Vorschlag mit Puppy Precise hört sich sehr vielversprechend an. Mal sehen wo ich das finde. Ich habe, wie auch PeterWa ein ThinkPad 600, also habe ich Hoffnung das es funktioniert.
Im Übrigen ist mir schon klar, dass man mit dem Teil keinen Blumentopf mehr gewinnen kann, aber darum geht es mir auch nicht. Für mich ist der Spaß im Vordergrund, ob ich die Mühle noch mal ans Laufen bekomme. Und im Übrigen, es ist noch nicht sooo lange her, da war das Teil mal Top, oder?
Also nochmal vielen Dank für die vielen Anregungen und ich werde mich diesbezüglich noch mal melden.
Weiterhin schönes Wochenende und für Sonntag sage ich mal 3:1 für uns.
Mit freundlichen Grüßen
Detlev

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #9 am: 12.07.2014, 14:33:15 »
Ich hätte da noch ein Dell Insprion 5000E, falls jemand Interesse hat. ;D
500/600 Mhz Prozessor und 128 MB Ram.

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #10 am: 12.07.2014, 14:38:57 »
... Compaq Notebook - 486er - 8MB - Windows 3.11 - nur DiskLW...

Daten schaufeln über LapLink-Kabel ... aber lustig

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #11 am: 12.07.2014, 15:17:14 »
Hallo DocHifi und McByte,
wenn Ihr auch noch so ein Altertümchen habt, was macht Ihr denn damit? Oder steht das Ding im Historie-Schrank? Machen kann man damit doch nichts mehr, oder gibt es dafür noch einen sinnvollen Einsatzbereich?
MfG
Detlev

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #12 am: 12.07.2014, 15:42:47 »
Meiner steht in der Ecke und verstaubt, da war mal eiun Win 2000 drauf. ;D

Re: Installation auf kleinem, alten ThinkPat
« Antwort #13 am: 12.07.2014, 16:29:51 »
Ich nutze meinen fast 20 Jahre alten Rechner immer noch. Zwar nur selten, aber immer dann, wenn ich Lust habe, meine alten Spiele noch einmal zu zocken.

Einen alten Laptop kann man immer noch für Schreibarbeiten nutzen. Ein Brief oder eine E-Mail schreibt sich auf einem hexacore-i7 auch nicht schneller als auf einem 386er.  :D Chatten über IRC geht auch.