Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.01.2021, 06:37:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25144
  • Letzte: bashnoob
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 711067
  • Themen insgesamt: 57475
  • Heute online: 428
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Mate17, Point Releases von LTS-Versionen als iso  (Gelesen 1434 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: Mate17, Point Releases von LTS-Versionen als iso
« Antwort #15 am: 28.06.2014, 10:06:50 »
Ich habe meine Informationen aus verschiedenen Quellen, wo weiß ich nicht mehr.
Ist schon ein paar Jahrzehnte her.  ;D ;D

Re: Mate17, Point Releases von LTS-Versionen als iso
« Antwort #16 am: 28.06.2014, 10:09:06 »
Dann ist deine Aussage wertlos, weil vor ein paar Jahrzehnten, gab es noch kein Mint.

Re: Mate17, Point Releases von LTS-Versionen als iso
« Antwort #17 am: 28.06.2014, 10:15:31 »
Zitat
Ist schon ein paar Jahrzehnte her.
Das war nicht ernst gemeint, kann auch garnicht sein, weil:
Zitat
vor ein paar Jahrzehnten, gab es noch kein Mint.

Re: Mate17, Point Releases von LTS-Versionen als iso
« Antwort #18 am: 28.06.2014, 10:16:44 »
Aber auch ohne Link, bleibt sie wertlos, weil nicht belegt.

Re: Mate17, Point Releases von LTS-Versionen als iso
« Antwort #19 am: 28.06.2014, 10:20:35 »
Das Ganze steht so nirgends. Also dass die Point-Releases von Mint direkt auf denen von Ubuntu beruhen. Steht nirgends - und wird m.E. auch nicht so sein. Und nur wenn das so wäre (oder wenn sich das Mint-Team ansonsten selbst dazu entschließen würde), würden diese Mint-Point-Releases auch jeweils die zurückportierten Kernel bekommen wie die Ubuntu-LTS-Point-Releases ("Hardware Enablement Stack"). Aber wie gesagt, es steht (noch) nirgends etwas dazu, wie sich das verhalten wird.

Alles, das bekannt ist, ist, dass es diese Point-Releases 17.x überhaupt geben wird, und dass sie durchgehend auf der Paketbasis von Ubuntu 14.04 beruhen werden. Mehr im Grunde nicht.

Re: Mate17, Point Releases von LTS-Versionen als iso
« Antwort #20 am: 28.06.2014, 10:22:17 »
Zitat
Alles, das bekannt ist, ist, dass es diese Point-Releases 17.x überhaupt geben wird, und dass sie durchgehend auf der Paketbasis von Ubuntu 14.04 beruhen werden. Mehr im Grunde nicht.
Genau deshalb wollte ich wissen, woher Kurt diese Info her haben will.

Re: Mate17, Point Releases von LTS-Versionen als iso
« Antwort #21 am: 28.06.2014, 11:02:47 »
Naja, ich weiß, dass die zukünftige Mint-Versionen auf der jeweils aktuellen Ubuntu LTS Version beruhen werden, und diese bekommt alles halbe Jahr einen neuen Kernel, warum sollte dann Mint dann nicht auch alles halbe Jahr eiennneuen Kernel bekommen?
Auserdem würden dann die Nutzer mit aktueller Hardware aussen vor bleiben.

Ob diese dann auch Linux Mint 17.1, 17.2, 17.3 usw heißen werde, das habe ich irgendwo gelesen, die Benennung ist aber nicht so wichtig.

Ich hoffe ihr versteht jetzt, was ich meine.

Re: Mate17, Point Releases von LTS-Versionen als iso
« Antwort #22 am: 28.06.2014, 11:07:38 »
warum sollte dann Mint dann nicht auch alles halbe Jahr eiennneuen Kernel bekommen?
Mit aktuellen Kerneln hat es Mint ja überhaupt nicht so.

Ich bezweifle, dass Mint die Point-Releases mit den zurückportierten aktuellen Ubuntu-Kerneln veröffentlichen wird. M.E. kann es gut sein, dass Mint da einfach durchgehend auf Kernel 3.13 bleiben wird.

M.E. ist das Ganze reine Spekulation. Unwichtig ist es in der Tat aber in gewisser Weise, weil man ggf. natürlich die neueren Kernel aus den Ubuntu-Quellen manuell nachinstallieren kann (durch Installation des entsprechenden Metapakets) - wie man es in einem einmal installierten Ubuntu-LTS-System ja auch machen muss, wenn ein neuer Kernel zurückportiert wird.
« Letzte Änderung: 28.06.2014, 11:10:46 von leonidas »