Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.11.2019, 17:22:15

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22792
  • Letzte: Luxtux
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 618770
  • Themen insgesamt: 49941
  • Heute online: 703
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.  (Gelesen 11801 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

[gelöst] Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« am: 18.05.2014, 04:06:52 »
Hallo,

ich habe heute Linux Mint 17/64 installiert. Ich bin absoluter Neuling in Sachen Linux.
Ich habe es auf meinem Notebook N75s installiert.
Die Festplatte war in zwei Teile partitioniert.
Ich hatte einmal eine Windows 8 Partition und eine Daten Partition.

Die Partitionen für Windows habe ich alle entfernt und nach dem Tutorial hier im Wiki die Partitionen für LM selber angelegt.

Disk /dev/sda: 750.2 GB, 750156374016 bytes
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 91201 Zylinder, zusammen 1465149168 Sektoren
Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 4096 bytes
I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes
Festplattenidentifikation: 0xef24b474

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sda1   *        2046   263372799   131685377    5  Erweiterte
Partition 1 does not start on physical sector boundary.
/dev/sda4       263372800  1465147119   600887160   42  SFS
/dev/sda5            2048    19533823     9765888   82  Linux Swap / Solaris
/dev/sda6        19535872    58599423    19531776    b  W95 FAT32
/dev/sda7        58601472   263372799   102385664   83  Linux

Wenn ich nun ohne CD starten möchte, erscheint zwar das Mint Logo aber dann kommt nach kurzer Zeit eine Fehlermeldung.

Gave up waiting for root device. Common problems:
-Boot args (cat  /proc/cmdline)
-Check rootdelay
-Missing modules (cat /proc/modules; ls /dev)
Alert! /dev/disk/by-uuid/......hier kommt eine lange Buchstabenfolge....does not exist. Drop
Und dann geht eine Eingabeaufforderung auf...BusyBox

Und nach der fdisk Eingabe steht ja auch, das wohl offenbar von Partition 1 nicht gestartet werden kann.
Was mache ich falsch?
Ich würde ja auch sonst auch die Datenpartition mit löschen und neu erstellen um, dann noch mal alles neu zu installieren.
Nur würde ich gerne die Daten davon zuerst sichern wollen.
Nur leider kann ich darauf nicht zugreifen.
Da kommt dann die Fehlermeldung: Einhängen des Ortes nicht möglich
 :(
Das wäre dann jetzt meine zweite Frage.
Wie komme ich an meine Daten?

Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen!

Grüße,
lukh
« Letzte Änderung: 18.05.2014, 20:25:25 von lukh »

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #1 am: 18.05.2014, 07:22:43 »
Hallo lukh,

mal zuerst zur Datensicherung (macht man ja eigentlich vor solchen Aktionen)  ???
Wenn Du mit einem Live-System installiert hast und mit diesem den Rechner startest,
solltest Du prinzipiell Zugriff auf die Daten haben um sie extern zu sichern.

Merkwürdig ist allerdings diese Partition sda4 mit SFS.
Da bin ich mir nicht sicher, ob Linux damit umgehen kann.
Was hat es mit dieser Partition auf sich, wo kommt die her, was ist da drauf ?

Weiterhin merkwürdig ist die Aufteilung der Festplatte.
Offenbar hast Du eine erweiterte Partition über die gesamte Platte angelegt,
in der sich logische Partitionen befinden.
Habe ich so noch nie gesehen.
Eigentlich hat man die Möglichkeit, 4 primäre Partitionen anzulegen, eine davon kann erweitert sein.
Normalerweise beginnt die erste Partition bei 2048 (= 4 x 512) und ist nicht die erweiterte.
Das wäre dann auch eine Sektorengrenze. Ist aber nicht allzu tragisch, wenn es nicht so ist.
(Partition 1 does not start on physical sector boundary)

Nach welchem Tutorial bist Du eigentlich vorgegangen ?

Wenn Mint nicht startet, könnte es daran liegen, daß der Grub (Bootloader) nicht am richtigen Ort installiert wurde.
Das ist normalerweise sda (ohne Zahl). Lässt sich überprüfen mit : sudo bash -c "for d in \$(fdisk -l|grep -o \"/dev/[^ :]*\");do case \$(hexdump -v -s 0x80 -n 2 -e '2/1 \"%x\" \"\n\"' \$d) in 'aa75'|'5272') echo \$d: Grub Legacy;;'48b4'|'7c3c'|'020') echo \$d: Grub 2;;*) echo \$d;;esac;done"Nicht abtippen ! Sondern Auswählen, Kopieren, ins Terminal einfügen.

Wenn Du das Live-System gestartet hast, damit nochmal melden.
Auch noch zeigen bitte : sudo parted -l
Ist das ein UEFI Rechner ?
« Letzte Änderung: 18.05.2014, 08:02:36 von aexe »

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #2 am: 18.05.2014, 10:33:07 »
Betüglich SFS, siehe hier:
https://www.cs.auckland.ac.nz/~pgut001/sfs/
Möglicher Weise ist es das.

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #3 am: 18.05.2014, 11:15:16 »
Guten Morgen,

tja, das hab ich auch zu mir gesagt, hättest mal erst die Daten gesichert.
Das es zu Problemen kommen kann, auf die "alte" Partition zuzugreifen, daran hatte ich nicht gedacht.
Also die Partitionierung hatte ich seinerzeit mit der Festplattenverwaltung von WIndows gemacht.
Bisher ging ich davon aus, das es eine ganz normale Partition sei.
Kenne mich damit aber auch nicht so gut aus.

Ich hatte, glaube ich, vier Partitionen zuvor.
Also einmal ja die Daten Partition.
Dann eine Windows Partition
Dann noch eine Partition, die Windows von sich dann ja erstellt.
Und eine Partition, von der ich nicht weiss, was da drauf war. Die war sehr klein, und ich hatte sie mit
dem Windows Festplattenverwaltungstool, nie wegbekommen.
Hier mit Linux war es nur ein Klick.  ;D
Das waren also sd1, sd2 und sd3 und sd4 ist ja geblieben (meine Daten)

Dann habe ich nach diesem Tut hier: https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Mint_installieren:_Etwas_anderes_machen
die Partitionen erstellt.
Ich hatte die Einstellungen auf logisch gelassen, weil ich nicht wusste, was ich tat. :(
Die sd1 Partition, die jetzt einmal über alles geht wurde von Linux Mint erstellt, hatte die Einstellung für den Bootloader auf sda gelassen.
Zuvor hatte ich den Bootloader auf sda7 gesetzt, das funktionierte aber nicht.
Vielleicht ist ja noch etwas zu retten, wenn ich die Prozedur nochmal mache und statt drei logische Laufwerke, drei primäre Laufwerke erstelle.
Wenn es denn geht, ohne die Daten Partition zu löschen.

Ich hatte jetzt gerade mal nachgeschaut was ein UEFI Rechner ist und kann die Frage leider so noch nicht beantworten, weil ich es nicht weiss, wie und wo ich das
überprüfen kann.
Der Rechner ist von ASUS damals, ist jetzt 3 oder 4 Jahre alt.

Die Daten aus dem Terminal sind wie folgt:

mint@mint ~ $ sudo bash -c "for d in \$(fdisk -l|grep -o \"/dev/[^ :]*\");do case \$(hexdump -v -s 0x80 -n 2 -e '2/1 \"%x\" \"\n\"' \$d) in 'aa75'|'5272') echo \$d: Grub Legacy;;'48b4'|'7c3c'|'020') echo \$d: Grub 2;;*) echo \$d;;esac;done"
/dev/sda: Grub 2
/dev/sda1
/dev/sda4
/dev/sda5
/dev/sda6
hexdump: /dev/sda7: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/dev/sda7
mint@mint ~ $ sudo parted -l
Modell: ATA ST9750423AS (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  750GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: msdos

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem  Flags
 1      1048kB  135GB   135GB   extended               boot
 5      1049kB  10,0GB  10,0GB  logical
 6      10,0GB  30,0GB  20,0GB  logical   fat32
 7      30,0GB  135GB   105GB   logical   ext4
 4      135GB   750GB   615GB   primary


Warnung: Kann /dev/sr0 nicht zum Schreiben öffnen (Das Dateisystem ist nur
lesbar). /dev/sr0 wurde nur lesbar geöffnet.
Fehler: Ungültige Partitionstabelle - Rekursive Partition auf /dev/sr0.   
Ignorieren/Ignore/Abbrechen/Cancel?

Ich hoffe ich konnte schon mal mehr Information liefern, um zu einer Lösung zu kommen, als wie in meinem ersten Beitrag.
Weiterhin machen mir noch meine externen Festplatten sorgen.
Die sind ja auch alle in NTFS beschrieben.
Auf die komme ich auch nicht drauf, wenn ich sie anstöpsel.
Aber das vielleicht später!?

Danke erst mal, bin schon mal froh, das ich hier auf Hilfsbereitschaft stosse!

Grüße,
lukh
« Letzte Änderung: 18.05.2014, 11:24:28 von lukh »

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #4 am: 18.05.2014, 11:35:29 »
Zitat
Ich hatte die Einstellungen auf logisch gelassen, weil ich nicht wusste, was ich tat.
Letzteres ist gerade beim Partitionieren eine ganz schlechte Ausgangslage!  ::)

Sollte sda4 (SFS) eine verschlüsselte Datenpartition sein, dann war es das wohl mit deinen Daten, wenn du Win8 nicht neu installieren kannst/willst und das Passwort noch weißt.

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #5 am: 18.05.2014, 11:52:37 »
Habe mich getäuscht, die sda4 ist doch eine primäre Partition.
Das ist schon mal gut,
bietet es doch die Chance diese bei einer Neuinstallation unangetastet zu lassen.
Allerdings wird dieses exotische SFS-Dateisystem nicht erkannt,
deshalb ist wahrscheinlich auch kein Zugriff mit LinuxMint möglich.
Eigentlich müsstest Du doch wissen, wie Du dazu gekommen bist.

UEFI ist vermutlich nicht vorhanden, damit kenne ich mich aber auch nicht aus.

Eine normale ntfs-formatierte Partition auf einer externen Platte müsste aber schon von LinuxMint erkannt werden.

Bin, ehrlich gesagt, etwas ratlos im Moment, wie man die Daten jetzt sichern könnte.
Eine Neuinstallation sollte aber schon möglich sein.
Nur als erste keine erweiterte Partiton mit Bootflag anlegen, das wird nicht funktionieren.
(Linux kann aber prinzipiell schon auf eine logische Partition installiert werden)

Hast Du noch ein Windows zur Verfügung ?
Um damit an die Daten zu kommen und extern zu sichern,
was jetzt sicher erstmal am dringlichsten wäre.
Testdisk /Photorec  wäre evtl einen Versuch wert. Damit lässt sich Verschlüsselung aber nicht knacken.

Hast Du schon mal mit GParted die Festplatte angeschaut ?
Evtl mal davon einen Screenshot machen.

Hoffentlich haben die anderen ja noch Ideen, was gemacht werden kann.
« Letzte Änderung: 18.05.2014, 12:11:49 von aexe »

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #6 am: 18.05.2014, 12:04:55 »
Es wäre auch nicht schlecht zu erfahren, wer oder was diese verschlüsselte Datenpartition erstellt hat und wie die verwaltet wird. Wenn Win8 dafür verantwortlich ist, hilft wohl nur eine vorübergehende Neuinstallation von W8, aber keinesfalls per Automatik! Sonst droht der Verlust der Partition.

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #7 am: 18.05.2014, 12:14:49 »
Hallo,

also die Datenpartition habe ich ganz normal mit dem Partitionierungstool von Windows gemacht.
Ich wüsste nichts von einer Verschlüsselung, musste da auch nie ein Passwort eingeben.

Ich wollte ja Windows schon einmal wieder installieren, nur leider erkennt Windows nun gar keine Festplatte mehr.
Wie könnte ich das denn wieder hinbekommen?

Wie kann ich denn GParted starten und damit die Festplatte anschauen?

Ojeoje....

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #8 am: 18.05.2014, 12:20:42 »
Aus dem LM Live-System heraus.
So ein Partitionstyp wie auf sda4 wird nicht von Win8 angelegt normalerweise.
Deine Nutzdaten könnten natürlich auch auf der FAT32 Partition liegen (sda6), obwohl die dafür recht klein ist.

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #9 am: 18.05.2014, 12:45:45 »
Die Fat32 habe ich zur Installation für Mint angelegt, so wie es auch in dem WIki steht,
da dürfte noch nichts drauf sein.


So, also GParted zeigt mir folgendes an:

/dev/sda1         extended                            125.58 GiB
    /dev/sda5     ntfs                Daten               9.31 GiB
    /dev/sda6     fat32                                    18.63 GiB
    /dev/sda7     ext4                                     97.64 GiB
/dev/sda4         unbekannt                           573.05 GiB

Sieht nicht gut aus, oder?

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #10 am: 18.05.2014, 12:50:26 »
Die Fat32 habe ich zur Installation für Mint angelegt, so wie es auch in dem WIki steht...
Welches Wiki, um Himmels willen ?

Ja unbekannter Partitioinstyp, nicht gut ... da hilft auch GParted nicht weiter.
Damit kann man aber gut die Partitionen vor der Installation eines Linux anlegen.
« Letzte Änderung: 18.05.2014, 12:58:26 von aexe »

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #11 am: 18.05.2014, 12:52:35 »
Die Fat32 habe ich zur Installation für Mint angelegt, so wie es auch in dem WIki steht...
Welches Wiki, um Himmels willen ?

Ja unbekannter Partitioinstyp, nicht gut ...

Hatte ich doch zwei Beiträge weiter oben verlinkt.
Das Wiki von dieser Seite hier.

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #12 am: 18.05.2014, 12:55:56 »
Dann hast du was falsch verstanden, denn von so einem Partitionstyp ist na nie nicht die Rede. Und FAT32 wird nur als Datenaustauschpartition für Win benötigt, also nicht, wenn gar kein Win mehr auf der Platte ist. Linux braucht ext4.

Wenn die sda4 von dir angelegt worden ist, sehe ich schwarz für deine alten Daten...

Also neu anfangen: Partitionstabelle löschen, und diese neu anlegen (Vorschlag):

1 Primäre, bootbar, mit ext4, 15 oder 20 GB.
2 Swappartition, mit (RAM*1,5) GB
3 Primäre, Datenpartition, ext4

ggf. 2. Primäre 10 bis 15 GB für einen 2. Pinguin, zum Testen und Spielen...
« Letzte Änderung: 18.05.2014, 13:03:00 von toffifee »

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #13 am: 18.05.2014, 13:02:12 »
Wenn du an die Daten auf sda4 willst, wirst du wohl erst mal ein Win benötigen:
http://www.ubuntu-forum.de/post/356765/ubuntu-gparted-erkennt-sekund%C3%A4re-ntfs-partition-nicht.html#post356765
« Letzte Änderung: 18.05.2014, 13:06:13 von helli »

Re: Linux Mint 17 startet nicht nach Installation.
« Antwort #14 am: 18.05.2014, 13:04:20 »
Auf den Bilder wird doch gezeigt und auch im Text beschrieben, wie die /home Partition benannt wird. Und dort ist zu sehen, das es sich um eine Fat32 handelt.
Hm...und nu?

Wie bekomme ich denn zumindest eine Partition erstellt, die WIndows erkennt, damit ich das erst mal wieder installieren kann?