Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.07.2020, 18:28:25

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670378
  • Themen insgesamt: 54317
  • Heute online: 470
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Dualboot kein Durchblick  (Gelesen 1123 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dualboot kein Durchblick
« am: 17.04.2014, 23:33:26 »
Ich habe vor ein Dualboot zumachen also Windows 7 oder 8.1 und Linux Mint.
Habe mir die Wiki durchgelesen doch verstehe nur Bahnhof.

Ich weiß das ich Windows als erstes installieren muss.

Ich hätte die Installation gerne so das wenn ich unter Linux Mint Fotos, Filme usw. aber auch Texte wo unter Libre Office oder Open Office geschrieben wurden auch unter Windows öffnen kann.

Außerdem möchte ich unter Windows auch noch zusätzliche Software installieren soll ich das dann alles unter C./ machen oder wie?
Sonst habe ich dafür immer eine extra Partition angelegt, weiß aber nicht wie das bei Dualboot am besten wäre?

Meine HDD hat 750GB wie soll ich die Portionen genau machen das alles so funktioniert wie oben beschrieben?

Re: Dualboot kein Durchblick
« Antwort #1 am: 18.04.2014, 00:26:15 »
Zuallererst solltest du alle wichtigen Daten sichern. Du spielst, wenn die nächsten Punkte durchgehst , am Dateisystem herum und da kann immer was schief gehen.

1. Windows Defragmentieren
2. Mint-LiveCD/Livestick erstellen
3. Live-System starten
4. Mit Gparted die Windows-Partition verkleinern
5. Ein erweiterte Partition über den neu frei gewordenen Platz anlegen
6. 2 x 20 GB Partitionen anlegen beide ext4 formatiert
7. Eine SWAP-Partition anlegen (Größe hängt von deinem RAM ab)
8. Den Rest der Platte als ntfs formatieren als Datenpartition.
9. Wieder Windows booten (das überprüft erst mal das Dateisystem)
10. Windows-Benutzerordner auf die Datenpartition umziehen http://www.patrick-gotthard.de/windows-7-benutzerordner-eigene-dateien-verschieben
11. Linuxmint Live-System wieder starten.
12. Installieren und bei der Partitionierung "Etwas anderes" auswählen
13. In der ersten 20 GB Partition / (Rootverzeichnis) anlegen (ext4 und formatieren wählen)
14. In der zweiten 20 GB Partition /home (Benutzer-verzeichnis) anlegen (ext4 und formatieren wählen)
15. Datenpartition den Mountpunkt /daten zuweisen - ntfs wählen aber NICHT formatieren, sonst sind die Windowsdaten weg ;-)
16. Neustarten nach Installation --> Mint bootet
17.
  • Nemo starten per
gksu nemo
    [/li]
  • Im Home-Verzeichnis der Bilderordner löschen
  • In den Ordner "Eigene Dateien" gehen
  • Rechtsklick auf Ordner "Eigene Bilder" und Verknüpfung erstellen
  • Verknüpfung ins Home-Verzeichnis kopieren
  • Verküpfung in "Bilder" umbenennen
Alle anderen Ordner genau so Behandeln
Jetzt hast du zwei (datenmäßig) verknüpfte Systeme

Re: Dualboot kein Durchblick
« Antwort #2 am: 18.04.2014, 00:54:19 »
Auf der Live CD ist aber Gparted leider nur auf Englisch da verstehe ich nur Bahnhof.

Re: Dualboot kein Durchblick
« Antwort #3 am: 18.04.2014, 01:08:23 »
Welches ISO hast Du denn für die Live-CD verwendet ?
Welches Mint willst Du installieren ?
Nimm einen USB-Stick, dann kannst du im persistenten Speicher Einstellungen und zusätzliche Softwarepakete abspeichern, zb zur Sprachunterstützung.

Hier gibt es auch ISOs mit vorinstallierten deutschen Sprachpaketen .
Übersichts-Seite des Forums, rechts oben unter dem Logo.

       Downloads (deutschsprachige ISO-Datei)

Ein wenig Englisch zu lernen, schadet beim PC aber auch nicht, gibt ja auch Übersetzer im Netz,
zB : http://www.woerterbuch.info/
« Letzte Änderung: 18.04.2014, 10:50:12 von aexe »

Re: Dualboot kein Durchblick
« Antwort #4 am: 18.04.2014, 07:20:36 »
Linux Mint 13 habe ich runter geladen

Re: Dualboot kein Durchblick
« Antwort #5 am: 18.04.2014, 07:49:18 »
Für LinuxMint 13 gibt es, grob geschätzt, allein auf der Forums-Seite 16 verschiedene ISO-Downloads :
Ciinnamon, Mate, Kde, xfce , davon jeweils .us(Standard) und .de(Forum-Spezial),
also 4 verschiedene Benutzeroberflächen und zwei Sprachunterstützungen,
davon jeweils 32bit und 64bit Versionen.
Erkennbar am Namen der ISO-Datei.
« Letzte Änderung: 18.04.2014, 08:51:26 von aexe »

Re: Dualboot kein Durchblick
« Antwort #6 am: 18.04.2014, 09:50:52 »
Auf der Live CD ist aber Gparted leider nur auf Englisch da verstehe ich nur Bahnhof.

Dann musst die Gparted-Live-CD runterladen. Da kann man glaube ich die Sprache einstellen. Infos zu Gparted gibts hier http://wiki.ubuntuusers.de/GParted
Am besten das Iso auf einen (leeren) USB-Stick machen, dann verbrauchst du nicht so viele Rohlinge und es läuft schneller. Geht mit http://wiki.ubuntuusers.de/UNetbootin

Re: Dualboot kein Durchblick
« Antwort #7 am: 18.04.2014, 10:36:18 »
Bringt man das LinuxMint ISO mit Unetbootin auf einen USB-Stick und richtet sich persistenten Speicher ein (geht aber, soweit ich weiß, nur bei der Linux Version, der vorhandene USB-Startmedien-Ersteller kann das auch), kann man deutsche Sprachunterstützung nachinstallieren und einstellen.
Dann spricht unter anderen auch das bei dem Mint-Live-System eingebaute GParted deutsch.
« Letzte Änderung: 18.04.2014, 10:42:12 von aexe »

Re: Dualboot kein Durchblick
« Antwort #8 am: 18.04.2014, 10:39:07 »
Oder man benutzt gleich die deutsche Iso.

Re: Dualboot kein Durchblick
« Antwort #9 am: 21.04.2014, 10:55:32 »
wie mache ich Punkt 5 genau verstehe nicht ganz?

Re: Dualboot kein Durchblick
« Antwort #10 am: 21.04.2014, 11:11:54 »
wie mache ich Punkt 5 genau verstehe nicht ganz?

Beim erstellen der Partition hast du die Möglichkeit Primäre oder Erweiterte zu wählen. Eine Festplatte kann in max. 4 Primäre Partitionen aufgeteilt werden, wenn mehr als 4 benötigt werden erstellt man erweiterte Partitionen.

Wenn du die Erweiterte erstellt hast kannst du innerhalb dessen weitere logische Laufwerke anlegen.