Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.07.2019, 08:49:26

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22253
  • Letzte: RobinHood
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 598806
  • Themen insgesamt: 48492
  • Heute online: 495
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Ein Hauptrechner soll mehrer Clients mit den neusten Updates versorgen  (Gelesen 17729 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gerald

  • Gast
Hi zusammen,

ich würde gerne mehrere Rechner mit Linux Mint betreiben. Diese sollten folgende Eigenschaften haben.
Einer ist der "Master" dieser wird mit neuesten Updates aus dem Internet versorgt und mit den Neuesten Dateien (für uns intern)

Alle anderen sollen sich einmal am Tag dieser config (dienste/dateien/updates....) anpassen.
Unterschiedliche hardware!!!

Hat dazu jemand eine Idee oder eine gute Software (die darf auch Geld kosten)

LG Gerald

Antw:Alles auf Linux Mint
« Antwort #1 am: 04.02.2010, 16:48:55 »
Hallo Gerald,

ich würde an deiner Stelle auf jedem der Rechner Mint installieren und sie alle samt an einen Router anschließen. Wenn ihr euch Dateien unter einander austauschen wollt, dürfte das über das Samba-Netzwerk kein Problem sein. Hierzu müssen halt lediglich auf jedem Rechner die gewünschten Ordner freigegeben werden.
Das ist eigentlich alles. Die Updates zieht sich dann jeder einzelne Rechner selbst und diese müssen bei Bedarf von Hand installiert werden.

Das geht alles kostenlos :-)

Antw:Alles auf Linux Mint
« Antwort #2 am: 04.02.2010, 18:58:46 »
Da bringt Mint schon alles mit. Du musst apt richtig konfigurieren und Dir einen lokalen apt cache einrichten (dein Master). Da müsste es massig howtos geben. http://wiki.ubuntuusers.de/apt-cacher-ng z.B.

Gerald

  • Gast
Antw:Alles auf Linux Mint
« Antwort #3 am: 05.02.2010, 08:53:27 »
Hi
danke für eure antworten.

das mit apt-cache ist mir jetzt klar.

aber wie schaffe ich es, wenn ich am "master" einen anderen tftp- server installiere oder ein datenverzeichnis neu bestücke
das das die anderen "Server" mitbekommen und das verzeichnis kopieren bzw. den neuen tftp-server installieren?
« Letzte Änderung: 05.02.2010, 08:56:36 von Gerald »

Antw:Alles auf Linux Mint
« Antwort #4 am: 05.02.2010, 17:22:43 »
Hi,
das mit den ftp-Servern weiß ich nicht, aber den Datenabgleich könnte man gut mirt rsync und cron machen. Als Netzwerkprotokoll würde ich, wenn es wirklich nur um Linux-Rechner im Netzwerk geht, nicht Samba, sondern NFS oder SSH nehmen.

http://wiki.ubuntuusers.de/rsync
http://wiki.ubuntuusers.de/Cron
http://wiki.ubuntuusers.de/NFS
http://wiki.ubuntuusers.de/SSH
http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=15082

Antw:Alles auf Linux Mint
« Antwort #5 am: 05.02.2010, 18:35:08 »
Du kannst ja Debian Pakete von Deinen Daten machen und die auch bereit stellen. Dann installieren die Clients die beim Update gleich mit. Oder irgendwelche Unix shares oder die Clients holen sich das per wget. Samba braucht man nur wenn Windows Kisten im Spiel sind. Oder die Geschichten die leonidas vorgeschlagen hat. Das ist Linux, die Möglichkeiten sind nahezu unendlich.

Antw:Alles auf Linux Mint
« Antwort #6 am: 15.03.2010, 18:52:19 »
Da meine Fragestellung zu 85% deckungsgleich ist, hänge ich mich mal hier rein.
Ich habe hier 7 Mint Clients an nem Ubuntu 9.04 Server.
Apt-Cacher, Squid, Samba läuft schon alles, ich hätte jetzt nur gerne eine Option entweder per Hand ein automatisches apt-get update && apt-get upgrade auf allen Clients anzustoßen, oder am besten das ganze per Cron vom Server aus. IPs hat der Server, da er dhcp-server ist.
Die zweite Wunschoption ist, wenn ich es richtig verstanden habe, auch die meines Vorposters. Den Abgleich des /home beim booten oder Runterfahren mit einem, vorher auf dem Server abgelegtem Image, so dass etwaige persönliche Einstellungen (nette Umschreibung für 12-Jährige, die alles anklicken, was es gibt) durch Neustart behoben werden können.
Daten müssen bei mir nicht gesichert/synch'ed werden, da dazu ein samba share benutzt wird.

Danke für alle Ratschläge,
Sebastian

exo

  • *
Re: Antw:Alles auf Linux Mint
« Antwort #7 am: 10.04.2011, 13:12:54 »
Da meine Fragestellung zu 85% deckungsgleich ist, hänge ich mich mal hier rein.
Ich habe hier 7 Mint Clients an nem Ubuntu 9.04 Server.
Apt-Cacher, Squid, Samba läuft schon alles, ich hätte jetzt nur gerne eine Option entweder per Hand ein automatisches apt-get update && apt-get upgrade auf allen Clients anzustoßen, oder am besten das ganze per Cron vom Server aus. IPs hat der Server, da er dhcp-server ist.
Die zweite Wunschoption ist, wenn ich es richtig verstanden habe, auch die meines Vorposters. Den Abgleich des /home beim booten oder Runterfahren mit einem, vorher auf dem Server abgelegtem Image, so dass etwaige persönliche Einstellungen (nette Umschreibung für 12-Jährige, die alles anklicken, was es gibt) durch Neustart behoben werden können.
Daten müssen bei mir nicht gesichert/synch'ed werden, da dazu ein samba share benutzt wird.

Danke für alle Ratschläge,
Sebastian

Es ist zwar wahrscheinlich nicht die allerschönste Variante, aber du könntest deinem Server über SSH Root-Zugriff auf die Clients gewähren. Dann brächtest du nur noch ein Skript schreiben, dass sich der Reihe nach mit allebn Clients verbindet, und dort die geünscht Aktion ausführt (und das dann als Cronjob ausführen lassen).

Re: Alles auf Linux Mint
« Antwort #8 am: 07.09.2011, 14:31:18 »
Hallo Gerald,

wenn ich Dich richtig verstanden habe wäre PXE das Zauberwort für Dich.
http://wiki.ubuntuusers.de/PXE-Boot

Da würdest Du den Rechner Deiner Tochter quasi als vorher erstelltes Image über einen Server im Netzwerk booten. Der Client benötigt dazu nur eine entsprechende Netzwerkkarte und ein Bootmedium. Danach wird das gesamte BS vom Server geladen.
Der Client hat also kein eigenes BS mehr.

Schau es Dir mal an, evtl. wäre das ja was für Dich.  ;)

DeVIL-I386

  • Administrator
  • *****
Re: Antw:Alles auf Linux Mint
« Antwort #9 am: 07.09.2011, 15:26:55 »
http://wiki.ubuntuusers.de/apt-cacher-ng z.B.
Der Artikel mit dem Namen „apt-cacher-ng“ existiert nicht mehr unter diesem Link.
Die neue Adresse lautet: http://wiki.ubuntuusers.de/Lokale_Paketquellen/Apt-Cacher-ng

Verwandte Artikel: http://wiki.ubuntuusers.de/Lokale_Paketquellen

Re: Antw:Alles auf Linux Mint
« Antwort #10 am: 04.12.2014, 14:58:08 »
Hi
danke für eure antworten.

das mit apt-cache ist mir jetzt klar.

aber wie schaffe ich es, wenn ich am "master" einen anderen tftp- server installiere oder ein datenverzeichnis neu bestücke
das das die anderen "Server" mitbekommen und das verzeichnis kopieren bzw. den neuen tftp-server installieren?

Mir kommt das irgendwie vor als ob da jemand wie Windows denkt aber Linux Flexibilität nicht kennt.
Mach es am einfachsten wie OliverBerlin es beschreibt. 

Heutige Netzwerke ( bis auf wenige Ausnahmen) sind von der Bandbreite große genug das sogar mehre Systeme sich problemlos zusammen aktualisieren können.  Man könnte aber auch sich als Spiegelserver ausgeben und alle Fixes,Patches darauf Beherbergen. so können dann auch die PC Systeme im Internen Netz sich problemlos mit Updates versorgen. Nur nicht jeder hat mal so eben 2-3 TB Platz für de Updates aus Aktueller Zeit und Vergangenheit.

@Ampel
Hast du mal auf das Datum des Beitrags gesehen ?
Der TE ist hier nicht mal mehr Mitglied.