Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.10.2019, 09:11:51

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22702
  • Letzte: TheoRist
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 614656
  • Themen insgesamt: 49670
  • Heute online: 566
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Mintinstallation auf externer Festplatte  (Gelesen 13722 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mintinstallation auf externer Festplatte
« am: 30.01.2014, 19:56:15 »
Guten Tag,

ich benutzte momentan Windows 7 und habe eine SSD-Karte mit 250 GB in meinem Laptop verbaut. Allerdings ist da nicht mehr genug Platz um eine zweite Partition für Linux zu integrieren. Daher würd ich gern Mint auf meiner externen Festplatte installieren und dann damit booten.
Die Programme, die man z.B für usb-sticks benutzen kann, funktionieren nicht.
Wäre schön wenn mir jemand ein Programm empfehlen kann oder mir ein paar tipps für die installation gibt.

Ich bin nicht wirklich begabt in diesem Bereich, daher vielleicht eine Antwort für Anfänger bis Fortgeschrittene

Vielen Dank schon mal im Vorraus

Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #1 am: 30.01.2014, 20:13:59 »
Die Programme, die man z.B für usb-sticks benutzen kann, funktionieren nicht.
? ich würde das System mit dem Hilfsprogramm (z.B. UNetbootin) auf USB- Stick oder SD-Karte als Livesystem kopieren, selbiges starten und dann auf die externe installieren.
Auf diesem Weg müsstest Du doch die externe Festplatte sehen bzw. selektieren können? Wirklich nicht?

edit: im Notfall baue doch für die Installation die HDD statt der SSD ein, mit einem präzisen Schraubendreher mag das in Minuten gehen.
edit2: ich hatte überraschend in zwei Laptops Reserveplätze für HDD/SSD, vielleicht hast Du auch dieses Glück!
« Letzte Änderung: 30.01.2014, 20:27:43 von OttoZ »

Hanuman

  • Gast
Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #2 am: 30.01.2014, 20:19:12 »
Zitat
Die Programme, die man z.B für usb-sticks benutzen kann, funktionieren nicht.

was meinst du damit?


Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #3 am: 30.01.2014, 20:21:21 »
Hi :)
du kannst ganz normal auf die externe installieren.
also von dvd oder stick das live system booten und installieren..
nur .. achtung..
darauf achten das der grub auf die externe installiert wird..
also sdb oder sdc

wenn du dann von der externen bootest sollte alles ok sein..
wenn du nix verdaddeln möchtest, klemme einfach solange die windwos und evtl. andere platten ab ;)


Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #4 am: 30.01.2014, 20:23:35 »
Auf diesem Weg müsstest Du doch die externe Festplatte sehen bzw. selektieren können? Wirklich nicht?
Das funktioniert schon, allerdings muß bei dieser Konstellation unbedingt mit der Option "etwas anderes machen" installiert werden.
Sonst landet der Bootloader auf der internen und der Rechner bootet nur noch wenn die USB-Platte angesteckt ist.

Ich würde vorschlagen: Live-System von USB oder DVD booten und dann hier die Ausgabe von:
sudo fdisk -laus dem Terminal zeigen. (Natürlich bei eingesteckter USB-Platte). Dann kann man bessere Ratschläge geben.

Hanuman

  • Gast
Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #5 am: 30.01.2014, 20:33:43 »
ihr habt alle recht und ich stimme in allen Punkten zu.

Was aber, wenn hier doch ein UEFI im Spiel ist?

Dann wär nämlich alles gegenteilig  ;)

Wir befinden uns im Jahre 2014  ;D

edit meint, "fdisk" wird uns da weiter helfen  :)

Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #6 am: 30.01.2014, 20:38:25 »
Im Hinterkopf hatte ich UEFI schon, deshalb wollte ich fdisk auch sehen, bzw. dann wird vermutlich schon gefragt warum die DVD nicht bootet, oder funktioniert das mittlerweile "einfach so" bei UEFI?

Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #7 am: 30.01.2014, 20:41:19 »
zu den Programmen die ich ausprobiert habe zählt z.B. http://www.chip.de/downloads/Linux-Live-USB-Creator_44977398.html

von den Antworten, die bisher kame, schließe ich mal, dass man die .ISO datei die man sich runterladen kann zunächst auf einen usb stick oder dvd ziehen muss.
gäbe es auch einen weg ohne einen der beiden hilfsmittel? mein usb-stick is leider nich groß genug

Wenn nicht, dann ist das halt so und ich werd demnächst mal DVD´s kaufen gehn :D

Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #8 am: 30.01.2014, 20:42:39 »
Er will auf eine Externe installieren, was hat das mit Uefi zu tun, oder gibt es schon Uefi USB ?

Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #9 am: 30.01.2014, 20:44:44 »
Hi :)
das iso muss natürlich auf den stick passen ..
um das iso auf den stick zu bekommen ist
unetbootin (suchmaschinen)
ein stichwort.
gibt es auch für win$

Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #10 am: 30.01.2014, 20:45:53 »
Gibt es echt noch Sticks die für ein Mint ISO zu klein sind.. ;D

Dann wirst du dir eine DVD kaufen müssen. Oder gleich einen Stick, einer mit 2 oder 4GB ist bestimmt nicht teurer als 10 DVD's...

Ohne das kannst du nicht installieren.

chakko

  • Gast
Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #11 am: 30.01.2014, 20:48:10 »
Off-Topic:
Gibt es echt noch Sticks die für ein Mint ISO zu klein sind.. ;D

Jo, der 64 MB Stick, den ich hier liegen habe, ist etwas zu klein für die Mint-ISO. ;D Sollte den eigentlich mal wegschmeissen....

Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #12 am: 30.01.2014, 20:51:27 »
Off-Topic:
Ich hab noch einen mit 128 MB. ;D

chakko

  • Gast
Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #13 am: 30.01.2014, 20:52:47 »
Off-Topic:
Zum Bilder rüberziehen reicht das immer noch dicke. :)

Hanuman

  • Gast
Re: Mintinstallation auf externer Festplatte
« Antwort #14 am: 30.01.2014, 20:58:25 »
Er will auf eine Externe installieren, was hat das mit Uefi zu tun, oder gibt es schon Uefi USB ?

die Frage ist gut und berechtigt  :)

Dat Dingens ist so, sollte es tatsächlich ein EFI-Board sein, dann kann das mit dem Grub im MBR der FP nix anfangen - sozusagen, ja es gibt "UEFI-USB"  :)
Ich geb aber zu, 110%ig sicher bin ich mir da nicht, diese Konstellation hatte ich erst 1 mal - da ging es nicht und ich hab das so hingenommen ohne es weiter zu hinterfragen (Zeitmangel und nicht die nötige Dringlichkeit  ;) ;D )

Wobei ich aber hier gefühlsmäßig auch eher dazu neige, dass kein UEFI hier im Spiel ist, aber klären sollte man es schon.