Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.04.2019, 20:28:41

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21872
  • Letzte: maxmax27
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 586002
  • Themen insgesamt: 47423
  • Heute online: 412
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Mitgliedervorstellung  (Gelesen 423096 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3585 am: 30.01.2019, 20:05:58 »
Hallo LM Gemeinde
bin auch auf Linux umgestiegen.
Einmal Ubuntu 18.04 für einen Webserver für Wordpress.......www.crumb.de....insgesamt 8 Installationen.
Und auf einem Laptop Aspire one für den schnellen Zugriff im Wohnzimmer, der hat Mint 19.1 mit Cinnamon bekommen.
Ich finde es nach 3 Installationen, ich wusste bei einigen Fehler des Users nicht mehr weiter ;-), und diversen Anpassungen ein sehr gutes BS.
Nebenher läuft noch ein Win7 Rechner mit ordentlich Power für die Bildbearbeitung mit Lightroom und PS. Aber auch hier bin ich am Testen mit Darktable und Gimp.
Alle 3 sehen sich mittlerweile im Netz und können Daten tauschen.
Mittlerweile habe ich Backups und hoffe das die wenn nötig auch funktionieren. Zum Testen fehlte mir bisher noch der Mut.

Danke für die vielen Themen die mir bereits geholfen haben.
Weiter so. Ein sehr guter Ton hier im Forum! Alle Achtung.

Schöne Zeit allen.

Gruß Holger
« Letzte Änderung: 31.01.2019, 07:07:31 von crumb01 »

Pfefferminzprinz

  • Gast
Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3586 am: 01.02.2019, 13:54:50 »
Liebe Linux-Mint-User_innen,

auch ich möchte mich endlich als aktives Mitglied vorstellen. Ich heiße Robert und nutze seit geraumer Zeit Linux Mint als einziges Betriebssystem. Nach vielen Jahren Nutzung von Windows und macOS (damals noch OS X) finde ich den Umgang mit Linux erfrischend, fordernd und ansprechend. Das LinuxMintUsers-Forum kenne ich auch schon seit einiger Zeit - als Leser - und bin über den höflichen und freundlichen Umgang aller User_innen erfreut. So muss das sein. Ich hoffe, ich kann hier und da bei Fragen und/oder Problemen etwas beisteuern.

Liebe Grüße von

Robert!

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3587 am: 01.02.2019, 15:18:55 »
Hallo,

ich bin jetzt auch Mitglied hier im Forum.
Ich arbeitete immer mit Windows und war unzufrieden. Seit einem Jahr habe ich einen I-MAC und bin damit auch nicht zufrieden.
Jetzt habe ich mir einen SUTTLE Slim PC DH110SE mit Intel I5 7500, 8 MD DDR4 2133 RAM, 120 GB M.2 SSD, aufgebaut.
Installiert habe ich Linux Mint 19.1 Mate von einem USB Stick und das hat einwandfrei funktioniert, das System läuft wunderbar.
Netzwerkdrucker Samsung M2070FW Installation über WLAN hat bestens geklappt. Thunderbird ist auch eingerichtet, Libre Office und
Firefox laufen auch bestens.
Jetzt benötige ich nur noch eine Banksoftware, wahrscheinlich wird es Hibiscus.
Ich bin mit Linux Mint sehr zufrieden, es ich alles sehr übersichtlich und einfach zu handhaben.
Es funktioniert alles viel schneller als mit dem MAC, der wird jetzt wieder verkauft.

Gruß aus der Wetterau

Norbert

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3588 am: 01.02.2019, 15:51:44 »
Willkommen im Grünen allen Neuen hier! :)

Pfefferminzprinz

  • Gast
Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3589 am: 01.02.2019, 16:44:09 »
Dankeschön!!  ;)

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3590 am: 03.02.2019, 12:21:19 »
Hallo,

nachdem ich einiges hier schon gelesen hab kam der Entschluss mich hier anzumelden. Ich kam im Jahr 1997 über einen Bekannten aus dem Amateurfunklehrgang zu Linux. Die erste Distribution die ich installiert hatte war DLD Linux. Dann SuSE 4.4.1. Mit SuSE ging es auch weiter bis zur letzten Distribution die noch KDE 3.5 beinhaltete, eine für mich die beste DE. Hatte KDE von der ersten Beta, war auch infiziert durch den Kontakt zur LUG Tübingen wo ich alle die an den ersten Versionen programmierten persönlich kenne. Die erste Version der Opensuse gefiel mir nicht mehr sodass ich mich nach Alternativen umschaute. Die Wahl fiel auf Ubuntu mit XFCE. Kleiner und schlanker als Gnome bzw die Ubuntu GUI. War auch lange zufrieden bis es bei Ubuntu wieder Probleme gab mit verschiedenen Multimediaprogrammen, unter anderem IDJC, gab. Kurz auf einem Rechner den ich noch rumstehen hatte Mint installiert und siehe alles funktionierte wie man es wünscht. Mittlerweile werden alle Rechner hier mit Mint betrieben.

Gruss

Gerd

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3591 am: 11.02.2019, 23:26:03 »
Hallo liebe LMU-Gemeinschaft

Mein Name ist Gubi und ich bin 55 Jahre alt, erster Computer Sinclair QL von 1984, dann Atari ST,
Windows 95, 98, XP, Win7.

Ich Betreibe eine kleine Nutzfahrzeug-Werkstatt im Westen Deutschlands. Seit Win7 ärgere ich mich mit den Computern in meinem Betrieb herum. Es gibt regelmäßig neue Probleme, einmal ganz abgesehen von Verschlüsselungsviren und gefälschten Schad-Emails, die nun schon zweimal unsere EDV lamgelegt hatten.

Einziger "Lebensretter": Ein NAS-Server, der unter Linux vermutlich Immun gegen solche Angriffe ist. So habe ich schon vor einigen Jahren Feldversuche mit Linux Suse gestartet, aber schnell wieder aufgegeben, gleiches vor 2 Jahren mit Ubuntu. Nach dem letzten unschönen EDV-Ausfall stieß ich auf Linux Mint Mate 19, hiermit fahre ich seit einem halben Jahr auf einem Bürorechner einen Feldversuch. Das wir in der Buchhaltung von je her mit StarOffice bzw. OpenOffice arbeiten, kommt uns mit Linux nun sehr zu gute.

Die Entscheidung steht fest: Ich werde meinen Betrieb umstellen, allerdings sind hierzu noch ein paar Hürden zu überwinden. Zwei Win7 Panasonic Diagnose Toughbook´s sind hier ausgenommen, wegen der Diagnose-Programme müssen diese Geräte weiter unter Windows laufen.

Ich werde hier wohl in nächster Zeit etwas "rumnerven"  :D, vieleicht kann mir der eine oder andere bei banalen Problemen ein wenig Helfen....

LG  Gubi

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3592 am: 11.02.2019, 23:40:57 »
Willkommen alle Neuen! :)

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3593 am: 12.02.2019, 06:08:17 »
Oh, ich hab mich noch nicht vorgestellt. So brennend lag mir eine Frage auf/in den Fingern.  :-X

Zu mir, ich bin knapp 50 Jahre alt, habe die übliche Pc-Karriere hinter mir: Win3.11, Msdos 6.22, Win Me, WinXP und Vista, diese liefen jeweils auf meinen Pc bzw. Notebooks.

Neugierig wie ich war, hab ich mir mal eine Zeitschrift über Linux gekauft, immer wieder bin ich mal gewechselt zwischen Win und Linux.

Mittlerweile bin ich privat auf Linux seit 2 Jahren, in der Firma muss man Win 7 verwenden. Ich würde mich so bezeichnen, das ich in Linux nicht mehr arg so hilflos bin, sprich ich kann installieren, spezielle Einstellungen vornehmen und diverses.

Probiert hab ich viele Distris, Debian, Puppy, Salix, Sidux, Kde, Kantonix, Knoppix und und und und ...

Wirklich einsteigerfreundlich und gut benützbar ist Linux Mint.

So im Moment fällt mir nicht mehr ein und verabschiede mich

mit freundlichen Grüßen aus Wien

Alekom

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3594 am: 12.02.2019, 12:05:39 »
Hallo und willkommen im Grünen.

Lies dich erst mal ein und ein Servus nach Wien....

Gruß kuehhe1

bin neu hier
« Antwort #3595 am: 13.02.2019, 14:46:11 »
hallo zusammen

wollte mich mal kurz vorstellen.

Bin Rentner und bastele ganz gerne auch mal an alten PCs rum, und probiere Betriebssysteme aus.Mein erster Rechner war vor langer Zeit ein Commodore Plus 4, dann Amiga 500 und 2000 die ich immer noch habe , dann ging es mit einem 386er und 486er weiter, P 1 und P 3.
Habe auch noch ein steinaltes Thinkpad 755 c  da ist bloß die Biosbatterie und der Akku platt aber da lauft soger Win 98 se drauf.Wollte auch schon DSL- Linux drauf installieren, es gelingt mir leider nicht dort eine grafische Oberfläche einzurichten.
Mit den BSD-Distros komme ich gar nicht klar, meine Englischkenntnisse sind nicht die besten.
Aber mit Linux komme ich einigermaßen klar, habe mal mit Mandrake 7.2 und Suse 6.4 angefangen und war sofort faszieniert, habe über Knoppix verschiedene Debianbasierte Distros kennen gelernt und von denen gefällt mir Mint am besten schon alleine deshalb weil man auch ohne große Aktionen seine eigenen DVDs anschauen kann.
Windows wird in unserer Familie selten verwendet, leider läuft so manche Hardware wie z.B. mein neuer Drucker Epson XP-235 nicht unter Linux den habe ich nur unter win XP SP 3 zum laufen gekriegt.
Dann wird zum drucken halt mal Windows angeschaltet, aber Internet nur unter Linux.
Mein erstes installiertes Mint war ein Mint 5 LTS, dann ), 13, 17  und aktuell auf diesem Lappi meiner Frau Mint 18.2 LTS mit XFCE.
Ist ein Lenovo 130, leider funktioniert das Touchpad nicht, da werde ich wohl mal im Forum fragen müssen wie man das zum laufen kriegt.
Das war es fürs erste.
Grüße aus dem Weserbergland
Knitterchen

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3596 am: 22.02.2019, 17:29:54 »
Hallo  Ihr da im Grünen,

bin auch neu hier, dh, ich lese zwar schon ne ganze Weile im Forum mit, da ich die Mintinstallation auf dem Rechner meiner Frau betreue, habe mich aber jetzt erst entschlossen, mich auch anzumelden, da ich jetzt selbst auch (wieder) Mint auf meinem Rechner installiert habe. Ich bin 58 Jahre, habe seit über 20 Jahren mit Rechnern zu tun (bis vor etwa 2 Jahren nur Windows, dann kompletter Umstieg auf Linux). War auch recht lange mit Manjaro unterwegs, sowie etlichen anderen Distris zum Ausprobieren und Erfahrung sammeln.
Jetzt läuft halt wieder LM auf meiner Kiste, warum auch nicht ...  ;)

Grüße aus Sachsen, Scruggs

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3597 am: 22.02.2019, 18:06:47 »
Ein herzliches Willkommen den Neuen aus dem Weserbergland und aus Sachsen. :)

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3598 am: 22.02.2019, 18:10:44 »
Aloa an die neuen

Re: Mitgliedervorstellung
« Antwort #3599 am: 22.02.2019, 19:10:24 »
Ein Herzliches Willkommen an alle Neuen hier bei den LinuxMintern! ;D