Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
29.11.2020, 05:57:24

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24832
  • Letzte: Kowa
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 697315
  • Themen insgesamt: 56434
  • Heute online: 508
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 337
Gesamt: 340

Autor Thema:  Linux mint xfce bootet nicht  (Gelesen 3487 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux mint xfce bootet nicht
« am: 18.01.2014, 23:07:02 »
Linux mint 15/ Linuxmint 15 KDE / Linuxmint 16 xfce
Hallo,
ich habe auf einen windows 7 Rechner versucht mehrere Linuxmint Distris (siehe oben) zu instalieren.
Folgendes Problem:
Live CD ist nur im abgesicherten Modus benutzbar. Im normalen Modus kommt nach dem Grub Menü ein weißer Bildschirm mit weißem Cursor.
Ich habe dann Linuxmint aus dem abgesicherten Modus instaliert. Beim Neustart wieder nach dem Grub Menü ein weißer Bildschirm mit weißem Cursor.
Im Recovery Modus bleibt der Computer auch irgendwann hängen.
Und jetzt das Beste: Ich habe die Festplatte ausgebaut und konnte damit einen anderen PC Linuxmint 16 xfce  problemlos starten.
Wer weiß Rat ???
MfG
Arnd Sonntag

Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #1 am: 18.01.2014, 23:53:03 »
Hallo grarso,

dann solltest Du als Erstes etwas mehr über Deinen Rechner erzählen ...
Da gibt es doch einige Hersteller und recht unterschiedliche Modelle,
mit verschiedenen Prozessoren und Grafikkarten,
die trotzdem alle Windows 7 drauf haben  :D
« Letzte Änderung: 19.01.2014, 00:14:02 von aexe »

Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #2 am: 18.01.2014, 23:57:08 »
Ich tippe mal auf die Grafikkarte.
Starte mal das System und zeige die Ausgabe von lspci -k | grep -A2 VGA
« Letzte Änderung: 19.01.2014, 00:10:03 von DocHifi »

QA
« Antwort #3 am: 19.01.2014, 09:56:55 »
Hallo,
danke f[r die schnelle Antwort.

Hier die Daten zu lspci:
mint@mint ~ $ lspci -k | grep -A2 VGA
02:00.0 VGA compatible controller: NVIDIA Corporation GT216 [GeForce GT 220] (rev a2)
   Subsystem: PC Partner Limited / Sapphire Technology Device 2160
02:00.1 Audio device: NVIDIA Corporation High Definition Audio Controller (rev a1)

und Systeminfo:
System information report, generated by Sysinfo: 1/19/2014 8:46:57 AM
http://sourceforge.net/projects/gsysinfo

SYSTEM INFORMATION
   Running LinuxMint Linux, the LinuxMint 16 (petra) release.
   GNOME: 3.8.4 (Ubuntu 2013-09-04)
   Kernel version: 3.11.0-12-generic (#19-Ubuntu SMP Wed Oct 9 16:20:46 UTC 2013)
   GCC: 4.8 (x86_64-linux-gnu)
   Xorg: 1.14.3 (15 October 2013  09:23:37AM) (15 October 2013  09:23:37AM)
   Hostname: mint
   Uptime: 0 days 0 h 12 min

CPU INFORMATION
   GenuineIntel, Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU    Q8300  @ 2.50GHz
   Number of CPUs: 4
   CPU clock currently at 1999.000 MHz with 2048 KB cache
   Numbering: family(6) model(23) stepping(10)
   Bogomips: 4999.35
   Flags: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe syscall nx lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts rep_good nopl aperfmperf pni dtes64 monitor ds_cpl vmx est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm sse4_1 xsave lahf_lm dtherm tpr_shadow vnmi flexpriority

MEMORY INFORMATION
   Total memory: 3952 MB
   Total swap: 4092 MB

STORAGE INFORMATION
   SCSI device -  scsi0
      Vendor:  ATA     
      Model:  SAMSUNG SP2504C 
   SCSI device -  scsi1
      Vendor:  HL-DT-ST
      Model:  BDDVDRW CH10N   
   SCSI device -  scsi4
      Vendor:  Generic-
      Model:  Compact Flash   
   SCSI device -  scsi4
      Vendor:  Generic-
      Model:  SM/xD-Picture   

HARDWARE INFORMATION
MOTHERBOARD
   Host bridge
      NVIDIA Corporation MCP73 Host Bridge (rev a2)
      Subsystem: Fujitsu Technology Solutions Device 115b
   PCI bridge(s)
      NVIDIA Corporation MCP73 PCI Express bridge (rev a1) (prog-if 01 [Subtractive decode])
      NVIDIA Corporation MCP73 PCI Express bridge (rev a1) (prog-if 00 [Normal decode])
      NVIDIA Corporation MCP73 PCI Express bridge (rev a1) (prog-if 00 [Normal decode])
      NVIDIA Corporation MCP73 PCI Express bridge (rev a1) (prog-if 00 [Normal decode])
   ISA bridge
      NVIDIA Corporation MCP73 LPC Bridge (rev a2)
      Subsystem: Fujitsu Technology Solutions Device 115b

GRAPHIC CARD
   VGA controller
      NVIDIA Corporation GT216 [GeForce GT 220] (rev a2) (prog-if 00 [VGA controller])
      Subsystem: PC Partner Limited / Sapphire Technology Device 2160

SOUND CARD
   Multimedia controller
      NVIDIA Corporation High Definition Audio Controller (rev a1)
      Subsystem: PC Partner Limited / Sapphire Technology Device 2160

NETWORK
   Ethernet controller
      NVIDIA Corporation MCP73 Ethernet (rev a2)
      Subsystem: Fujitsu Technology Solutions Device 115b

Ausserdem habe ich versuchsweise Linuxmint mit ausgebauter Graphikkarte installiert
 mit gleichem Ergebnis> weisser Bildschirm mit weissem Cursor.

Wer hat einen guten Tipp ?
 
MfG:)
Arnd Sonntag

Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #4 am: 20.01.2014, 20:09:45 »
Hallo, ich habe mit untenstehender Anleitung von Max Tesla die livecd zum laufen bekommen,
ich kann auch alles wunderbar instalieren.
Aber beim Neustart --> friert der Bildschirm wieder ein.
Die Festplatte habe ich am anderen Computer getestet,
da läuft alles 1a.

MaxTesla
October 13th, 2010, 12:21 PM
I found it
When the computer starts you use the arrow keys to select ubuntu then you press E and use the arrow keys again to go behind the words quiet splash and press space bar and then type in noapic and then press ctrlx


Modifiziert und auf Deutsch gesagt:
Im Linux mint Menü (wenn die Sekunden gezählt werden) Tab drücken.
dann nochmal Tab drücken
nun  die Zeile wo quiet splash ändern so das sie so aussieht:
"...quiet splash noapic --"
jetzt die Entertaste drücken
dann die Tabtaste drücken
und nun immer wieder die Controltaste (bzw. Strg-taste  unten links auf der Tastatur)
und den Buchstaben X gemeinsam drücken.
nun müsste die Live CD richtig starten.

Nur wie kann ich normal starten ????

MfG
Arnd Sonntag


Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #5 am: 20.01.2014, 20:50:00 »
Um welches System geht es denn gerade? Hier steht was von Mint 16 xfce und Mint 15 KDE.

EDIT: Hast du überhaupt schon installiert? Das was unten steht funktioniert nur im installierten System!
OK, Installiert ist also, aber was?
Aber egal welches von beiden:
sudo nano /etc/default/grubund da dann in der Zeile:
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash"ergänzen, also so:
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash noapic"Speichern mit "strg + O" → "Enter" → "strg + X"
und dann
sudo update-grub
Bitte vorher aber nochmal Info um welches System es hier aktuell geht.
« Letzte Änderung: 20.01.2014, 20:53:01 von Marco77 »

Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #6 am: 21.01.2014, 18:09:35 »
Hallo,
mit einer KDE-Version hatte ich Probeweise versucht meinem PC zum laufen zu bringen.

Installiert habe ich aber Linuxmint16 xfce.

Die ausgebaute Festplatte bootet ohne Probleme an einem anderen PC.
Nur bei meinem Fujitsu esprimo p1500 friert das System im Bootvorgang  ein.
Ich habe die Anleitung von Marco 77 befolgt,
(Code: [Auswählen]
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash"
ergänzen, also so:
Code: [Auswählen]
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash noapic"
Speichern mit "strg + O" → "Enter" → "strg + X")

nach Sudo update-grub wird mir folgendes angezeigt:

mint@mint ~ $ sudo nano /etc/default/grub
mint@mint ~ $ sudo update-grub
/usr/sbin/grub-probe: error: failed to get canonical path of /cow.
mint@mint ~ $
System funktioniert nach reboot immer noch nicht.
Ich brauche Hilfe !!! :-X
MfG
Arnd Sonntag


Hanuman

  • Gast
Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #7 am: 21.01.2014, 19:04:02 »
mint@mint ~ $
ist dein Username "mint" und der Name des Rechners, ist der ebenfalls "mint" ?

Für mich sieht das ganz stark nach nem Live-System aus - Live-Systeme haben keinen Grub, somit kannst du da auch nix ändern.

Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #8 am: 21.01.2014, 19:06:39 »
Ist das überhaupt eine richtige Installation?

Oder hast du das mit dem Live-System versucht zu richten?

Falls das die Ausgabe aus dem installiertem System ist, dann zeig mal bitte
cat /etc/fstabund
mountDann handelt es sich mMn um eine Wubi-Installation, also einer Installation innerhalb von Windows.

Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #9 am: 21.01.2014, 19:15:12 »
Hallo,
Du hast wahrscheinlich recht.
Ich habe zwar Linux mint 16 xfce auf meiner Festplatte installiert ich kann den PC aber nicht von der Festplatte booten. --> Bildschirm friert ein.
Also boote ich mit "acpi=off oder noapic" von der Live CD.
Die Frage ist:
Wie überrede ich meinen PC von der Festplatte zu starten ohne einzufrieren.
MfG
Arnd Sonntag

Hanuman

  • Gast
Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #10 am: 21.01.2014, 19:18:38 »
zeig einfach mal die von Marco77 angeforderten Ausgaben, zusätzlich auch noch bitte sudo parted -l
Danke

Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #11 am: 21.01.2014, 19:28:55 »
Also boote ich mit "acpi=off oder noapic" von der Live CD.
Wie überrede ich meinen PC von der Festplatte zu starten ohne einzufrieren.

Das sollte eigentlich fast genau gleich funktionieren. Dem Bootloader bekommst du doch noch zu sehen bevor der Fehler auftritt, oder.
Falls Mint das einzigste Betriebssystem auf der Platte ist, beim booten die Shifttaste drücken und halten bis das Menü erscheint.

Siehe hier: http://wiki.ubuntuusers.de/Bootoptionen#Optionen-beim-GRUB-Auswahlmenue

Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #12 am: 21.01.2014, 19:48:32 »
Hallo,
hier die angeforderten Daten:
cat /etc/fstab
mint@mint ~ $ cat /etc/fstab
overlayfs / overlayfs rw 0 0
tmpfs /tmp tmpfs nosuid,nodev 0 0
/dev/sda5 swap swap defaults 0 0

mount
mint@mint ~ $ mount
/cow on / type overlayfs (rw)
proc on /proc type proc (rw,noexec,nosuid,nodev)
sysfs on /sys type sysfs (rw,noexec,nosuid,nodev)
udev on /dev type devtmpfs (rw,mode=0755)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,noexec,nosuid,gid=5,mode=0620)
tmpfs on /run type tmpfs (rw,noexec,nosuid,size=10%,mode=0755)
/dev/sr0 on /cdrom type iso9660 (ro,noatime)
/dev/loop0 on /rofs type squashfs (ro,noatime)
none on /sys/fs/cgroup type tmpfs (rw)
none on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw)
none on /sys/kernel/debug type debugfs (rw)
none on /sys/kernel/security type securityfs (rw)
tmpfs on /tmp type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
none on /run/lock type tmpfs (rw,noexec,nosuid,nodev,size=5242880)
none on /run/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
none on /run/user type tmpfs (rw,noexec,nosuid,nodev,size=104857600,mode=0755)
none on /sys/fs/pstore type pstore (rw)
binfmt_misc on /proc/sys/fs/binfmt_misc type binfmt_misc (rw,noexec,nosuid,nodev)
systemd on /sys/fs/cgroup/systemd type cgroup (rw,noexec,nosuid,nodev,none,name=systemd)
gvfsd-fuse on /run/user/999/gvfs type fuse.gvfsd-fuse (rw,nosuid,nodev,user=mint)
mint@mint ~ $

sudo parted -l
mint@mint ~ $ sudo parted -l
Model: ATA SAMSUNG SP2504C (scsi)
Disk /dev/sda: 250GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos

Number  Start   End    Size    Type      File system     Flags
 1      1049kB  246GB  246GB   primary   ext4            boot
 2      246GB   250GB  4292MB  extended
 5      246GB   250GB  4292MB  logical   linux-swap(v1)


Warning: Unable to open /dev/sr0 read-write (Read-only file system).  /dev/sr0
has been opened read-only.
Error: Can't have a partition outside the disk!                           

mint@mint ~ $

MfG
Arnd Sonntag

Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #13 am: 21.01.2014, 19:55:59 »
Versuch mal das installierte System so zu starten wie ich es oben  beschrieben habe.

Also ohne DVD einschalten, Shift drücken und wenn der GRUB-Loader erscheint "e" drüchen und dann in der Zeile die mit "quiet splash" endet das "noapic" ergänzen und dann mit "Strg + X" booten.

falls das nicht klappt wieder das Live-System booten und hier melden.

Re: Linux mint xfce bootet nicht
« Antwort #14 am: 21.01.2014, 20:32:40 »
Hallo,
zuerst mal danke, danke, danke
es funzt !!! ;D ;D ;D
Besonderen Dank an Marco77. :-*
Ich habe genau Deine Anweisungen befolgt
wobei bei mir folgendes Stand
...quiet splash $vt_handoff
Ich habe es abgeändert in
...quiet splash noapic $vt_handoff
und siehe da ich konnte von der Festplatte starten.

Dann habe ich im Terminal folgenden Befehl aufgerufen:
sudo nano /etc/default/grub>Wie es sich gehört mit Passwortabfrage<
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash" geändert in GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash noapic"
dann die Control(Strg)taste und Buchstabe o gedrückt
dann die Entertaste
dann die Control(Strg)taste und Buchstabe x gedrückt

Jetzt konnte  auch folgender Befehl ausgeführt werden
sudo update-grub

sudo rebootund alles funzte!

Vielen Dank nochmal an alle die mir geholfen haben :-* :-* :-*
MfG
Arnd Sonntag

P.S.: Problem ist gelöst !!!



 

1. Advent
1. Advent