Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
29.11.2020, 06:02:41

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24832
  • Letzte: Kowa
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 697315
  • Themen insgesamt: 56434
  • Heute online: 508
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 327
Gesamt: 329

Autor Thema:  Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle  (Gelesen 1679 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« am: 18.01.2014, 17:29:38 »
Hallo,

ich wollte Mint 16 (KDE) installieren. Das lief soweit gut, bis zur Standorteingabe. Da poppte dann ein kleines Fenster auf mit einem weißen Kreuz in einem roten Feld (oder umgekehrt), umgeben von einigen Fragezeichen und einem OK-Button. Da mir das nichts sagte, klickte ich leichsinnigerweise auf dieses OK und die Installation lief weiter, alles sah normal aus. Die Überraschung kam beim Reboot - nichts ging mehr. Eine genauere Untersuchung ergab, daß die Partitionstabelle nicht mehr existierte. Keines meiner schönen Rettungsprogramme konnte noch irgendetwas auf der Platte erkennen. Ich mußte Win7 neu installieren -natürlich gab es keinen Datenverlust, ich hatte alles gesichert, nur die Arbeit war heftig.

Ich habe einen Laptop mit Bios-Raid1. Neben Win 7 lief Mit 15 (seit Mint 12 bin ich bei Mint). Ich wollte kein Upgrade sondern eine Neuinstallation.

Ach ja, ich bin extrem unwillig, das nochmal zu wiederholen, daher auch die unsichere Angabe des Kreuzes, alles aus dem Gedächtnis. Ich gehe aber mal davon aus, daß dieses merkwürdige Popup auf eine tieferliegende Macke deutet, denn wie erwähnt lief alles sonst anscheinend normal.

Irgendeine Idee?

Sug




Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #1 am: 18.01.2014, 17:40:53 »
Irgendeine Idee?

"Ich habe einen Laptop mit Bios-Raid1."

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #2 am: 18.01.2014, 17:48:44 »
Ein Laptop mit Raid ?
Das habe ich noch nie gehört oder gesehen. :o

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #3 am: 18.01.2014, 18:16:32 »
Immer wieder erstaunlich, was alles schiefgehen kann.
Ein Pop-Up-Blocker hätte wohl auch nichts genutzt  :D

Meiner bescheidenen Erfahrung nach macht man sich die Arbeit meist selber,
weil man im entscheidenen Moment nicht genügend konzentriert ist oder es zu eilig hat.

Deshalb heißt es ja auch immer : Sicherung anlegen vor größeren Eingriffen ins System.
Aber das war ja glücklicherweise der Fall und hat größeren Ärger verhindert.

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #4 am: 18.01.2014, 18:29:35 »
also zu RAID 1 (Spiegelung) gehören 2 Laufwerke; es gibt ja Notebooks mit 2 Slots für HDD/SSD oder das optische Laufwerk kann ausgetauscht werden gegen HDD/SSD.
Vielleicht erfahren wir, um welche Hardware genau es hier geht!

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #5 am: 18.01.2014, 18:40:23 »
2 Festplatten hat mein Leppi auch, aber keine Option im Bios für Raid.
Wenn dann wird es eher eine Softwarelösung sein.

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #6 am: 18.01.2014, 18:43:56 »
Sowie ich das verstanden habe, hat RAID ja genau den Zweck zu verhindern,
was hier offenbar passiert ist:
nämlich daß bei Ausfall einer Festplatte das Betriebssystem unbrauchbar wird.
Deswegen wundert es mich auch etwas, daß es keine Möglichkeit gab, die Neu-Installation zu vermeiden.

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #7 am: 18.01.2014, 19:04:26 »
wie oft hast du es denn probiert ?
1mal oder ?
« Letzte Änderung: 18.01.2014, 19:19:04 von atstrep »

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #8 am: 18.01.2014, 19:32:23 »
bei mir war das auch schon so aber beim zweiten mal (mit neu gebrannter DvD) hats dann geklappt

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #9 am: 18.01.2014, 19:46:24 »
Sowie ich das verstanden habe, hat RAID ja genau den Zweck zu verhindern,
was hier offenbar passiert ist:
nämlich daß bei Ausfall einer Festplatte das Betriebssystem unbrauchbar wird.
Deswegen wundert es mich auch etwas, daß es keine Möglichkeit gab, die Neu-Installation zu vermeiden.

Nein. Ein Raid 1 verhindert, daß bei einem Hardware-Defekt einer Platte, alle Daten verloren gehen, weil automatisch alle Schreiboperationen auf einer Platte zugleich auf der zweiten erfolgen. Wird die eine Platte formatiert, oder eine Datei darauf überschrieben, geschieht dies zeitgleich auch auf der anderen.
Deswegen ist ein Raid 1 auch kein echter Ersatz für ein Backup.

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #10 am: 18.01.2014, 19:55:46 »
Aha, jetzt sehe ich etwas klarer. Danke @ 天竜 für die Aufklärung !
Ich habe Backups meiner Daten und Image-Kopien vom System,
das reicht mir.  ;)

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #11 am: 18.01.2014, 21:17:39 »
Für die Interessierten: Googelt mal nach AMILO Xi 3650, da ist meine Kiste beschrieben. Mir ersetzt dieser Laptop einen Desktop-PC und daher ist das Raid1 wichtig. Von Zeit zu Zeit klemme ich ihn mir unter den Arm und ziehe damit durch die Lande.

Ja, ich hatte es gleich ein zweites MaL probiert - bevor ich Win7 erneut installierte - vorher die Platte einmal formatiert, um einen sauberen Ausgangspunkt zu haben. Gleiches Ergebnis. Heute hab ich mir die neue Linux User geholt, da war eine DVD mit u.a. Mint 16 drin. Ich hab die mal gestartet und bis zu dem bewussten Punkt die Installation durchgeführt. Als das Fensterchen aufpoppte hab ich aber abgebrochen - so genußsüchtig bin ich nun doch nicht, um mir noch mal meine Kiste lahmzulegen.

Inzwischen habe ich mir Fedora 20 KDE draufgetan, läuft prima. Vielleicht bleibe ich dabei. ;D

Sug


Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #12 am: 18.01.2014, 21:29:30 »
Warum nimmst Du denn nicht die Original-ISOs ?
Forums-Übersichtseite, Klick auf das Mint-Logo rechts oben
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=9668.0
Vielleicht klappt es damit besser, wenn Du nochmal auf die Idee kommen solltest,
ein Mint zu probieren.

Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #13 am: 19.01.2014, 09:54:21 »
Damit habe ich die ersten Versuche gemacht. Runtergeladen, Checksumme geprüft. Für den 2. Versuch das gleiche nochmal. Deshalb versuchte ich es nochmal mit dieser (geprüften?) Version.

Hanuman

  • Gast
Re: Mint 16 Installation zerlegt Partitionstabelle
« Antwort #14 am: 19.01.2014, 10:11:20 »
Ein Raid 1 verhindert, daß bei einem Hardware-Defekt einer Platte, alle Daten verloren gehen, weil automatisch alle Schreiboperationen auf einer Platte zugleich auf der zweiten erfolgen. Wird die eine Platte formatiert, oder eine Datei darauf überschrieben, geschieht dies zeitgleich auch auf der anderen.
Deswegen ist ein Raid 1 auch kein echter Ersatz für ein Backup.

das hast du aber schon gelesen und verstanden?


 

1. Advent
1. Advent