Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.10.2020, 07:04:01

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24665
  • Letzte: Klaus1511
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 689860
  • Themen insgesamt: 55837
  • Heute online: 437
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Installation bricht ab (Linux Mint 15 KDE)  (Gelesen 1492 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Installation bricht ab (Linux Mint 15 KDE)
« am: 06.11.2013, 02:16:36 »
Hallo, ich versuche jetzt seit Wochen auf meinem alten Rechner Linux Mint 15 KDE zu installieren. Auf meinem Netbook habe ich dies nach langem Hin und Her über einen USB Stick geschafft. Leider ist mein PC mit einem Phoenix BIOS ausgestattet und ich schaffe es nicht, davon zu Installieren. Also habe ich mir eine Live DVD gebrannt und davon gebootet. Schon beim Start bekomme ich die folgende Fehlermeldung: KWin - Die KDE-Absturzmeldung
Allgemein: Es tut uns sehr leid; das Programm KWin wurde unerwartet beendet....
Entwicker-Informationen: Die gesammelten Absturzinfirmationen sind wahrscheinlich nutzlos

Debug-Symbole installieren schlägt auch fehl.

Nun etwas zu meines System:
CPU: AMD Athlon XP 2200+
Board: VIA Technologies KT600 (Phoenix BIOS Version 6.00 PG)
Grafik:   GeForce4 MX 440 AGP 8x
RAM: 1,5 GB 333MHz (3 Riegel)
Festplatte: 80 GB Partitionierung (1GB /boot; 21GB /; 54 GB /home; 3GB Swap)
Bootreihenfolge: Floppy/CD/HDD-0/Boot Other Device: Enabled (Auch andere Konfigurationen bringen keine Besserung)

Beginne ich nun die Installation kann ich alles einstellen. Wähle die manuelle Installationsmethode um die oben genannte Aufteilung zu erhalten. (Bei automatischer Installation stellt sich jedoch der gleiche Verlauf ein) Dabei lasse ich jede Partition im ext4 Format formatieren. Bei den beiden nächsten Fenstern beginnt das kopieren der Dateien. Dies kann ich auch bis 100% durchlaufen lassen. Gebe ich allerdings die Benutzerinformationen ein und klicke dann wieder auf "weiter" bricht die Installation ab statt zum Installationsbildschirm zu wechseln. Dies geschieht unabhängig davon ob das kopieren der Dateien vorher bis 100% durchgelaufen ist oder nicht. Beim Neustart wird die DVD zwar noch ausgegeben, aber der Rechner schaltet sich nicht mehr ab. Durch das Drücken von Strg+Alt+Entf wird kein Neustart erwirkt, sondern gesagt, dass etwas fehlen würde. Nach dem Start mit dem Reset-Knopf wird leider nicht mal GRUB gefunden. (Habe schon versucht den Bootloader auf sda direkt und sda1 zu installieren) Habe dann eine Super Grub Disc erstellt. Diese findet merkwürdigerweise weder GRUB noch ein Betriebssystem. Starte ich erneut mit der Live DVD kann ich mir die einzelnen Partitionen anzeigen lassen und alle Dateien sind vorhanden. Auch bei der erneuten Installation wird mir eine vorhandene Linux Distribution angezeigt. Bei einem Neustart ohne Installation lässt sich auch der PC normal aussschalten.

Langsam bin ich wirklich verzweifelt, weil ich einfach nicht mehr weiß woran es noch liegen kann. Ich hoffe mir kann hier jemand behilflich sein. Wenn noch Informationen benötigt werden gebe ich diese gerne.

LG
Benny

Blindenhund

  • Gast
Re: Installation bricht ab (Linux Mint 15 KDE)
« Antwort #1 am: 06.11.2013, 02:23:03 »
Versuche mal Mate...

Und Mint15... Das stirbt im Januar. Nimm Mint13. Und in 32 und nicht in 64bit...

Festplatte: 80 GB Partitionierung (1GB /boot; 21GB /; 54 GB /home; 3GB Swap)
Quark. Hat Dir das ein Serverfritze so geraten?

sda1 / alles rein mit 32GB
sda2 /home Rest minus Swap
sda3 SWAP 3 GB

Geht auch noch eleganter aber erst mal rauf damit.
« Letzte Änderung: 06.11.2013, 02:26:48 von Blindenhund »

Re: Installation bricht ab (Linux Mint 15 KDE)
« Antwort #2 am: 06.11.2013, 02:48:10 »
Versuche mal Mate...

Von eine Freundin wurde mir geraten KDE zu verwenden, weil hier viele Datenbanken die ich zum Programmieren bräuchte schon vorhanden wären.

Zitat
Und Mint15... Das stirbt im Januar. Nimm Mint13. Und in 32 und nicht in 64bit...

Wenn Mint 15 im Januar stirbt, müsste 13 dann nicht schon lange tot sein?  :o Aber 32Bit habe ich natürlich ohnehin verwendet.

Zitat
Festplatte: 80 GB Partitionierung (1GB /boot; 21GB /; 54 GB /home; 3GB Swap)
Quark. Hat Dir das ein Serverfritze so geraten?

Zuerst hatte ich das ähnlich gemacht wie angeraten. Da ich aber keine Ahnung habe woran es mit dem Problem beim booten liegt, hatte ich es lieber auf einer eigenen Partition gemacht. Und Root mit 21GB schien mir an sich auch ausreichend. Aber das kann ich ja ändern.

Aber eine Chance doch das Mint 15 auf dem Rechner zum laufen zu bekommen habe ich gar nicht?

Blindenhund

  • Gast
Re: Installation bricht ab (Linux Mint 15 KDE)
« Antwort #3 am: 06.11.2013, 03:16:38 »
Scrolle mal runter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Linux_Mint

Das mit den Datenbanken ist nun ja... Die Installationsquellen sind identisch. Also egal. Cinnamon ist für Deine Kiste überdimensioniert und somit nicht gut. Probieren kannst Du es aber selbst wenn alles läuft, wird die Kiste Dir lahm vorkommen.

Bei Servern wird gern /boot separiert. Und noch einiges mehr. Aber auf einem Desktop-Rechner macht das keinen Sinn...

Du musst eh erst einmal sehen, ob Du mit dem Pingu-System klar kommst. Mach einfach - bisher ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und alle gefallenen sind entweder zu Win zurück oder wieder aufgestanden.

Re: Installation bricht ab (Linux Mint 15 KDE)
« Antwort #4 am: 06.11.2013, 16:37:34 »
Danke, Mint 15 geht zwar nicht, aber 13 lies sich problemlos installieren.  :D