Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.12.2019, 22:07:01

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 625032
  • Themen insgesamt: 50474
  • Heute online: 968
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Erstellung eines Benutzerhandbuches  (Gelesen 10614 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

neo67Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Erstellung eines Benutzerhandbuches
« am: 08.09.2013, 01:30:24 »
Liebe Benutzer,

schreibt in dieses Brett bitte Eure Ideen, wie ein LM Benutzerhandbuch realisiert werden kann.

Meine Vorstellung ist ein Version-adaptiertes-Handbuch.
Sprich: Zu jedem Kapitel werden spezifisch die Eigenheiten der verschiedenen LM-Versionen skizziert.
Ich finde es als Vorteil dieser Vorgehensweise, dass ein Benutzer gleich sehen kann, welche Version, wie das Thema angeht und so seine persönlich bevorzugte Version herausfinden kann.

Natürlich bin ich offen für andere Ideen und freue mich auf Eure Beiträge.

Danke
Jürgen

aka neo67  8)


Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #1 am: 08.09.2013, 02:02:14 »
Wen willst Du denn damit ansprechen? Windows-Umsteiger? Werden die nicht eher abgeschreckt von vielen Versionen, die gleichzeitig existieren?

neo67Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #2 am: 08.09.2013, 02:18:35 »
Wen willst Du denn damit ansprechen? Windows-Umsteiger? Werden die nicht eher abgeschreckt von vielen Versionen, die gleichzeitig existieren?
Benötigen nur Umsteiger ein Benutzerhandbuch? Die Fragen hier im Forum sagen etwas Anders. Das sehe ich so.
Ich finde auch immer wieder Details, die ich, obwohl ich ein OS 6 Monate benutze, immer vermisst habe. :-)
Ich benutze aber auch viele OS.

Um Deinen Bedenken aber gerecht zu werden: Ist es ja auch möglich die Eigenschaften der einzelnen Versionen aufzuzeigen. So kann sich der User ein Bild von dem machen, was kommt.

Und ich denke auch, dass ein Erfolg von Linux, die Vielfalt ist.
Der erste Slogan von LM war nicht umsonst:
Zitat
from freedom came elegance

Und hier steht "freedom"  für Freiheit. Die Freiheit auszusuchen, was ich bevorzuge.
Und das "elegance" steht für das "Besondere", das tun zu können.

Warum sollte man einen Windows User mit der Freiheit schocken? Wenn er aus einer "Zelle" kommt? ;-)

Auch Screen-Cast Videos hier wären möglich....

Greetz
Jürgen

aka neo67  8)

Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #3 am: 08.09.2013, 02:33:27 »
Das waren eigentlich keine Bedenken, sondern eher die Frage, wer angesprochen werden soll. Die meisten Linux-Bücher, die ich kenne, sprechen eher Serveradmins an. Ein Buch von und für Benutzer, das finde ich sehr reizvoll.

javac

  • Gast
Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #4 am: 08.09.2013, 02:45:46 »
Der erste Slogan von LM war nicht umsonst:
Zitat
from freedom came elegance
...

Der erste Slogan? Ist immer noch aktuell.
http://www.linuxmint.com/start/olivia/
Zitat
Du bist nicht alleine da draußen

ist eigentlich nicht offiziell. Für LM13 besitze ich ein englisches Benutzerhandbuch, das gibt's auch für LM15:
http://www.linuxmint.com/documentation/user-guide/english_15.0.pdf
diese Dinger sollte man einfach nur übersetzen und "das Fahrrad nicht neu erfinden".
« Letzte Änderung: 08.09.2013, 02:51:24 von javac »

neo67Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #5 am: 08.09.2013, 02:57:45 »
[ist eigentlich nicht offiziell. Und für LM13 besitze ich ein englisches Benutzerhandbuch, diese Dinger sollte man einfach nur übersetzen und "das Fahrrad nicht neu erfinden".
Genau, englisch. Beim "einfach" Übersetzen geht es schon los. :-)

Dazu kommt, dass Bilder besser sind wie Sprache.  Dann sollte mal für die Einstellungen, Wege zum Menu und Beispiele haben. Das originale Handbuch richtet sich IMHO an den "wissenden" Benutzer.
Kein Rad soll neu erfunden werden, sondern, das Rad-Fahren für Chinesen, Europäer, Australier und für Debianer. ;-)

greetz
Jürgen

aka neo67  8)

lupu

  • Gast
Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #6 am: 08.09.2013, 03:01:33 »
Zitat
... das Fahrrad nicht neu erfinden
Aber Fahrräder mit Scheibenbremsen oder elektrischem Hilfsmotor sind schon beachtliche Neuerungen.
Ich finde es eigentlich vor allem schade, daß viele Lösungen und Anleitungen in dem Wust von Tausenden Themen im Forum verschüttet und nur schwer aufzufinden sind.
Ein LMU-Handbuch muss ja nicht unbedingt eine Konkurrenz zu den englischen Mint-Manuals sein, wobei eine Übersetzung dieser ins Deutsche sicher auch keine schlechte Idee  wäre.
Obwohl ... weiß ich eigentlich nicht so genau, habe die pdf-Dateien zwar mal runtergeladen.
aber noch nie reingeschaut.

neo67Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #7 am: 08.09.2013, 03:32:17 »
Ich finde es eigentlich vor allem schade, daß viele Lösungen und Anleitungen in dem Wust von Tausenden Themen im Forum verschüttet und nur schwer aufzufinden sind.
Ein LMU-Handbuch muss ja nicht unbedingt eine Konkurrenz zu den englischen Mint-Manuals sein, wobei eine Übersetzung dieser ins Deutsche sicher auch keine schlechte Idee  wäre.
Dass die Lösungen im LMU-Sumpf verschwinden, finde ich auch schade. Aber --> Das eine ist, diese Lösungen in einer Art FAQ zusammenzubringen.
--> Und dann: Bei einer neuen LM Version dieses zu pflegen, was geht dann noch und was nicht. Das ist alles sehr intensiv. Da viele Lösungen zwar Ansätze bieten, aber dann, nach einiger Zeit nur noch Momentaufnahmen sind.

Nicht so einfach alles...

Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #8 am: 08.09.2013, 05:43:30 »
Ich hatte damals hier die Ehre am ersten Deutschen Manual PDF fuer Linux Mint 6 Felicia, teilzuhaben.
 * Official Felicia User Guide auf Deutsch
HarryButt der Offizielle Initiator, scheint hier nicht mehr an Board zu sein…

Mit der Zeit hat man dazu gelernt, Techniken wie LaTeX und der PDF Bearbeitung.

PDF - Benutzerhandbuch; Automatische Praesentation oder wenn ueberhaupt, was…

Grundgeruest oder wiederkehrende Seiten des Manuals koennen durch Scripte an LaTeX uebergeben werden und das PDF wird erstellt.
Grafiken neuerer Distributionen/Versionen & Text koennen schneller ausgetauscht/umgeschrieben werden.
Wie man weiss haelt LaTeX das Layout ueber viele Seiten sehr Stabil, LibreOffice ist da nicht so mein Kandidat.

>> Auch Screen-Cast Videos hier wären möglich....
…zum Handbuch?

Blindenhund

  • Gast
Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #9 am: 08.09.2013, 10:06:20 »
neo hats gesagt:
Zitat
--> Und dann: Bei einer neuen LM Version dieses zu pflegen, was geht dann noch und was nicht. Das ist alles sehr intensiv. Da viele Lösungen zwar Ansätze bieten, aber dann, nach einiger Zeit nur noch Momentaufnahmen sind.

Nicht so einfach alles...
Ich gebe mich nicht dafür her - mein Leben ist zu kurz dafür. Insgesamt fehlt hier dazu Manpower.

Das einzige was man machen kann und was Sinn macht: Das, was nicht veraltet per Wiki aufzuarbeiten. Möglichst ohne GUI. Sonst kannst gleich wieder 4 Anweisungen schreiben wo per Terminal eine reicht.

Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #10 am: 08.09.2013, 10:25:10 »
Hm, das 50seitige englische PDF zu übersetzen - das könnte ich machen, da ich bald wieder mehr Zeit habe.
Screenshots könnte vllt. jemand anderes beisteuern?!

lupu

  • Gast
Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #11 am: 08.09.2013, 10:25:27 »
Vorschlag zur inhaltlichen Struktur eines LMU_Handbuchs:

Nachdem es genügend Material gibt, wo Linux und auch Ubuntu allgemein in Tiefe und Breite abgehandelt werden
und so etwas Umfassendes für LinuxMint wohl von unserem Forum nicht zu leisten ist,
würde ich drei Teile als rolling release sinnvoll finden :

1) Wiki
Hierzu könnten die vorhandenen Beiträge (ggfalls nach Überarbeitung) hergenommen werden.
Und allmählich mit neuen ergänzt werden. Keine Konkurrenz zum UU-Wiki (ohnehin nicht möglich)
sondern mit Mint-spezifischen und anderen ausgewählten Themen. Mut zur Lücke, aber mit Qualitätsanspruch und längerer Gültigkeit.
Also Freigabe erst nach gründlicher Diskussion.

2) FAQ
Aufbereitung der im Forum vorhandenen und täglich neu dazu kommenden Themen in eine übersichtlichere Form.
Ohne großen Anspruch auf Vollständigkeit aller Aspekte und mehr an der Aktualität orientiert.
Um die erarbeiteten Lösungen und Anleitungen leichter aufindbar und übersichtlicher zu machen.

3) Linksammlung
Verweise auf Quellen im Netz, die nach allgemeiner Übereinstimmung empfehlenswert sind.

Edit:
eine Übersetzung des englischen Mint-Manual wäre natürlich auch super.
« Letzte Änderung: 08.09.2013, 10:40:06 von lupu »

Blindenhund

  • Gast
Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #12 am: 08.09.2013, 10:29:37 »
Es würde schon wahnsinnig helfen, wenn neo, Devil und Foxi gnadenlos die Threadtitel anpassen würden. Was da manchmal drinnesteht...

*duck und wech*

Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #13 am: 08.09.2013, 10:34:02 »
Für LM13 besitze ich ein englisches Benutzerhandbuch, das gibt's auch für LM15:
http://www.linuxmint.com/documentation/user-guide/english_15.0.pdf
diese Dinger sollte man einfach nur übersetzen und "das Fahrrad nicht neu erfinden".

Hallo,

ich finde auch, dass diese Manuale, die auf linuxmint.com angeboten werden, selbst für "Anfänger" brauchbar sein können, vorausgesetzt, man kommt mit der englischen Sprache klar. Vielleicht (?) wäre es ja sinnvoll, diese Anleitungen lediglich zu übersetzen.

Ansonsten werden sich manche Linux-Einsteiger wohl auch durch ein wenig Literatur arbeiten müssen; z.B. mir hat viel gebracht:  Umsatteln auf Linux von  Dieter Thalmayr und Nickles Linux Report von Michael Nickles. Beide Bücher sind für Umsteiger und Anfänger recht brauchbar; selbst einige fortgeschrittene Techniken werden dort besprochen. Ob es in den letzten Jahren weitere Bücher dieser Art gab (Zielgruppe: Anfänger/Umsteiger), kann ich nicht sagen, da ich seitdem bei Problemen nur noch hier im Forum nachgefragt habe... Wäre aber mal interessant, ob ihr ähnliche Erfahrungen habt...

Ciao


lupu

  • Gast
Re: Erstellung eines Benutzerhandbuches
« Antwort #14 am: 08.09.2013, 10:51:15 »
Ich finde es übrigens eine gute Idee, sich Gedanken um die Form / Struktur des Forums zu machen.
Einerseits wird LM nach meinem Empfinden immer benutzerfreundlicher, also die Probleme weniger.
Andererseits gibt es eine Tendenz zur Vermüllung der Threads durch allgemeine Diskussionen und Geplauder.
(die negativsten Entwicklungen lass ich mal weg)
Daneben gibt es den Plauderthread und auch noch das Cafe.
Manchmal lässt sich das alles inhaltlich nur noch schwer unterscheiden.
MMn wäre eine strengere Beachtung der unterschiedlichen Thematik der Bretter sehr vorteilhaft.

 

3. Advent
3. Advent