Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
25.07.2017, 22:31:49

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 472740
  • Themen insgesamt: 37993
  • Heute online: 431
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online

Autor Thema:  Bitte bei allen Supportanfragen unbedingt die verwendete Mint- und Desktop-Version angeben  (Gelesen 4391 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DeVIL-I386Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Worum geht es?

Hinweis: Bitte bei allen Supportanfragen unbedingt die verwendete Mint-Version und Desktopumgebung angeben.



Wozu dient dieser Hinweis?

Dieser Hinweis wird beim Erstellen eines Themas angezeigt, damit man nicht vergisst, den Helfern diese grundlegende Angabe mitzuteilen.



Wie lauten die gängigsten Angaben?

Mögliche Angaben wären z.B.:
  • Linux Mint 17.2 Cinnamon
  • Linux Mint 17.2 KDE
  • Linux Mint 17.2 LXDE
  • Linux Mint 17.2 MATE
  • Linux Mint 17.2 Xfce
  • Linux Mint 13 Cinnamon
  • Linux Mint 13 KDE
  • Linux Mint 13 LXDE
  • Linux Mint 13 MATE
  • Linux Mint 13 Xfce
  • LMDE 2 Cinnamon
  • LMDE 2 LXDE
  • LMDE 2 MATE



Woher bekomme ich die benötigten Angaben?

Indem man ein Terminal öffnet und folgenden Befehl ausführt: grep "GRUB_TITLE" /etc/linuxmint/info | cut -d= -f2
Tipps:
  • Gern kann man diese Terminalausgabe zu seinem Startbeitrag hinzufügen.
  • Verwende für diese Ausgabe bitte einen Codeblock ([code]Ausgabe[/code]) – dies erhält die Lesbarkeit des Threads.



Was passiert ohne diese Angaben?
  • Wenn man diese Information nicht im Betreff oder Beitrag angibt, verursacht das für die Helfer unnötig Arbeit, weil diese erst danach fragen müssen.
    • Die Information ist deshalb so wichtig, weil es oft bei allen verschiedenen Mint-Versionen und Desktopumgebungen unterschiedliche Lösungswege gibt.



Reicht es aus diese Angabe in der Signatur einzutragen?
  • Nein: Angaben zum System in der Signatur sind überflüssig und unerwünscht!
    • Zum einen lässt sich nicht jeder Benutzer die Signaturen anzeigen, zum anderen ändert man die Signatur im Laufe der Zeit. Dementsprechend passen die geänderten Systeminformationen aus der Signatur nicht mehr zu den alten Beiträgen.
    • Wenn jetzt ein Benutzer mit dem gleichen Problem, das entsprechende Thema zur Fehlerlösung heranzieht, passen die Lösungsvorschläge - durch die nachträgliche Signaturänderung - nicht mehr zum angegebenen System.
    • Und zu guter Letzt werden von der internen Suchfunktion des Forums nur der Betreff und die Beiträge durchforstet. Man könnte so also nicht nach einen bestimmten Problem mit z.B. Linux Mint 13 suchen, wenn diese Angabe nur in der Signatur steht.



  Screenshots zur groben Orientierung der 4 möglichen Desktopumgebungen

Cinnamon
Cinnamon
   
KDE
MATE
   
Xfce