Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
06.04.2020, 00:41:17

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23748
  • Letzte: klmp
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 651464
  • Themen insgesamt: 52740
  • Heute online: 353
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn  (Gelesen 1958 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mozon

  • Gast
Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« am: 18.03.2013, 20:43:57 »
Im Moment sieht meine Platte so aus : (sorry kann gerade kein anderen Screenshoot machen ... andere Baustelle)

Festplatte  /dev/sda:  500GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos

Nummer  Anfang  Ende   Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      1049kB  106MB  105MB   primary   ntfs            boot
 2      106MB   210GB  210GB   primary   ntfs
 4      210GB   487GB  277GB   extended
 5      210GB   310GB  100GB   logical   ext4
 6      310GB   480GB  170GB   logical   ext4
 7      480GB   487GB  6605MB  logical   linux-swap(v1)
 3      487GB   500GB  13,0GB  primary   ntfs


Modell: ATA SAMSUNG HD502HI (scsi)
Festplatte  /dev/sdb:  500GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos

Nummer  Anfang  Ende   Größe  Typ      Dateisystem  Flags
 1      32,3kB  500GB  500GB  primary  ntfs


Sda1  : braucht man die ?
Sda2  : Ist Windows 7  (brauch ich leider noch)
Sda3  : Windows Recovery
Sda4  : Extended für Sda 5, 6 und 7
Sda5  : / für Linuxmint Cinnamon
Sda6  : /home
Sda7  : Swap

Ich hätte gern noch ne zweite Linux Partition wo ich dann mit KDE oder so experimentieren kann.

Wie würdet ihr das aufteilen ?

Ich würd auch nochmal alles platt machen
« Letzte Änderung: 18.03.2013, 20:56:40 von Mozon »

Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #1 am: 18.03.2013, 20:46:25 »
Zeig mal
sudo parted -lDas ist übersichtlicher...

Mozon

  • Gast
Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #2 am: 18.03.2013, 20:58:06 »
Geändert im Anfangs Thread...... Die zweite Platte (Samsung) Sdb... ist mein Datengrab

Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #3 am: 18.03.2013, 21:16:55 »
Also auf deiner Home - Partition ist ja noch einiges an Platz vorhanden. Da du das Bild rausgenommen hast, zeig mal noch
df -h
Für eine weitere Linux-Partition würde ich ein Live-System booten und mit geparted die Home-Partition verkleinern (20 - 30GB reichen für ein Linux zum spielen locker(incl. Home))
Den freigemachten Speicher dann als ext4 Partition erstellen.
SWAP kannst du für beide Linuxe verwenden, nur "Hibernating" ist dann mit vorsicht zu geniessen.

Was ich nicht weiß ist ob sich beim ändern der Partitionsgröße auch die UUID der Partition ändert. Wenn das passiert musst du die fstab von deinem Mint anpassen.

Noch zu deinen anderen Fragen: sda1 ist die Boot-Partition von Win7 und die braucht Windows (Frag mich nicht wofür)


Die "Hardcore-Variante" wäre natürlich das Plattmachen...

Mögliche Aufteilung
sda1 Boot für Win 7 100MB
sda2 Win7 100GB
sda3 Haupt-Linux 30GB
sda4 Erweiterte Partition (kompletter Rest)
sda5 ntfs-Partition als Datenaustausch Win <--> Linux 233GB
sda6 Home von Haupt-Linux 100GB
sda7 Spielpingu Partition 30 GB
sda8 SWAP 6GB

Da gibt es natürlich verschiedene Möglichkeiten, je nach dem wo du mehr Platz brauchst, oder mehrere Spiel-Pingis, oder mehrere SWAP's oder, oder oder...

Mozon

  • Gast
Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #4 am: 18.03.2013, 21:23:08 »
/home müsste ich schon mehr haben da ich dort auch meine Bilder verwalte und das Verzeichnis permanent wächst ......

sda5 ntfs-Partition als Datenaustausch Win <--> Linux 233GB   aus deinem Vorschlag kann ich mir glaub isch schenken da ich ja Sdb in Ntfs hab ... 500GB

michael@q ~ $ df -h
Dateisystem    Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
/dev/sda5        92G    4,8G   83G    6% /
udev            1,9G    4,0K  1,9G    1% /dev
tmpfs           791M   1000K  790M    1% /run
none            5,0M       0  5,0M    0% /run/lock
none            2,0G    1,1M  2,0G    1% /run/shm
none            100M     12K  100M    1% /run/user
/dev/sdb1       466G    261G  206G   56% /mnt/B61CD5001CD4BD15
/dev/sda6       156G     18G  131G   12% /home

Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #5 am: 18.03.2013, 21:30:50 »
Stimmt, an die zweite Platte hab ich gar nicht gedacht...

Deine sda5 ist auch "riesig", da würden 3 Linuxe reinpassen...

Bei mir sieht das so aus:
marco@marco-R510-P510 ~ $ sudo parted -l
[sudo] password for marco:
Modell: ATA WDC WD2500BEVT-2 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  250GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      32,3kB  24,1GB  24,1GB  primary   ntfs            boot
 2      24,1GB  55,6GB  31,5GB  primary   ext4
 3      55,6GB  147GB   91,2GB  primary   ntfs
 4      147GB   250GB   103GB   extended
 5      147GB   178GB   31,5GB  logical   ext4
 6      178GB   210GB   31,5GB  logical   ext4
 7      210GB   241GB   31,5GB  logical   ext4
 8      241GB   246GB   4509MB  logical   linux-swap(v1)
 9      246GB   250GB   4373MB  logical   linux-swap(v1)

(sda1 = XP, sda2 = Mint 13, sda3 = Datenpartition, sda5-7 = 3x Spielpingis)

Bevor du aber anfängst an deinen Partitionen rumzuspielen, denk an die Datensicherung...
und warte ob sich noch jemand meldet der weiß ob sich die UUID's ändern

Mozon

  • Gast
Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #6 am: 18.03.2013, 21:35:38 »
JA ich halt mich zurück......  ;D

Blindenhund

  • Gast
Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #7 am: 19.03.2013, 09:42:33 »
UUID wird beim Formatieren vergeben. Also kein Problem da nicht formatiert wird.

Mozon

  • Gast
Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #8 am: 19.03.2013, 10:03:25 »
Lege ich eigentlich für jede Linux Distri ein eigenes /home an oder nutzen die alle das gleiche ..... ?

Blindenhund

  • Gast
Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #9 am: 19.03.2013, 10:10:09 »
Ich lege gar keine separate /home an. Alles rein ins System. ABER: Ich separiere meine Daten. Wenn ich also platt machen will, dann brauche ich mich um nichts zu kümmern.

Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #10 am: 19.03.2013, 10:15:10 »
Blindi, Du einziger Gesinnungsgenosse in dieser Sache (keine eigene /home)! - Genau so halte ich  es auch für gut und mache es auch bei mir.
Aber wenn schon eigene /home, dann bitte für jedes System eine eigene (nur bringt sie dann nichts mehr, und kann daher gleich weggelassen werden).

Blindenhund

  • Gast
Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #11 am: 19.03.2013, 10:40:47 »
Zitat
(nur bringt sie dann nichts mehr, und kann daher gleich weggelassen werden).
Das ist ja genau das Problem. Ganz zu Anfang wurde es mir auch anders beigebracht. Nur sage mir jetzt mal einer, wozu separieren, wenn ich einen Frackträger mit Mate, den nächsten mit KDE und dann noch Crunchie mit LXDE einspiele um sie zu testen?? Ich brauch meine Daten überall aber doch nicht die paar Einstellungen in /home/blindi....

Ähnlich verhält es sich auch mit SWAP - ich mache kein Suspend. Also wieso für jedes OS ein Swap?? Sinnentleert finde ich in diesem Falle.

Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #12 am: 19.03.2013, 17:24:13 »
Wollte nur anmerken das ich auch keine eigene Home-Partition habe... :D
Und bei einem "Spiel-Pingi" macht das noch weniger Sinn...

Frieder108

  • Gast
Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #13 am: 19.03.2013, 19:08:36 »
tja, aber anderseits schadet ne separate /home auch nicht.

Claro, Daten gehören eh auf ne eigene Partition, mach ich ja auch - aber ob ich jetzt 25 GB komplett für das System nehme, oder 15 GB für "/" und 10 GB für /home → wo ist der Unterschied?

Und es gibt da einen  ;) - ich hab das auch schon mehrmals erwähnt → 15 Gb "/" bekommst du fast nicht voll (Ausnahme Project Neon) und wenn die /home überläuft, beispielsweise mit nem virtuellen System, dann kannst du immer noch booten und Platz schaffen.

Das Gleiche Thema auf nem Einpartitionensystem wird zum Problem, da hat sichs ausgebootet  :P

Ansonsten stimm ich aber zu, auf die ganzen Einstellungen und Configs ist geschi..... - da sichert man sich das, was man brauch und gut isses

Blindenhund

  • Gast
Re: Festplatte neu aufteilen ..... was macht Sinn
« Antwort #14 am: 19.03.2013, 19:13:29 »
Frieder - mir ist noch nie ein System vollgelaufen. Doch - einmal wollte ich es wissen, ob die 5%-Sperre funktioniert! ^^

Da boote ich mit Silberling und mounte. Oder ich boote ein Alternativsystem (wovon Du gar 7 oder 8 hast...) und räume auf.

Wenn das der einzige Grund für Dich ist zu separieren....