Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.04.2020, 08:46:46

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23756
  • Letzte: hdkkdh
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 651741
  • Themen insgesamt: 52759
  • Heute online: 381
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Windowsplatte fur LinxMint partitionieren  (Gelesen 1036 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Windowsplatte fur LinxMint partitionieren
« am: 08.03.2013, 19:02:55 »
Ich habe einen Windows-Laptop mit einer Platte mit 250GB freiem Speicher, auf der ich gerne Mint 14 Cinnamon neben Windows, wie auch schon auf meinem neu eingerichteten Desktoprechner erfolgreich praktiziert, installieren möchte. Zum Partitionieren möchte ich GParted verwenden.
Frage: Beim Defragmentieren unter Window zeigt Tune-Up an, dass manche Blocks auf der Platte verstreut sind, die laut Tune-Up gesperrt sind und nicht verschoben werden können.
Berücksichtigt GParted das beim Aufteilen und verschiebt diese Blocks in die Windows Partition, oder werden sie gelöscht, so dass mein Windows eventuell abstürzt?

Seestern

  • Gast
Re: Windowsplatte fur LinxMint partitionieren
« Antwort #1 am: 08.03.2013, 19:06:56 »
Soweit ich weiss kannst du das mit dem Programm OO Defrag in einem sogenannten Boottime defrag defragmentieren. dann sollten auch diese Dateien verschoben werden können. Ich glaube das GParted das nicht berücksichtigt.


mfg
Rolf

Blindenhund

  • Gast
Re: Windowsplatte fur LinxMint partitionieren
« Antwort #2 am: 08.03.2013, 19:07:01 »
Könntet Ihr Windowsianer Euch eventuell mal son Mist wie Tune-Up abgewöhnen? Defrag oder defraggler.exe in Verbindung mit dem Ccleaner tun es auch!

lupu

  • Gast
Re: Windowsplatte fur LinxMint partitionieren
« Antwort #3 am: 08.03.2013, 20:04:54 »
Evtl handelt es sich bei den gesperrten Blocks um den Auslagerungsspeicher, den kannst Du ja versuchsweise mal abschalten. Dann tun sich die Defrag-Programme manchmal leichter. (später den Auslagerungsspeicher wieder einrichten, dann sind die Blocks uU nicht mehr so verteilt)
Im Prinzip ist es schon sinnvoll und wichtig, vor einer Verkleinerung die Win-Partitions sauber zu defragmentieren und vor allem zu komprimieren.
Gparted nimmt keine Rücksicht auf vorhandene Daten in den neu angelegten Partitionen, die werden wegformatiert.
Das Windows eigene Defrag-Programm ist nach meiner Erinnerung an dunkle Xp-Zeiten ziemlich mies.
Ccleaner und  Defraggler von http://www.piriform.com/ waren besser.
 
« Letzte Änderung: 08.03.2013, 20:12:21 von lupu »

WOD

  • Gast
Re: Windowsplatte fur LinxMint partitionieren
« Antwort #4 am: 08.03.2013, 20:09:37 »
Könntet Ihr Windowsianer Euch eventuell mal son Mist wie Tune-Up abgewöhnen? Defrag oder defraggler.exe in Verbindung mit dem Ccleaner tun es auch!

Knaller  ;D aber wo er Recht hat hat er Recht  ;D

Blindenhund

  • Gast
Re: Windowsplatte fur LinxMint partitionieren
« Antwort #5 am: 08.03.2013, 20:22:25 »
Ist doch wahr...

TuneUp ist wie Botox. Die Ergebnisse sind oftmals sehenswert!

WOD

  • Gast
Re: Windowsplatte fur LinxMint partitionieren
« Antwort #6 am: 08.03.2013, 20:24:18 »
Oder hinterher ist alles Schei.... :P

Blindenhund

  • Gast
Re: Windowsplatte fur LinxMint partitionieren
« Antwort #7 am: 08.03.2013, 20:25:33 »
so meinte ich das ja.... :)

Re: Windowsplatte fur LinxMint partitionieren
« Antwort #8 am: 21.03.2013, 22:01:27 »
Vielen Dank für eure Antworten.
nach mehrmaligem defragmentieren mit Windows defrag und defraggler habe ich das Ende der Platte frei bekommen.
Defraggler allein reichte nicht.