Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.09.2019, 01:28:54

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22548
  • Letzte: Dieter44
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608320
  • Themen insgesamt: 49239
  • Heute online: 430
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 335
Gesamt: 341

Autor Thema:  Windows 8 + LinuxMint auf aktuellem Notebook  (Gelesen 4264 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Windows 8 + LinuxMint auf aktuellem Notebook
« am: 25.02.2013, 01:16:44 »
Hallo zusammen,

schön, euch gefunden zu haben! Ich bin wie man sieht neu dabei und zudem noch blutiger Linux-Anfänger. Habe es allerdings geschafft, dieses WE LinuxMint 14 (Cinnamon) auf einem alten Thinkpad parallel zu Windows 7 zu installieren und ein bisschen zu testen. Jetzt aber zum geplanten Vorhaben:

Ich habe mir einen neuen Laptop gegönnt, auf dem später Windows 8 und LinuxMint 14 (Cinnamon) laufen soll. Habe hierzu im Forum schon einiges gelesen, kann aber nicht wirklich behaupten, alles verstanden zu haben. In jedem Fall scheint die Parallelinstallation unter Windows 8 ja nicht ganz so trivial wie unter Windows 7 und auf älterer Hardware zu sein...

Sehe ich es richtig, dass es am einfachsten wäre, Windows 8 und Linux auf zwei separaten HDDs zu installieren? Die Auswahl, welches System gestartet werden soll, würde dann nicht mehr über den Bootmanager, sondern über die Bootreihenfolge der HDDs im BIOS geregelt werden, richtig?

Mein Vorhaben en detail: Derzeit ist das Notebook nackt, d.h. nur mit FreeDos. Es hat 8GB RAM und eine 1.000 GB HDD (SATA). Von dieser HDD würde ich im Zuge der Mint-Installation 50 GB abziehen und für Linux reservieren (wahrscheinlich immer noch recht großzügig, oder?). Von diesen 50 GB dann nochmal 8GB für die Swap-Partition abziehen. Dann Installation starten und über ein hoffentlich funktionierendes OS freuen.

Als nächstes soll eine 128 GB-SSD via mSata-Slot eingebaut werden. Auf dieser SSD würde ich dann Win8 installieren. Das heißt also, dass jede physikalische HDD nun ihren eigenen Bootmanager hat und diese sich nicht in die Quere kommen, korrekt?

Unter Win8 müsste ich dann doch auch noch den Rest der nicht partitionieren SATA-HDD als Datenpartition nutzen können, oder?

Mir wäre es ja lieber gewesen, Win8 und Linux auf der SSD zu installieren, aber dies scheint derzeit noch etwas tricky zu sein. Falls ich komplett daneben liege, korrigiert mich bitte!

Danke für eure Hilfe!

VG,

Salzkrabbe

Re: Windows 8 + LinuxMint auf aktuellem Notebook
« Antwort #1 am: 25.02.2013, 06:08:58 »
Meines Erachtens kannst Du das schon auf einer Platte installieren beides, also es spricht dagegen nichts und das ist auch nicht schwieriger als das andere.
Als erstes musst Du bei so einem Gerät die EFI-Frage beantworten, also ob das Gerät (nur) EFI unterstützt oder auch Legacy BIOS aka "CSM" (Compability Support Module).

Das geht vom Mint-Livesystem aus, nach
http://wiki.ubuntuusers.de/Baustelle/EFI_Installation_Erfahrungsberichte
sudo dmidecode -t0 | grep -Ei "(BIOS boot|UEFI)"
Außerdem muss evtl. auf solch einem System abgeklärt werden, wie es mit Secure Boot aussieht, also ob dieses aktiviert ist.
http://wiki.ubuntuusers.de/Baustelle/EFI_Grundlagen#Secure-Boot

Weißt Du da was drüber, wie das bei Deinem System ist?

Danach kann man weitersehen. Ich selbst habe mit (U)EFI keine Erfahrung, aber ich glaube, selbst wenn Dein Rechner ein EFI-Only-Gerät ist, ist es nicht so, dass Du nicht beide OS prinzipiell auf der SSD installieren könntest, also dies ist möglich.
« Letzte Änderung: 25.02.2013, 06:44:08 von leonidas »

Re: Windows 8 + LinuxMint auf aktuellem Notebook
« Antwort #2 am: 25.02.2013, 09:55:15 »
Hi Leonidas,

danke für deine schnelle Antwort! Ok, dann versuche ich mittels Live-CD und Blick ins BIOS erstmal rauszufinden, welche Voraussetzungen bei mir gegeben sind. Das wird leider erst heute Abend klappen - ich melde mich dann nochmal!

+++ Edit / Update ++++

So - alles ausgeführt. Die Terminaleingabe des oben genannten Befehls, förderte folgende Aussage zu Tage: BIOS boot specification is supported. UEFI is supported

Rufe ich das BIOS selbst auf, steht dort: UEFI Boot = enabled (dies kann wohl auch disabled werden)

EFI

EFI USB-Device (USB DISK Pro)

Ändere ich die Bootreihenfolge auf USB, lässt sich Linux-Mint ganz normal als Live-Version vom Stick booten und starten (sonst hätte ich ja auch die Terminaleingabe nicht ausführen können).

So, was sagt mir das jetzt? Muss ich UEFI im BIOS deaktivieren, um Linux parallel installieren zu können? Ich würde es dann doch probieren, beide OS auf die SSD zu installieren. Falls etwas schiefgeht, kann ich doch die Platte jederzeit wieder formatieren/platt machen und dann nur ein OS installieren, oder?

Bin euch für weitere Hilfe sehr dankbar!

VG,

Salzkrabbe
« Letzte Änderung: 25.02.2013, 23:41:16 von salzkrabbe »

Frieder108

  • Gast
Re: Windows 8 + LinuxMint auf aktuellem Notebook
« Antwort #3 am: 27.02.2013, 09:12:40 »
Hi,

natürlich kannst du im UEFI-Modus installieren, sowohl Mint 13, als auch Mint 14 können das - die Installation ist einfach und um den Bootloader brauchst du dich überhaupt nicht kümmern.

Nach der Installation kannst du im Bootmenü aussuchen, welches System starten soll.

Als Tipp noch folgendes: installier dir Win 8 zuerst und lass auf der Platte noch Platz für dein Linux.

Der einzigste Kanckpunkt an der Geschichte könnte SecureBoot sein - das mußt du abschalten und darfst es auch nicht wieder einschalten. Meines Wissens können aktuell erst 2 Linuxe mit SecureBoot umgehen → Fedora 18 und Ubuntu 12.04.2


Apropos, soooo alt kann dein ThinkPad nicht sein, wenn es UEFI kann - müßte schon was aus der 20er-Serie sein. Da hab ich noch nen Link für dich https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=9808.msg89115#msg89115

Re: Windows 8 + LinuxMint auf aktuellem Notebook
« Antwort #4 am: 27.02.2013, 10:20:34 »
Hallo Frieder,

danke für die Antwort sowie den sehr hilfreichen Link! Na, dann probiere ich mal mein Glück und werde meine Erfahrungen mit euch teilen (warte derzeit noch auf meine msata-ssd, auf der ich das Ganze installieren möchte).

Eine Frage noch: Wie deaktiviere ich denn SecureBoot? Ist damit gemeint, UEFI komplett abzuschalten, was ja über das BIOS möglich ist? Ich finde nämlich ansonsten keine separate Einstellung im BIOS für SecureBoot.

Das Thinkpad ist natürlich neu - die erfolgreiche Linuxmint-Installation, von der ich sprach, fand auf einem anderen, wesentlich älteren Geräte ohne UEFI, statt.

Danke!

Frieder108

  • Gast
Re: Windows 8 + LinuxMint auf aktuellem Notebook
« Antwort #5 am: 27.02.2013, 10:23:20 »
Gegenfrage: um was für ein ThinkPad handelt es sich?

EDIT//

den UEFI-Link gibts hier http://thinkpad-forum.de/threads/148736-gel%C3%B6st-Fragen-zu-EFI-Dualboot?p=1541301&viewfull=1#post1541301 auch noch mal - die Vorgehensweise wurde mittlerweile auch von anderen Usern getestet und für gut befunden  ;)
« Letzte Änderung: 27.02.2013, 10:31:46 von Frieder108 »

Re: Windows 8 + LinuxMint auf aktuellem Notebook
« Antwort #6 am: 27.02.2013, 14:50:30 »
es handelt sich um ein Ideapad Y-580. Also vergleichsweise neu.

Gut, dann leg ich mal los, danke!