Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.12.2019, 01:14:13

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22934
  • Letzte: gesders
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 623950
  • Themen insgesamt: 50387
  • Heute online: 411
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 331
Gesamt: 332

Autor Thema: [gelöst]  Wo finde ich als Anfänger einen leichten Einstieg zu Linux?  (Gelesen 43734 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Wo finde ich als Anfänger einen leichten Einstieg zu Linux?
« Antwort #15 am: 11.11.2015, 08:54:58 »
@kupferstaedter
Hast du mal auf das Datum des Beitrags geachtet ?

Re: Wo finde ich als Anfänger einen leichten Einstieg zu Linux?
« Antwort #16 am: 11.11.2015, 09:45:15 »
Zitat
Bitte immer wieder mit dem gleichen Benutzernamen
Mal abgesehen von diesem kleinen Fehler ein schöner Beitrag. Entscheidend ist die UID und GID des Benutzers und die sind bei jeder Installation gleich (1000)

oldgen

  • ><((((*>
  • **
Re: Wo finde ich als Anfänger einen leichten Einstieg zu Linux?
« Antwort #17 am: 11.11.2015, 10:38:09 »
...Überall! Div. Suchmaschinen helfen!
Jahrealt, diese Anfrage und immer wieder aktuell :D
Ein Schelm, wer schlechtes dabei denkt...

Re: Wo finde ich als Anfänger einen leichten Einstieg zu Linux?
« Antwort #18 am: 11.11.2015, 14:36:42 »
...Überall! Div. Suchmaschinen helfen! ...
Bei "Marions Kochbuch" würde ich aber nicht reinschauen !  ;)

... Die größte "Gefahr" für den Anfänger ist die Synaptic Paketverwaltung. Warum?
Dort kann man alles und jedes installieren, deinstallieren, angucken und nicht zu letzt auch sein System schrotten...
Das leuchtet mir nicht recht ein und dazu habe ich auch die entgegengesetzte Meinung.
Zitat
... Weil man unter Linux alles darf, darf man auch Mist bauen.
Das ist aber in 99% der fällen nicht die Schuld von Linux sondern des Benutzers ...
... also wohl auch nicht die Schuld der vorzüglichen Synaptic-Paketverwaltung.
Wieso ist das dann die Konsequenz :
Zitat
... Das Terminal ist dein bester Freund! ...
Darf man damit nicht auch alles machen ?   ???
Ist das Terminal ein leichter Einstieg für LinuxMint-Anfänger ?   ::)

Da fehlt mir dann doch etwas Logik um den Beitrag gut und schön zu finden.
Auch sehe ich ebenfalls absolut keinen Sinn darin, dieses (gelöste !!) gut abgelagerte Uralt-Thema mit der Verkündung persönlicher Vorurteile und Vorlieben wieder zu beleben.
« Letzte Änderung: 11.11.2015, 14:53:00 von aexe »

Re: Wo finde ich als Anfänger einen leichten Einstieg zu Linux?
« Antwort #19 am: 11.11.2015, 15:01:02 »
Hey kupferstaedter... ist nicht Dein Ernst oder ?  8) ;D
Was sind das für abgefahrene Theorien?  :o

oldgen

  • ><((((*>
  • **
Re: Wo finde ich als Anfänger einen leichten Einstieg zu Linux?
« Antwort #20 am: 11.11.2015, 16:13:26 »
@ aexe:  Teilzitat: "Bei "Marions Kochbuch" würde ich aber nicht reinschauen !  ;)"

...besser ist das!
Schantals Beschreibungen: "Mein Leben mit Pingus und anderen Vögeln" gehören aber auch nicht zwingend dazu, auch wenn für manche sicherlich erhellend... :D

Gefühlvolle Woche und schöne Lichterfeste noch...
« Letzte Änderung: 11.11.2015, 16:25:40 von oldgen »

Linux Mint einrichten
« Antwort #21 am: 05.11.2018, 12:11:49 »
Linux Mint 19

Hallo kupferstaedter

2015 veröffentlichten Sie in diesem Forum Hinweise zur Einrichtung von Linux in der Rubrik Tutorials
("Wo finde ich als Anfänger einen leichten Einstieg zu Linux?"):

"Kleine Übersicht: Manuelle Partitionierung - Swap ca. 8-16GB, als Swap Markieren, Root ca. 30-50GB, Einbindungspunkt (Mountpoint) "/", Dateisystem nach Wahl, Rest der Platte als "home" einbinden, fertig ist die Kiste"

Kann man nach Ihrem Vorschlag außer den von Ihnen genannten Verzeichnissen alle anderen Verzeichnisse löschen . Wenn nein, welche?

Für einen kurzen Hinweis wäre ich Ihnen sehr verbunden.
MFG
oblinux