Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.10.2020, 02:13:04

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24658
  • Letzte: Mectane
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 689637
  • Themen insgesamt: 55811
  • Heute online: 428
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 329
Gesamt: 331

Autor Thema:  Linux Mint auf anderer Partition installieren  (Gelesen 19371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #120 am: 22.01.2013, 20:50:12 »
Zitat
Und nein auch mit sudo su selber Fehler...
hab ich so erwartet.

Und nein, Nachteile wirst du durch Kubuntu nicht bekommen. Mint basiert auf Ubuntu und Mint KDE und Kubuntu sind zu 99% identisch

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #121 am: 22.01.2013, 20:51:03 »
Gut, dann sag an was ich tun soll ;)

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #122 am: 22.01.2013, 21:12:22 »
ok, also, du klickst auf "Kubuntu installieren", deutsche Sprache auswählen und die beiden Häckchen bei "Software von Drittanbietern" und "Aktualisierungen während der Installation herunter laden" weg lassen, das kostet nur Zeit und kann man später easy nachholen.

Wenn du zum Installationsmenü kommst, dann wählst du die Option "manuell", das ist die unterste der 4 Möglichkeiten. → weiter→ die Partitionen sda5,6,7 löschen. Dazu einfach mit nem Linksklick markieren und auf Löschen klicken → auf "freien Speicher" klicken → hinzufügen → jetzt kommt n Fenster, da kannst du oben die Größe eingeben, du hast ca. 40 GB zur Verfügung, mach 36000 MB - darunter ist ein Feld "use as", da klickst du auf den Pfeil und nimmst ganz oben "ext4"  - bei "Format the Partition" setzt du den Haken und bei "Mount point" nimmst du "/",

also nur den Schrägstrich ohne alles. → ok

jetzt kommst du automatisch wieder zurück ins Partitionsmenü, die neue Part wird als sda5 angezeigt → auf "freien Speicher" klicken, die restlichen MBs werden dir angezeigt, so lassen → "use as" - da swap anklicken - ok klicken und fertig → jetzt bist du wieder im Partitionsfenster → da ist unten ein weiteres Fenster für den Bootloader → im Dropdownmenü "/dev/sda" auswählen (ohne Zahl!!! ), →→→ "jetzt installieren" klicken.

Der Rest was kommt ist selbsterklärend, also Tastatur "deutsch" und so.

Am Ende Installation, wenn du nach neustart gefragt wirst, da wählst du "Kubuntu weiter ausprobieren" und postest nochmal sudo efibootmgr
Viel Erfolg - ich muß jetzt für ne Stunde weg

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #123 am: 22.01.2013, 21:31:48 »
Installation ohne Probleme, aber wieder gleicher Fehler:

kubuntu@kubuntu:~$ sudo efibootmgr
Fatal: Couldn't open either sysfs or procfs directories for accessing EFI variables.
Try 'modprobe efivars' as root.

Genauso gemacht, wie du beschrieben hast..

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #124 am: 22.01.2013, 21:48:26 »
Ok, schade - dann mach mach mal, was das Terminal vorschlägt sudo modprobe efivars und poste die Ausgabe

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #125 am: 22.01.2013, 21:51:52 »
Kommt garnichts....

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #126 am: 22.01.2013, 21:55:19 »
Kommt garnichts....
Zeig mal lsmod | grep efivars

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #127 am: 22.01.2013, 21:57:35 »
Auch nichts...

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #128 am: 22.01.2013, 22:01:32 »
Probiere mal  modinfo efivars ob das was ausgibt.
Wenn es eine lange Ausgabe gibt, ist das Modul bekannt.
Dann nur Info hier geben, nicht die Ausgabe posten.
Wenn negativ, dann Meldung nennen.

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #129 am: 22.01.2013, 22:03:57 »
ERROR: modinfo: could not find module efivars

Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #130 am: 22.01.2013, 22:05:46 »
Also ist das Modul nicht vorhanden, dann kann es natürlich auch nicht geladen werden.

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #131 am: 22.01.2013, 22:06:49 »
noch meht schade - das Modul wird also nicht geladen.

Ich muß mal hirnen und googlen und mal überlegen, ob und wie man das via Chroot machen kann.

Also zur Information, das Prob hat mit "grub.efi" zu tun, wie, wo, was aber genau, ??????


Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #132 am: 22.01.2013, 22:08:54 »
Die Frage ist eigentlich, welches Paket, enthält das Modul.

Sauron

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #133 am: 22.01.2013, 22:16:40 »
Das Modul ist in den Kernel kompiliert (zumindest hier unter 3.5.0-22-generic)
sauron: ~ $ grep -i efi /boot/config-$(uname -r)
CONFIG_EFI_PARTITION=y
CONFIG_EFI=y
CONFIG_EFI_STUB=y
CONFIG_FB_EFI=y
CONFIG_EFI_VARS=y
CONFIG_CACHEFILES=m
# CONFIG_CACHEFILES_DEBUG is not set
# CONFIG_CACHEFILES_HISTOGRAM is not set
sauron: ~ $
Also wenn dann müsste dort das Problem gesucht werden. Vielleicht reicht ja auch schon ein einfaches sudo depmod -a.

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint auf anderer Partition installieren
« Antwort #134 am: 22.01.2013, 22:17:28 »
Die Frage ist eigentlich, welches Paket, enthält das Modul.

hi hi, das sollte grub.efi sein oder wie Sauron erwähnt, der Kernel - ok, ich hab einen, bin mir nur nicht sicher, ob man vorher chrooten soll oder ob es auch so geht

sudo efibootmgr --create --disk /dPreciseev/sda --part 1 --label "Quantal - GRUB2" --loader \\EFI\\ubuntu\\grubx64.efi
Der Eintag in den NVRAM findet so definitiv statt, fragt sich nur, ob er auch das Linux findet, sollte aber.

@ Foxdl, kannst du eigentlich an dein Bootmenü ran, also nicht das BIOS, sondern das, wo du dein Bootmedium aussuchen kannst. Sprich, wenn du von USB oder so starten willst, dann macht man das übers Bootmenü und nicht via BIOS/EFI.

Haben tust du sowas auf jeden Fall, alle UEFI-Maschinen haben das

@ Sauron,, sieht bei mir genau so aus frieder@X220:~$ grep -i efi /boot/config-$(uname -r)
CONFIG_EFI_PARTITION=y
CONFIG_EFI=y
CONFIG_EFI_STUB=y
CONFIG_FB_EFI=y
CONFIG_EFI_VARS=y
CONFIG_CACHEFILES=m
# CONFIG_CACHEFILES_DEBUG is not set
# CONFIG_CACHEFILES_HISTOGRAM is not set
frieder@X220:~$ uname -r
3.7-1.towo-siduction-amd64
frieder@X220:~$
« Letzte Änderung: 22.01.2013, 22:21:43 von Frieder108 »