Seiten: [1]
Die aktuelle Seite befindet sich im Wiki:
http://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Installation_innerhalb_von_Windows


Linux Mint kann wie ein normales Programm innerhalb von Windows installiert werden. Dafür werden mindestens 6 GB freier Festplattenspeicher benötigt.

  • Lege bei laufendem Windows die Mint-CD/DVD ein. Sollte die Autorun-Funktion deaktiviert sein klicke auf Start >>> Arbeitsplatz. Dort auf "Install Linux Mint"

  • Wähle "Innerhalb von Windows" installieren

  • Im nun folgenden Fenster die Festplatte auswählen und ein Passwort eingeben

  • Linux Mint wird nun installiert. Nach erfolgreicher Installation muss der Computer neu gestartet werden.

  • Beim Hochfahren des Rechners erscheint jetzt ein Auswahlmenü, welches Betriebssystem gestartet werden soll. Linux Mint auswählen.

  • Den angezeigten Countdown auslaufen lassen, Linux Mint installiert sich jetzt automatisch.

    Hinweis: Der PC sollte zu diesem Zeitpunkt mit dem Internet verbunden sein, da die deutschen Sprachdateien heruntergeladen werden.

  • Nach erfolgreicher Installation startet sich der PC wieder neu. Im Auswahlmenü wieder Linux Mint auswählen.
    Es erscheint nun ein weiteres Auswahlmenü. Hier die oberste Option auswählen:

    Hinweis: Dieses zweite Auswahlfenster kann einfach unterdrückt werden. Mehr dazu hier.

  • Mit Benutzername/Passwort einloggen, der Linux Mint-Desktop erscheint:




Linux Mint aus Windows entfernen
Auskunft erteilt Ihnen die Windows-Hotline.   ;D
Alternativ:

Den PC in Windows starten. Dann Start >>> Arbeitsplatz >>> Lokaler Datenträger (C:) >>> linuxmint
Auf "uninstall-wubi" klicken und Linux Mint deinstallieren.

Den PC neu starten. Fertig.

Die aktuelle Seite befindet sich im Wiki:
http://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Installation_neben_Windows


Linux Mint kann parallel zu Windows installiert werden. Beim Starten des PC kann gewählt werden, welches Betriebssystem geladen werden soll.

Vorbereitungen in Windows

  • Die Festplatte freischaufeln: Die Festplatte freischaufeln: Deinstalliere nicht benutzte Programme, lösche nicht benutzte Dateien, dann alle temporären Dateien löschen. Neben der Windows-eigenen Datenträgerbereinigung unter Start >>> Alle Programme >>> Zubehör >>> Systemprogramme empfiehlt sich zusätzlich ein Programm wie der kostenlose CCLeaner.

  • Die Festplatte unbedingt defragmentieren: Start >>> Alle Programme >>> Zubehör >>> Systemprogramme >>> Defragmentieren

  • Empfohlen: Sicherung persönlicher Dateien auf eine externe Festplatte, USB-Stick oder DVD.



Wie in [http://www.linuxmintusers.de/index.php?page=10]Linux Mint herunterladen und ausprobieren[/url] beschrieben vorgehen, dann:
  • Auf "Install Linux Mint" klicken

  • Zuerst müssen die Standardwerte Systemsprache, Zeitzone und Tastaturlayout festgelegt werden.

  • Das bestehende Windows wird automatisch erkannt, also "Nebeneinander installieren.." auswählen

  • Die Benachrichtigung lesen,
    die Änderungen abwarten, dann die persönlichen Login-Daten eingeben.

  • Es wird eine Zusammenfassung angezeigt.

    Auf "Installieren" klicken.

  • Die Installation durchlaufen lassen (dauert ca. 15-30 Minuten)

  • Ist die Installation abgeschlossen, muss der PC neu gestartet werden

  • Während der PC runterfährt muss die CD/DVD entfernt werden. Es erscheint dieser Hinweis:

  • Beim Starten des PC erscheint nun folgendes Auswahlmenü:

    Für Linux Mint den obersten Eintrag wählen oder einfach den Countdown (10 Sekunden) auslaufen lassen.

  • Der Desktop erscheint:


Die Installation ist jetzt abgeschlossen. Nun müssen Sytemupdates und evtl. Hardwaretreiber eingespielt werden >>>

Nachdem Linux Mint zum ersten Mal installiert wurde, müssen die Systemupdates eingespielt werden. Ein kleines Icon unten rechts zeigt an, ob Updates verfügbar sind:

Ein Doppelklick öffnet folgendes Fenster:

Wie du siehst, musst du zuerst dein Passwort eingeben (das Gleiche passiert auch bei der Softwareinstallation), danach erscheint eine Liste der verfügbare Updates:

Hinweis: Die voreingestellten Updates der Ebenen 1-3 sind sicher und gewährleisten eine dauerhafte Systemstabilität. Mehr dazu unter Bearbeiten >>> Einstellungen oder unserer Übersicht der Mint-Tools.

Auf "Aktualisierungen installieren" klicken und installieren.

Hinweis: Die Liste der Aktualisierungen ist nach der Erstinstallation recht lang. Keine Sorge, wenn das Update-Tool während des Dauerbetriebs im Hintergrund läuft, gibt's nur alle paar Tage eine Handvoll Aktualisierungen. Bei Softwareaktualisierungen und -installationen ist in der Regel kein Neustart des Systems nötig.

Auf die gleiche Weise werden verfügbare Hardwaretreiber angezeigt (Icon unten rechts) und der Installationsprozess kann mit Hilfe der angegebenen Empfehlungen normalerweise problemlos durchlaufen werden. Im Gegensatz zur Softwareinstallation muss der PC nach der Treiberinstallation neu gestartet werden und ein dementsprechender Hinweis wird angezeigt.



Empfehlungen

Flashblock
Flash verbraucht unter Linux mehr Ressourcen als unter Windows und kann Firefox dadurch verlangsamen. Flashblock schafft Abhilfe. Damit werden Flashanimationen gar nicht erst geladen und können mit einem Playknopf abgespielt werden:


gthumb
Besitzer einer Digitalkamera können mit gthumb ihre Fotos einfach importieren.
Hey, DIE Gelegenheit, um die einzigartige Softwareverwaltung mintInstall zu präsentieren.
Klick auf Menu >>> Softwareverwaltung und gib in der Suchmaske oben rechts gthumb ein. In der kurzen Ergebnisliste gthumb auswählen und mit nur einem Klick installieren.


Die LMU-Community wünscht dir viel Spass beim Erkunden von Linux Mint. Für Fragen, Kommentare und Verbesserungsvorschläge bist du in unserem Forum herzlich Willkommen.
Weitere Empfehlungen findest du in unserem Artikel "Erste Schritte".

Partitionen und Festplatten einbinden

Mehr lesen


Seiten: [1]