Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.06.2019, 11:06:25

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 594246
  • Themen insgesamt: 48135
  • Heute online: 575
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Wiederherstellung von gelöschten Dateien mit extundelete  (Gelesen 153 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Wiederherstellung von gelöschten Dateien mit extundelete
« am: 13.03.2019, 16:45:06 »
Es ist passiert, was mir noch nie passiert ist - Dateien (PDF) im home-Verzeichnis (auf 2. Festplatte - keine SSD) wurden versehentlich gelöscht, weil nicht - wie sonst - in den Papierkorb geschoben. Ich Depp!
Vor dem Einsatz von extundelete sollte die Partition auf READ ONLY umgestellt werden.
Habe das so versucht, wie in der Info in PRO-LINUX.de angegeben, wird aber abgelehnt, weil das home-Verzeichnis ja aktiv sei.
michael@michaels-PC:~$ sudo mount -o remount,ro /dev/sdb5
[sudo] Passwort für michael:           
mount: /home: Einhängepunkt wird benutzt.
Nur wie dann?

Habe auch mal mit grep -R nach einem Namensteil der versehentlich gelöschten Dateien gefahndet und jede Menge Binärdateien (... .cache/thumbnails...png) gefunden.
Kann mir nicht vorstellen, dass sich dahinter die gelöschten Dateien verbergen könnten. Der Namensteil kann definitiv nicht Teil von Foto-Bezeichnungen sein.
Lesen kann man die Binärdateien natürlich nicht - zumindest ich nicht.
Brauche also Hilfe, damit es weitergeht.

In den Erläuterungen zu extundelete stand nichts darüber, wie ich das Ergebnis der eventuellen Wiederherstellung auf einen USB-stick schreiben lassen kann.
Ins home-Verzeichnis geht's ja nicht, wenn READ ONLY - und sollte es auch nicht, wenn man sich seine Daten nicht kaputtmachen lassen will.

« Letzte Änderung: 15.03.2019, 09:11:35 von mwomint »

Re: Wiederherstellung von gelöschten Dateien mit extundelete
« Antwort #1 am: 13.03.2019, 16:48:44 »
Die Rettung musst du von einem Livesystem aus machen.